Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Konferenz : 3. Liga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: 3. Liga  

Konferenz

|



FKÖ
4:0
KSC
MEP
4:0
ZWI
BR2
0:0
WEH
ERF
0:1
SCP
GRO
0:0
AAL
CFC
0:0
OSN
HFC
1:2
UNT
MÜN
0:1
MAG
LOT
20.08.
JEN
WÜR
20.08.
ROS
5. Spieltag - Konferenz
18.08. Ende
F. Köln
4:0
KSC
18.08. Ende
Meppen
4:0
Zwickau
19.08. Ende
Bremen II
0:0
Wiesbaden
19.08. Ende
Erfurt
0:1
Paderborn
19.08. Ende
Großaspach
0:0
Aalen
19.08. Ende
Chemnitz
0:0
Osnabrück
19.08. Ende
Halle
1:2
Unterhaching
19.08. Ende
Münster
0:1
Magdeburg
20.08. 14:00
Lotte
-:-
CZ Jena
20.08. 14:00
Würzburg
-:-
Rostock
Letzte Aktualisierung: 16:10:59
Ende
 
Das war es von hier! Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstagnachmittag.
Vorschau
 
Am morgigen Sonntag um 14:00 Uhr schließen die beiden Partien Lotte vs. Jena und Würzburg vs. Rostock den 5. Spieltag ab.
Fazit
 
In sechs Partien gab es heute leider nur fünf Tore zu sehen. In drei Spielen fielen gar keine Tore. Bremen und Wiesbaden trennten sich torlos und müssen Magdeburg vorbeiziehen lassen, das 1:0 in Münster gewann. Paderborn bleibt durch den Dreier punktgleich mit Köln an der Tabellenspitze. Auch Aalen und Großaspach halten den Kontakt zur Spitzengruppe. Unterhaching hat sich durch den Auswärtssieg ins Mittelfeld abgesetzt. Osnabrück, Halle und Erfurt bleiben im Tabellenkeller stecken.
Alle Spiele
90.+3
Schlusspfiff in allen Stadien!
Halle - Unterhaching
90.+2
Die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich! Nach einer missglückten Ecke der Hallenser, kommt der Ball doch noch etwas glücklich zu Sliskovic am zweiten Pfosten. Der Angreifer kommt fünf Meter vor Haching-Schlussmann Müller zum Abschluss, setzt die Kugel aus spitzem Winkel jedoch knapp am linken Pfosten vorbei.
Chemnitz - Osnabrück
90.+2
Noch einmal muss Kunz eingreifen. Nach einem langen Einwurf von Tigges kommt der Ball am Strafraumeck zu Engel, der die Kugel in den Winkel schlenzen möchte. Kunz macht sich aber ganz lang und verhindert den späten K.o. für sein Team.
Erfurt - Paderborn
90
Razeek geht im Sechzehner zu Boden. Der Unparteiische lässt weiterlaufen und wird von Möckel für seine Entscheidung umgerempelt. Dafür sieht Möckel zu Recht die Rote Karte.
Erfurt - Paderborn
87
Beinahe das 1:1, aber Paderborn-Keeper Zingerle kann nach Vorlage von links von Benamar gegen Razeek aus kürzester Distanz mit einer Fußabwehr klären. Glück für Paderborn.
Halle - Unterhaching
84
TOOOR! HALLESCHER FC - SpVgg Unterhaching 1:2 - Torschütze: Petar Sliskovic. Geht hier doch noch was? El-Helwe legt Sliskovic die Kugel am Strafraum mit dem Kopf perfekt in den Lauf. Der Ex-Mainzer fackelt nicht lange und schiebt die Kugel frei vor Müller ins lange Eck! Nur noch 1:2!
Erfurt - Paderborn
85
Erfurt ist derzeit am Drücker und versucht mit allen Mitteln den Ausgleichstreffer zu erzielen. Dennoch müssen die Thüringer aufpassen, dass sie nicht das zweite Gegentor hinnehmen müssen.
Bremen II - Wehen
83
Endlich eine sehenswerte Aktion der Hausherren! Schmidt findet Eggersglüß auf der rechten Seite. Dieser flankt das Leder punktgenau auf den Kopf von Levent Aycicek, doch der frühere Löwe ist kein Kopfballspezialist und setzt den Kopfstoß aus acht Metern Tordistanz und zentraler Position gut zwei Meter links neben den Kasten. Das musste die Führung sein für Werder.
Halle - Unterhaching
79
TOOOR! Hallescher FC - SPVGG UNTERHACHING 0:2 - Torschütze: Stephan Hain. Die Entscheidung in Halle! Der eingewechselte Müller setzt sich auf der rechten Seite gut durch und dringt von dort in den Strafraum ein. Im Anschluss bedient Müller den im Rückraum wartenden Hain, welcher aus zehn Metern ohne Mühe zum 2:0 vollstreckt!
Erfurt - Paderborn
83
Lauberbach fasst sich ein Herz und hält einfach mal aus der Distanz drauf. Sein Versuch aus 25 Metern zentraler Position verfehlt aber weit das Ziel.
Münster - Magdeburg
80
Nach einem weiten Ball von Mai in den Sechzehner kommt Grimaldi an der Strafraumkante zum Schuss. Glinker hat den zentralen Schuss erst im Nachfassen.
Erfurt - Paderborn
79
Razeek kommt rechts im Sechzehner zum Abschluss. Seinen trockenen Schuss aus neun Metern kann Zingerle gerade noch festhalten.
Münster - Magdeburg
72
Über 70 Minuten sind gespielt, Magdeburg führt überraschend, viel hat es bisher nicht für diese Partie gemacht. Aber das haben die Preußen auch nicht. Es ist eine weiterhin sehr tempoarme Begegnung. Benno Möhlmann muss jetzt aber etwas ändern, vielleicht bekommen wir noch etwas Spannung zu Gesicht.
Chemnitz - Osnabrück
70
Nach 70 Minuten ist die Partie ausgeglichener. Chemnitz hatte durch Frahn zwei riesige Chancen, während weiter in Sachsen dominiert, dies aber wenig in zwingende Gelegenheiten ummünzt. Dazu hat CFC-Keeper Kunz scheinbar einen echten Sahnetag erwischt. So warten wir weiter auf das erste Tor.
Großaspach - Aalen
74
Kurios! Schiek hatte bislang keine Schienbeinschoner an, das ist Schiedsrichterin Steinhaus aufgefallen und sie schickte den Großaspacher sofort zur Bank, um nachzujustieren.
Bremen II - Wehen
69
Nach knapp 70 gespielten Minuten gibt es weiterhin nichts Neues aus Bremen zu berichten. Beide Mannschaften neutralisieren sich nahezu vollständig, die Offensivreihen wurden mittlerweile leicht verändert, doch von Gefahr fehlt auf beiden Seiten weiterhin jede Spur.
Münster - Magdeburg
66
TOOOR! Preußen Müster - 1.FC MAGDEBURG 0:1 - Torschütze: Michel Niemeyer. Es ist die erste Torchance im zweiten Durchgang. Ausgehend von einem tollen Pass von Björn Rother, kann Michel Niemeyer den Ball links im Strafraum toll mitnehmen und zieht aus sieben Metern trocken ab. Die Kugel geht durch die Hosenträger von Körber in die Maschen. Da gab es nichts zu halten für den jungen Torwart. Dieser Treffer hat sich nicht angedeutet, allerdings überzeugt diese individuelle Kombination von Rother und Niemeyer.
Chemnitz - Osnabrück
59
Frahn muss hier eigentlich das Tor machen. Appiah unterläuft am eigenen Sechzehner ein riesiger Bock, wodurch der CFC-Stürmer das Leder sichern kann. Allein vor Gersbeck verliert er aber die Nerven und schießt den Keeper aus zehn Metern nur an.
Großaspach - Aalen
64
Özdemir und Morys geraten nach einem Foul des Aaleners an einander. Dafür sieht Großaspachs Verteidiger Gelb. Auch Morys wird für sein Gerangel mit Özdemir von Schiedsrichterin Steinhaus verwarnt.
Bremen II - Wehen
58
Wechsel bei Werder Bremen: Leon Jensen darf auf der Bank Platz nehmen und Niklas Schmidt, der als verheißungsvolles Talent gilt, ist neu auf dem Rasen.
Erfurt - Paderborn
59
Razeek geht links im Sechzehner gegen Schonlau zu Boden und fordert einen Elfer, aber der Unparteiische lässt zu Recht weiterlaufen. Es hätte sogar wegen einer Schwalbe die Gelbe Karte geben können.
Erfurt - Paderborn
54
Tooor, dachten zumindest die meisten Zuschauer im Stadion: Srbeny marschiert rechts in den Sechzehner und legt quer für Zolinski ab, der das Leder über die Linie drückt. Aber der Unparteiische entscheidet auf Abseits.
Großaspach - Aalen
54
Heikle Situation im Strafraum! Nach einem schnellen Konter der Aalener kommt Bär rechts im Strafraum zum Abschluss, Özdemir klärt den Ball überragend vor der Linie zur Ecke, doch die Gäste fordern Elfmeter wegen eines vermeintlichen Handspiels. Schiedsrichterin Steinhaus entscheidet jedoch nur auf Eckball für den VfR.
Halle - Unterhaching
49
Die Riesenchance zum Ausgleich! Bei Ajanis Flanke verschätzt sich Welzmüller in der MItte gewaltig, weshalb das Leder zu El-Helwe am zweiten Pfosten kommt. Der Angreifer kommt aber einen Schritt zu spät und setzt das Leder so nur ans Außennetz - Glück für die SpVgg!
Alle Spiele
46
Mittlerweile rollt der Ball in allen Stadien wieder!
Halbzeitfazit
 
Schwere Kost bekommen die zahlreichen Zuschauer in den sechs Spielen geboten. Lediglich zwei Tore gab es in der ersten Hälfte. In den Topspielen in Bremen und Münster sehen die Zuschauer wenige Chancen. Aufsteiger Unterhaching führt im Kellerduell, Paderborn wird seiner Favoritenrolle in Erfurt gerecht. Spannende Partien gibt es in Großaspach und Chemnitz zu sehen, allerdings keine Tore.
Alle Spiele
45
Halbzeit in den Stadien der 3. Liga! In gut 15 Minuten geht's weiter mit der Konferenz!
Halle - Unterhaching
47
Fast das 0:2! Taffertshofer steckt am Strafraum auf den einlaufenden Hagn durch, welcher frei vor Schnitzler zum Abschluss kommt. Der HFC-Schlussmann reagiert jedoch stark und lenkt die Kugel zur Ecke ab!
Bremen II - Wehen
43
Volkmer räumt Andrist kompromisslos ab und holt sich die Gelbe Karte ab. Nun mal eine aussichtsreiche Freistoß-Chance für Wehen.
Chemnitz - Osnabrück
43
Die erste Gelbe der Partie bekommt Osnabrücks Groß, der Reinhardt ungestüm im Mittelfeld fällt.
Chemnitz - Osnabrück
42
Aus dem Nichts die Riesenchance für den VfL. Engel flankt aus dem Halbfeld einfach mal rein, wo Savran den Ball super verarbeitet und aus zehn Metern aus der Drehung draufhält und Kunz zu einer weiteren Glanzparade zwingt.
Halle - Chemnitz
42
Gleich die nächste Verwarnung! Dieses Mal ist es der Torschütze Bigalke, welcher mit gestrecktem Bein in den Zweikampf geht - klare Sache, Gelb für den Hachinger!
Chemnitz - Osnabrück
38
Chance für die Himmelblauen. Leutenecker hat rechts viel Platz und flankt punktgenau auf den Kopf von Frahn, der aus sieben Metern haarscharf am langen Pfosten vorbeiköpft. Das hätte den Spielverlauf beinahe auf den Kopf gestellt.
Halle - Unterhaching
40
Röser steigt Maxi Bauer von hinten in die Fersen und sieht dafür vollkommen zu Recht die Gelbe Karte!
Halle - Unterhaching
32
Schilk verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball an Bigalke und ist gezwungen den Hachinger im Anschluss mit einem Foul zu stoppen. Auch der Innenverteidiger wird für dieses Vergehen mit Gelb verwarnt!
Bremen II - Wehen
30
Rumms! Das Publikum in Bremen wurde mit einem Aluminium-Treffer aus dem Traumland gerissen: Thore Jacobsen dribbelt sich auf der linken Seite frei und zieht mutig aus gut zwölf Metern halblinker Position auf das Tor von Björn Kolker ab. Das Leder prallt vom rechten oberen Torwinkel zurück ins Feld.
Erfurt - Paderborn
34
TOOOR! RW Erfurt - SC PADERBORN 0:1 - Torschütze: Sven Michel. Srbeny tankt sich links im Sechzehner an der Grundlinie gegen Odak durch und legt quer für Michel ab, der die Kugel problemlos aus kürzester Distanz über die Linie drückt. Aber das Tor hätte nicht zählen dürfen, denn der Ball war an der Grundlinie schon im Aus.
Halle - Unterhaching
30
Nach einer halben Stunde sind die Hausherren die deutlich aggressivere Mannschaft. Die Hachinger fokussieren sich momentan ausschließlich auf die eigene Defensivarbeit.
Münster - Magdeburg
30
Magdeburg ist mit drei Siegen in der Liga und dem Pokalsieg gegen Augsburg ins Preußenstadion gereist. Von Selbstvertrauen sieht man wenig. Eher von Müdigkeit. Das Spiel hat nach 30 Minuten keine großartigen Szenen hervorgebracht, Münster kontrolliert das Geschehen aber bisher.
Bremen II - Wehen
29
Bremen ist früh gezwungen, sein Personal auszutauschen: Jannes Vollert ersetzt Marc Pfitzner, der in der Frühphase unglücklich ausgerutscht war und sich an der Schulter - offenbar schwerer - verletzt hat.
Großaspach - Aalen
31
Nach über einer halben Stunde warten die Zuschauer in Großaspach immer noch auf den ersten Treffer der Begegnung. Bislang liefern sich beide Mannschaft einen relativ offenen Schlagabtausch, es gab schon gute Chancen auf beiden Seite, so etwa einen Freistoß von Özdemir, den Welzmüller gerade noch vor der Linie wegköpfen konnte.
Bremen II - Wehen
29
Werder Bremen II ist nicht zu Unrecht das Team mit den wenigsten Gegentreffern in dieser Saison. Doch auch Wehen Wiesbaden macht seine Sache bei knapp 30 gespielten Minuten sehr gut. Noch ist keine Tendenz zu erkennen, da das Spiel zwischen den beiden Strafräumen abläuft. Werder und Wehen neutralisieren sich bislang gänzlich beim diesem Spitzenspiel in der 3. Liga.
Chemnitz - Osnabrück
27
Die Gäste aus Osnabrück dominieren nach Belieben das Geschehen und zwingen den CFC zu zahlreichen schnellen Ballverlusten in der eigenen Hälfte. Auf der Anzeigetafel steht jedoch noch nichts. Die Chancen, speziell in den ersten zehn Minuten waren da, blieben aber ungenutzt. Chemnitz enttäuscht dagegen bisher auf ganzer Linie.
Erfurt - Paderborn
30
Bislang haben wir im Erfurter Steigerwaldstadion ein sehr zweikampfbetontes Spiel. Die Gäste aus Paderborn sind zwar sehr bemüht, um den Führungstreffer zu erzielen, aber noch fehlen die zwingenden Torchancen. Erfurt hingegen lauert nur auf Konter.
Münster - Magdeburg
23
Im Laufduell mit Schiller geht Rühle zu Boden. Der Verteidiger hatte den Arm im Gesicht des Preußen. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte des Spiels, die zugleich die erste für Schiller in der Saison ist. Das Foul an sich war nicht unbedingt gelbwürdig, allerdings wäre Rühle vorbei gewesen und stünde dann alleine vor dem Tor.
Großaspach - Aalen
27
Nun erwischt es Gehring! Der Großaspach-Kapitän sieht Gelb für ein Foulspiel im Mittelfeld gegen Morys.
Chemnitz - Osnabrück
22
Nächste Chance für die Osnabrücker. Danneberg wird links im Sechzehner von Reimerink eingesetzt und zieht aus spitzem Winkel ab. Endres blockt noch mit dem Rücken in höchster Not ab. Der hätte wohl gesessen.
Halle - Unterhaching
24
Winkler kommt vorm eigenen Strafraum gegen Daniel Bohl deutlich zu spät und trifft den Mittelfeldakteur klar am Fuß. Schiri Schütz zeigt hierfür richtigerweise den gelben Karton!
Großaspach - Aalen
25
Schulz grätscht Schiek rücksichtslos an der Seitenlinie um und sieht dafür die Gelbe Karte.
Großaspach - Aalen
21
Özdemir schießt einen Freistoß von halblinks am Strafraum über die Mauer. Doch Welzmüller klärt für seinen bereits geschlagenen Keeper kurz vor der Linie!
Münster - Magdeburg
16
Jetzt kommt die erste dicke Chance des Spiels. Rühle wird rechts im Strafraum schön freigespielt. Überlegt passt er in die Mitte, wo Grimaldi etwa sechs Meter vor dem Tor freisteht. Sein Schuss ist aber zu unplatziert und kann von Glinker per Fußabwehr pariert werden. Da war mehr drin!
Halle - Unterhaching
17
TOOOOR! Hallescher FC - SPVGG UNTERHACHING 0:1 - Torschütze: Sascha Bigalke. Da ist die Führung für die Gäste! Der Freistoß aus gut 25 Metern Torentfernung ist eine Sache für Sascha Bigalke - der Spielmacher nimmt kurz Anlauf und schlenzt das Leder über die Mauer genau ins obere linke Eck! Keine Chance für Schnitzler im Kasten der Hausherren.
Halle - Unterhaching
15
Halles Daniel Bohl reißt Hain 25 Meter vor dem Tor zu Boden und sieht zu Recht die Gelbe Karte!
Großaspach - Aalen
18
Sane setzt sich links auf der Außenbahn durch und hat dann freie Fahrt in Richtung Tor. Aus spitzem Winkel hat der Stürmer aber gegen Keeper Bernhardt keine Chance, den Ball im Tor unterzubringen.
Halle - Unterhaching
14
Und da ist Rico Schmitt bereits zum Wechseln gezwungen: Für den verletzten Fennell ist nun Tobias Müller in der Partie!
Erfurt - Paderborn
17
Wassey spielt zentral aus dem Halbfeld einen flachen Pass in den Lauf von Michel. Menz passt gut auf und kann in letzter Not im Sechzehner mit einer Grätsche klären. Die war wichtig.
Erfurt - Paderborn
15
Wassey kommt rechts in der eigenen Hälfte gegen Biankadi zu spät und grätscht ihn um. Der Unparteiische zeigt ihm dafür sofort die Gelbe Karte.
Chemnitz - Osnabrück
7
Die dritte Ecke von Arslan bringt Gefahr: Am Elfmeterpunkt kommt Susac zum Kopfball und zwingt Kunz zu einer Glanztat. Im Anschluss kommt der Ball nochmal zu Heider, der aus 25 Metern zentraler Position abzieht und Kunz zu einer weiteren Parade zwingt.
Erfurt - Paderborn
8
Der erste gefährliche Abschluss für die Gäste aus Paderborn: Srbeny kommt rechts im Sechzehner zum Schuss und zieht aus zwölf Metern ab. Aber sein Schuss geht weit links am Tor vorbei. Glück für Erfurt!
Alle Spiele
1
Nun laufen alle sechs Partien der 3. Liga!
Münster - Magdeburg
1
Auch das Spitzenspiel zwischen Preußen und dem FCM ist nun angepfiffen.
Bremen II - Wehen
1
Auch in Bremen geht's nun los.
Großaspach - Aalen
1
Los geht's in Großaspach!
Münster - Magdeburg
 
Am 5. Spieltag kommt es zudem zum Aufeinandertreffen zwischen Preußen Münster und dem 1. FC Magdeburg. Beide Teams zählen sicherlich zu den Favoriten im Kampf um die Aufstiegsplätze. Die Preußen starteten mit sieben Punkten aus drei Partien sehr vielversprechend, ehe es gegen Bremen eine 0:1-Niederlage gab. Auf die Preußen trifft mit dem FCM ein wahrer Angstgegner. Auch wenn Preußen-Trainer Möhlmann davon nichts wissen will, so gingen alle vier Drittligaduelle an die Magdeburger. Die Gäste gehen ins Topspiel mit sehr viel Selbstvertrauen, zuletzt gab es vier Pflichtspielsiege, unter anderem den Pokal-Coup gegen Augsburg. Bei Münster fehlen Cueto und Rinderknecht verletzt. Magdeburg muss auf Keeper Brunst (Außenbandriss) in den nächsten Wochen verzichten. Stammkeeper Jan Glinker sollte rechtzeitig fit werden. Mit 8.500 bis 9.000 Zuschauern wird in Münster gerechnet. Es ist also alles angerichtet für ein echtes Topspiel.
Halle - Unterhaching
 
Der Hallescher FC empfängt den Aufsteiger aus Unterhaching. Halle mit zwei Punkte, die Hachinger mit vier Punkten – beide Teams haben eine sehr holprigen Saisonstart hinter sich. Schon elf Gegentreffer bereiten HFC-Coach Rico Schmitt Kopfzerbrechen. Bei den Hausherren fehlen der gesperrte Barnofsky und Torjäger Pintol (Riss der Fußsehne). Die Bayern haben in den letzten Tagen nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen und heizen mit Neu-Torwart Königshofer den Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten an. Der neue Mann steht gegen seinen Ex-Verein Halle bereits im Kader. Mit acht Gegentreffern zählt der Aufsteiger zu den schlechtesten Defensiven der Liga. Besonders anfällig sind die Hachinger nach Standardsituationen. Ganze sechs Mal zappelte der Ball hinterher im Netz.
Chemnitz - Osnabrück
 
In Chemnitz treffen mit den Hausherren und dem VfL Osnabrück zwei Teams mit sehr durchwachsenem Start aufeinander. Während die Sachsen seit dem ersten Spieltag nur noch einen Punkt holten, stehen die Osnabrücker noch sieglos auf dem vorletzten Platz. Immerhin konnte der VfL im Pokal durch den 3:1-Sieg gegen den HSV Selbstvertrauen tanken. Beim CFC fehlt Mittelfeldakteur Grote mit einem Muskelbündelriss mehrere Wochen. Die Gäste müssen auf Falkenberg (Magen-Darm-Infekt) verzichten.
Großaspach - Aalen
 
In Großaspach kommt es heute zum Baden-Württemberg-Duell zwischen dem „Dorfklub“ und dem VfR Aalen. Sonnenhof startete mit sieben Punkten aus drei Partien sehr stark in die Saison, ehe es in Paderborn mit 0:5 einen echten Dämpfer gab. Den Großaspachern fehlt Bösel mit einem Muskelfaserriss für die nächsten Spiele. Auch bei den Aalenern fehlt mit Wegkamp eine Offensivkraft. Der VfR gewann zuletzt drei Spiele in Folge und schob sich vor auf den vierten Rang. Geleitet wird das Derby von Neu-Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus.
Erfurt - Paderborn
 
Rot-Weiß Erfurt geht trotz Heimspiel als Außenseiter in den fünften Spieltag. Kein Wunder, denn mit dem SC Paderborn kommt der Spitzenreiter ins Steigerwaldstadion. Der Westfalen stürmten am letzten Spieltag durch ein 5:0-Kantersieg über Großaspach an die Tabellenspitze. Diese übernahm Fortuna Köln gestern zwischenzeitlich. Zudem warf man St. Pauli aus dem Pokal. Bei den Thüringern läuft aktuell wenig, RWE befindet sich bereits nach vier Partien mitten im Abstiegskampf und konnte noch kein Spiel gewinnen. Die Rollen scheinen also klar verteilt!
Bremen II - Wehen
 
Wer hätte gedacht, dass das tabellarische Spitzenspiel am fünften Spieltag in Bremen steigt?! Die zweite Garde des Bundesligisten empfängt den SV Wehen Wiesbaden. Die Bremer sind nach vier Spielen noch ungeschlagen. Gegner wie Preußen Münster oder der KSC verzweifeln an der jungen Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt. Mit Boubacar Barry vom KSC verpflichtete man in dieser Woche einen weiteren Offensivakteur. Young fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt. SV-Trainer Rüdiger Rehm hat aus Wehen Wiesbaden ein echtes Spitzenteam geformt. Die Hessen haben erst eine Niederlage nach vier Partien und warfen im Pokal zudem mit Aue einen Zweitligisten aus dem Wettbewerb. Patrick Funk ist gegen Werder nach überstandener Verletzung wieder mit an Bord.
vor Beginn
 
Die 3. Liga hat am heutigen Nachmittag einiges zu bieten. Zahlreiche Topteams und Favoriten sind im Einsatz, ebenso wie Mannschaften, die bisher hinter den eigenen Erwartungen zurückbleiben.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 5. Spieltages.
Tabelle
Pos.
Mannschaft
Sp.
Diff.
Pkt.
1
Fort. Köln
5
10
13
2
Paderborn
5
8
13
3
Magdeburg
5
3
12
4
Bremen II
5
6
11
5
Aalen
5
5
10
6
Wehen
5
5
10
7
Großaspach
5
0
8
8
Münster
5
2
7
9
Rostock
4
2
7
10
Meppen
5
1
7
11
U'haching
5
-2
7
12
Chemnitz
5
-2
5
13
CZ Jena
4
-1
4
14
Karlsruhe
5
-6
4
15
Osnabrück
5
-7
3
16
Würzburg
4
-2
2
17
Halle
5
-4
2
18
Erfurt
5
-5
2
19
Zwickau
5
-7
2
20
Lotte
4
-6
1

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017