Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Australien: 1. Training im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Australien: 1. Training im Live-Ticker

|



24.03.2017, 02:00 - 03:30

Australien, Melbourne
1. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:24.220 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.583 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.666 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 01.026 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 01.152 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 01.244 
 
Massa
19
Williams
+ 01.922 
 
Grosjean
8
Haas F1
+ 01.948 
 
Hülkenberg
27
Renault
+ 01.963 
 
10 
Perez
11
Force India
+ 02.056 
 
11 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 02.230 
 
12 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 02.294 
 
13 
Stroll
18
Williams
+ 02.514 
 
14 
Alonso
14
McLaren
+ 02.896 
 
15 
Ericsson
9
Sauber
+ 03.128 
 
16 
Ocon
45
Force India
+ 03.436 
 
17 
Magnussen
20
Haas F1
+ 03.447 
 
18 
Wehrlein
94
Sauber
+ 04.319 
 
19 
Palmer
30
Renault
+ 04.365 
 
20 
Vandoorne
47
McLaren
+ 04.475 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 15:16:28
Ende
Wir können jetzt ein wenig Schlaf nachholen, um sechs Uhr beginnt die zweite Runde. Bis gleich!
Fazit
Fast ein klinischer Beginn der neuen Saison. Keine technischen Probleme, keine rechtlichen Streitereien, aber auch keine Un- und Ausfälle. Und Hamilton wieder deutlich vorne, aber auch das alte Bild mit Red Bull vor Ferrari. Die Neulinge fügten sich allesamt gut ein, der Auftakt darf also als sehr gelungen bezeichnet werden.
Ende FT1
Und das war es auch schon vom Auftakttraining der Formel-1-Saison 2017!
89/90 Min.
Am fleißigsten bisher war Ericsson im Sauber mit 26 Runden, Palmer im Renault kam gerade einmal auf kümmerliche sechs Umläufe.
86/90 Min.
Die Zeitenhatz scheint indes erst einmal ad acta gelegt zu sein. Noch eine interessante Zahl, zwischen dem Führenden und dem Letzten, das ist immer noch Vandoorne, liegen recht übersichtliche 4,6 Sekunden. Das war in den Vorjahren ganz anders.
83/90 Min.
Kaum lobe ich die Fahrer, da brettert Lance Stroll mit der linken Seite ziemlich rabiat über die Kerbs. Aber nichts passiert, also Entwarnung direkt hinterher.
82/90 Min.
Die Lücke von Hamilton zu Bottas ist mit 0,6 Sekunden keine kleine, aber bedenklicher ist das Delta zwischen Hamiltons Zeit und der von Vettel mit 1,2 Sekunden. Vettel werden wir daher in FT2 besonders genau im Blick behalten.
79/90 Min.
Interessanterweise gab es in diesem Auftakttraining praktisch keine Ausrutscher, erst recht keine Dreher oder gar Unfälle. Ich erinnere mich nur daran, dass Ricciardo in Kurve 3 mal außerhalb der Begrenzung unterwegs war.
76/90 Min.
Damit jetzt wirklich die bekannte Perlenschnur mit zweimal Mercedes, zweimal Red Bull, zweimal Ferrari.
75/90 Min.
Räikkönen verbessert sich, kommt aber nicht an Ricciardo und Verstappen vorbei. Das gilt auch für Vettel, der sich mit seiner ersten ernstzunehmenden Runde auf P6 hinter den Teamkollegen einreiht.
73/90 Min.
So, Räikkönen mit Ultraweich, Vettel ist auch wieder unterwegs.
69/90 Min.
Da Vettel nichts daran ändern will, sehen wir das Bild der Vorsaison: Mercedes vor Red Bull und Ferrari. Dahinter aber noch Perez, sondern derzeit vor dem Mexikaner noch Massa und Grosjean.
64/90 Min.
Apropos Vettel, der ist mittlerweile nur mehr Vorletzter knapp vor Vandoorne. Aber das ist natürlich zu diesem Stadium noch kein Grund zur Sorge.
62/90 Min.
Wir nähern uns somit dem Allzeitrundenrekord. Der stammt von Sebastian Vettel, in 2012 brauchte er für einen Umlauf mit dem Red Bull RB8 1:23,529.
60/90 Min.
Aber Hamilton hat erst einmal das letzte Wort und das ist mit 1:24,2 sehr gewichtig.
58/90 Min.
Die gelingt auch, mit 1:24,8 ist der Finne eine knappe Zehntel schneller als der Lokalmatador.
57/90 Min.
Frische superweiche Reifen und die erste Zeit unter 1:25 für Daniel Ricciardo! Bottas will direkt antworten.
56/90 Min.
Das ist übrigens Wehrlein, der sich jetzt aber ein wenig verbessern kann und zumindest Magnussen im Haas überholt.
53/90 Min.
Vandoorne holt in der Tat gleich die noch fehlende Rundenzeit nach. Aber das war nur ein Einrollen, da fehlen selbst auf den Vorletzten noch zwei Sekunden.
49/90 Min.
So, Halbzeitpause ist vorbei, es tut sich wieder was auf der Strecke.
45/90 Min.
Auch Stoffel Vandoorne hat sich seine Rückkehr wohl etwas anders vorgestellt, ihm fehlt auch noch eine Zeit.
42/90 Min.
Zuvor hat endlich auch Ocon ein paar Kilometer abspulen können. Für eine Zeit hat es aber nicht gereicht.
41/90 Min.
Alle wieder in der Box bisher. Was wir schmerzlich vermissen, eine brauchbare Zeit von Sebastian Vettel. Ansonsten sind die üblichen Namen auf dem Tableau ganz oben zu finden.
37/90 Min.
Ocon fährt übrigens immer noch nicht. Dafür ist Perez als Fünfter gut dabei. Wer bei Force India die Nummer 1 ist, das steht ohnehin nicht zur Disposition.
36/90 Min.
Bottas muckt erstmals gegen Hamilton auf und knallt eine 1:25,1 auf den Asphalt.
34/90 Min.
Hui, die Haifischflosse am Heck von Grosjeans Haas wackelt da sehr bedenklich. Das sollten sich die Mechaniker tunlichst sehr genau anschauen.
33/90 Min.
Ricciardo hingegen arbeitet sich wieder bis auf drei Zehntel an Hamilton ran.
32/90 Min.
Räikkönen fährt nur die weichen Reifen, also die langsamsten an diesem Auftaktwochenende. Daher notieren wir seine eher mauen Zeiten auch noch nicht.
31/90 Min.
Aber erst einmal schnalzt Hamilton gleich nochmal dreimal Lila raus und verbessert sich auf 1:25,5!
29/90 Min.
Ricciardo mit viel Verkehr auf der Strecke nur eine halbe Sekunde langsamer. Wir warten auf Ferraris Antwort.
27/90 Min.
Hamilton 1:26,5 mit superweichen Reifen. Seine Bestzeit aus FT1 2016: 1:29,7. Das schon mal die Bestätigung, dass die Formel 1 viel schneller geworden ist.
26/90 Min.
Eine Wortmeldung von Daniel Ricciardo! Mit 1:28,3 sind wir jetzt schon deutlich schneller unterwegs als im Vorjahr.
25/90 Min.
Der Kanadier tastet sich vorsichtig ran, das ist natürlich nur sinnvoll, beim ersten offiziellen Arbeitstag in der Formel 1. Die zweite Runde ist schon drei Sekunden schneller.
23/90 Min.
Macht er glatt! Mit 1:33,4 ist er aber noch weit langsamer als die Kollegen an gleicher Stelle vor einem Jahr.
20/90 Min.
Juchu, Lance Stroll im Williams erbarmt sich und gewinnt somit auch gleich erste Sympathien. Mit den superweichen Reifen liefert er hoffentlich auch gleich eine Zeit.
17/90 Min.
Wir warten weiter darauf, dass einer das Schweigen bricht und die zweiten Stints einläutet.
14/90 Min.
Hektische Betriebsamkeit in den Boxen, am Setup wird geschraubt und Hamilton hat sogar die Schuhe gewechselt.
11/90 Min.
Viele Sensoren zieren die Boliden, die Ingenieure brauche Daten, Daten, Daten. Das Bolzen schneller Rundenzeiten kommt dann etwas später.
8/90 Min.
Alle wieder in der Box und nur der Ocon im Force India war noch nicht auf der Rennstrecke.
5/90 Min.
Erst einmal noch nicht, aber jetzt geht auch Red Bull die neue Spielzeit an. Über Verstappen und Ricciardo wurde im Vorfeld nicht so viel geredet, zudem gefällt man sich in der Außenseiterrolle.
3/90 Min.
Grosjean und Vettel nur mit der üblichen Installationsrunde. Ist jemand motiviert für den ersten Eintrag auf dem Leaderboard?
1/90 Min.
Romain Grosjean im Haas biegt als erster Pilot aus der Boxengasse, aber auch die beiden Ferrari sind schon unterwegs.
Start
Das erste Grün des Jahres!
Wetter
Heute soll es angenehm sonnig bei derzeit 22 Grad bleiben, morgen gibt es allerdings eine nicht unerhebliche Regenwahrscheinlichkeit. Sonntag ist dann wieder eine trockene Piste angesagt, aber bei so wechselnden Bedingungen muss man mit Prognosen immer vorsichtig sein.
Reifen
Die neuen Pneus von Pirelli sind sehr beeindruckend, 25 Prozent breiter und im Vergleich zu 2015 glatte fünf Sekunden pro Runde schneller. Erstmals gibt es in Melbourne die ultraweichen Reifen zu bewundern, ein Thema ist natürlich, ob das superweiche Modell wieder attraktiver ist.
Training
In diesem Sinne ist auch kein 1. Training der Saison so spannend wie die Eröffnung in Melbourne. Den Auftakt der Vorsaison dominierte Hamilton höchst eindeutig, dies sollte sich in dieser Form nicht mehr wiederholen. Hoffen alle Motorsportfreunde auf diesem Planeten, außer natürlich die Fans der Silberpfeile.
Tests
Bei den Testwochen in Barcelona zeigte sich Ferrari sehr stark, Vettel und Räikkönen konnten erstmals seit langer Zeit mal wieder Hoffnungen schüren, Mercedes am lockeren Durchmarsch zu hindern. Aber die Wahrheit ist halt nicht in den Tests, sondern beim Grand-Prix-Wochenende angesiedelt.
Fahrer
Auch das Fahrerkarussell hat sich nicht sondernlich spektakulär gedreht, lange Zeit war lediglich spannend, wer beim Weltmeister-Team den zurückgetretenen Nico Rosberg ersetzt. Es würde letztlich die naheliegende Lösung mit Valtteri Bottas. Wir sind gespannt, wie sich Ocon bei Force India, Lance Stroll bei Williams, Vandoorne bei McLaren, Hülkenberg bei Renault und natürlich Wehrlein bei Sauber schlägt.
Teams
Wie schon lange bekannt, so ist Team Manor, ehemals Marussia, in der Insolvenz und nicht mehr dabei. Ansonsten hat sich nicht geändert, somit gehen zehn Teams heute an den Start.
Melbourne
Eine neue Saison mit vielen Neuerung beginnt, aber eines ist wie gewohnt. Los geht es Down Under im Albert Park Circuit zu Melbourne.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Melbourne beim 1. Training zum Großen Preis von Australien.
Grand Prix von Australien
Melbourne Grand Prix Circuit
Rennstrecke: Melbourne Grand Prix Circuit
Datum: 26. März 2017
Streckenlänge: 5.303 m
Runden: 58
Distanz: 307,574 km
Seit 1996 findet in Melbourne das erste Rennen der Saison statt (mit Ausnahme 2006). Die Strecke um den Lake Albert wird nur einmal im Jahr als Rennstrecke benutzt, ansonsten rollt hier der normale Straßenverkehr. Deshalb ist sie vor allem am ersten Trainingstag sehr schmutzig. Auf die Vollgaspassagen folgen schikanenartige Kurven. Überholmöglichkeiten bieten sich am Ende der Start- und Zielgeraden, vor der Kurve drei und in der vorletzten Kurve, wenn sich eine Lücke bietet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017