Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Ungarn: 2. Training im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Ungarn: 2. Training im Live-Ticker

|



GP von Ungarn: 2. Training im Live-Ticker. Sebastian Vettel fährt beim 1. Freien Training nur hinterher. (Quelle: Darko Bandic)

Sebastian Vettel fährt beim 1. Freien Training nur hinterher. (Quelle: Darko Bandic)

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel musste sich beim 1. Freien Training vor dem Großen Preis von Ungarn (Sonntag, 14 Uhr) nach mehreren Patzern mit Platz sechs begnügen.

Der Ferrari-Star hatte dabei mehr als eine Sekunde Rückstand auf Spitzenreiter Daniel Ricciardo im Red Bull.


28.07.2017, 14:00 - 15:30

Ungarn, Budapest
2. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Ricciardo
3
Red Bull
 
 
Vettel
5
Ferrari
 
 
Bottas
77
Mercedes
 
 
Räikkönen
7
Ferrari
 
 
Hamilton
44
Mercedes
 
 
Verstappen
33
Red Bull
 
 
Hülkenberg
27
Renault
 
 
Alonso
14
McLaren
 
 
Sainz
55
Toro Rosso
 
 
10 
Vandoorne
47
McLaren
 
 
11 
Ocon
45
Force India
 
 
12 
Perez
11
Force India
 
 
13 
Kwjat
26
Toro Rosso
 
 
14 
Stroll
18
Williams
 
 
15 
Massa
19
Williams
 
 
16 
Palmer
30
Renault
 
 
17 
Magnussen
20
Haas F1
 
 
18 
Grosjean
8
Haas F1
 
 
19 
Ericsson
9
Sauber
 
 
20 
Wehrlein
94
Sauber
 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 15:38:22
Ende
Aber vor der Quali steht ja noch das Abschlusstraining an. Die Teams haben in Sachen Reifenhaltbarkeit noch keine ausreichenden Daten, dementsprechend wird am Samstag zwischen 11:00 und 12:00 Uhr sicherlich einiges geboten sein. Für heute war es das, einen guten Start ins Wochenende und bis bald.
Fazit
Die Verlierer des Tages heißen Haas und Sauber, getoppt von Palmer, der seinen Renault sogar in beiden Runden zerlegte. Dennoch erwarten uns sehr spannende Kämpfe morgen nicht nur um die Pole, sondern auch um die letzten freien Plätze in Q2 und Q3.
Ende FT2
Mit einem kleinen Ausrutscher von Hamilton endet diese Session. Ricciardo gewinnt FT1, Ricciardo gewinnt FT2, allgemein sind Mercedes, Ferrari und Red Bull angenehm nah beisammen. Best of the Rest sind auch diesmal wieder Hülkenberg und Alonso.
90/90 Min.
Richtigen Erkenntnisgewinn bringen die Longruns heute nicht, denn wegen der beiden Rotphasen haben die Reifen einfach zu wenig Runden auf dem Buckel.
88/90 Min.
Magnussen hat jetzt wenigstens die beiden Sauber überholt, wobei ja Wehrlein schon lange nicht mehr fährt. Eher ein enttäuschender Tag für Haas.
86/90 Min.
Verstappen und Räikkönen testen allerdings die Haltbarkeit der superweichen Reifen. Im Falle des Niederländers verständlich, er hat einen Satz mehr Supersoft geordert als die anderen.
85/90 Min.
Viele Longruns auf Soft. Beim klassischen Einstoppen muss damit auch das Rennen am Sonntag beendet werden.
82/90 Min.
So schön die Sache für Ricciardo auch diesmal wieder von der Anzeigetafel strahlt, blenden lassen dürfen wir uns nicht. Hamilton hat seine Zeit mit weichen Reifen erzielt, er hatte auch besonders viel Pech mit den Rotphasen.
80/90 Min.
Magnussen ist unterwegs! Mit 5 Stunden und 20 Minuten Verspätung, aber immerhin.
79/90 Min.
Es darf wieder gefahren werden. Aber nur mehr gut zehn Minuten.
75/90 Min.
Ganz klassisch das Auto verloren und dann vom Heck überholt worden.
74/90 Min.
Und jetzt springt Gelb auf Rot. Das ist einmal mehr zwingend.
73/90 Min.
Seitlicher Aufprall in der Zielkurve, das ist den Reifenspuren schon mal zu entnehmen.
72/90 Min.
Nächster Unfall von Palmer!
69/90 Min.
Grosjean meldet im Boxenfunk heftiges Übersteuern. Das hören wir heute nicht zum ersten Mal.
67/90 Min.
Die Jungs mit den großen Waffen werden wohl schon im Longrun-Modus sein. Aber weiter hinten fehlen noch etliche Zeiten und Magnussen kann jetzt hoffentlich auch endlich ins Geschehen eingreifen.
64/90 Min.
Und jetzt kann es weitergehen!
61/90 Min.
Der Sauber ist längst entsorgt, jetzt wird gerade noch ein Trümmerteil aus der Barriere herausoperiert.
57/90 Min.
Noch hängt der Sauber am Kran, natürlich müssen auch die Barriere, hier noch die klassischen Reifenstapel, geflickt werden.
54/90 Min.
Wir haben die Bilder, erst ein spitzer Aufprall in die Barrieren, dann noch ein zweiter seitlich, da waren ordentlich Kräfte im Spiel.
53/90 Min.
Wehrlein bestätigt den massiven Einschlag in Kurve 11. Das bedeutet aber andererseits, dass er wohlauf ist. Sofort Rote Flaggen natürlich.
52/90 Min.
Crash von Wehrlein! Sieht nach heftigem Einschlag aus.
49/90 Min.
Exzellenter Sektor 1, dann aber vergeigt. Neuer Versuch.
46/90 Min.
Jetzt folgt der Niederländer. Der arme Magnussen hingegen hat heute weiter 0,0 km zu Buche stehen.
44/90 Min.
Verstappen fehlt uns noch. Ansonsten die Top 5 nahezu gleichauf, nur drei Zehntel trennen Ricciardo von Hamilton.
41/90 Min.
1:18,4, der Australier knackt seinen eigenen Rundenrekord aus FT1!
40/90 Min.
Und jetzt endlich Ricciardo und Red Bull.
38/90 Min.
Der Finne meldet Antriebsverlust. Die Box antwortet, dass er zurück in die Box kommen soll. Dürfte nicht auf Anhieb klappen, denn er steht schon.
37/90 Min.
Lance Stroll ist auf einer schnellen Runde. Die muss er aber abbrechen, da sich Massa in Kurve 5 dreht. Zudem wird der Ferrari von Räikkönen gerade sehr langsam.
35/90 Min.
Red Bull gerade in der Box, aber Mercedes und Ferrari bolzen weiter Zeiten.
34/90 Min.
Bottas führt eine Teilkorrektur durch und schiebt sich zwischen Vettel und Räikkönen.
33/90 Min.
Und jetzt sogar eine Doppelführung für Ferrari, denn Räikkönen wird mit 1:18,7 gestoppt. Nur eine Momentaufnahme.
32/90 Min.
Vettel 1:18,6, Hamilton 1:18,8, Ricciardo 1:19,0!
30/90 Min.
So, der Wechsel auf Supersoft steht an. Und ein Zeitenfeuerwerk.
27/90 Min.
Palmer fährt! Er hat zwar in FT1 seinen Boliden deutlich später zur Reparatur gebracht, diesen aber bei weitem nicht so sehr beschädigt wie Giovinazzi den von Magnussen.
26/90 Min.
Kwjat und Hülkenberg testen die großzügigen Auslaufzonen aus und lassen kurz Gelb aufflackern.
25/90 Min.
Ericsson hat jetzt auch eine Zeit, wenngleich eine sehr schwache. Magnussen und Palmer hängen weiter in der Warteschleife.
22/90 Min.
Jetzt ist auch Ricciardo wieder zur Stelle. Mit einer 1:19 glatt.
19/90 Min.
Magnussen und Palmer fahren immer noch nicht. Ericsson im zweiten Sauber auch nicht.
17/90 Min.
Hamilton 1:18,8! Auch Verstappen legt zu, allerdings mit einem kleinen Patzer in Sektor 3, da geht noch mehr!
15/90 Min.
Die Vergleichszeiten auf Soft werden sukzessive verbessert: Hamilton 1:19,4, Verstappen 1:19,5, Bottas und Ricciardo 1:19,6, Vettel 1:19,7.
12/90 Min.
Hamilton jetzt mit 1:19,8. Aber Vettel hat sich zwischen die beiden Silberpfeile geschoben. Offensichtlich alle mit viel Benzin an Bord in dieser frühen Phase.
11/90 Min.
Nicht näher definierte Probleme beim Haas von Grosjean. Das Team wird sich das in der Box anschauen.
10/90 Min.
Auch Hamilton erst einmal mit Soft. Und nur mit einer weiteren Einrollrunde.
9/90 Min.
Bottas knallt gleich wieder eine 1:19,6 raus. Hamilton hat gerade seinen Flyer begonnen.
8/90 Min.
Palmers Auto ist noch nicht wieder einsatzfähig, auch Magnussen konnte bisher nicht aktiv werden.
5/90 Min.
Und auch gleich Zeiten von Räikkönen und Vettel. Diese lauten 1:20,1 und 1:20,1. Der Deutsche ist ein paar Hundertstel vorne.
3/90 Min.
Ferrari beginnt und dies mit weichen Reifen.
1/90 Min.
Der Asphalt hat sich ein wenig aufgeheizt, aber nur auf für Ungarn lächerliche 33 Grad.
Start FT2
Los geht es!
Wetter
Kein Thema ist das Wetter, es soll das ganze Wochenende über sonnig bleiben. Aber mit nicht so ganz heißen Temperaturen, daher droht ein Wärmegewitter auch erst Sonntagabend.
FT1
Der Einschlag von Giovinazzi brachte auch knapp zehn Minuten Rot mit sich, als Palmer kurz vor Trainingsende so heftig über die Kerbs bretterte, dass sein Frontflügel zerbröselte, war die Messe ohnehin schon gelesen. McLaren stark, Renault auch, viele aus dem Mittelfeld aber mit Problemen, so das Fazit der zweite Reihe.
Team Haas
Ein Debakel erlebte auch Antonio Giovinazzi. Der ist ja eigentlich dritter Mann hinter Vettel und Räikkönen bei Ferrari. Aber zu Saisonbeginn ersetzte er Wehrlein bei Sauber und heute in FT1 Magnussen bei Haas. Allerdings demolierte er dessen Auto umgehend nach einem Dreher mit Einschlag links in der Mauer, das hat sich also richtig gelohnt.
Hamilton
Für Hamilton ist dies alles andere als beunruhigend. Er ist in Ungarn der große Favorit und je mehr Kollegen Vettel das Leben im Kampf um Platz 2 schwer machen. Bottas ist hier sowieso seit Saisonbeginn sein Geld mehr als wert, zudem war das Teamwork bei Ferrari zuletzt in Silverstone ein Debakel.
Budapest
Runde 1 ging überraschend klar an Daniel Ricciardo. Der Australier konnte alle Vorgaben von Bottas und Hamilton unterbieten und überraschte mit einer 1:18,5, der schnellsten auf dem Hungaroring gedrehten Runde überhaupt.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Budapest beim 2. Training zum Großen Preis von Ungarn.
Grand Prix von Ungarn
Hungaroring
Rennstrecke: Hungaroring
Datum: 30. Juli 2017
Streckenlänge: 4.381 m
Runden: 70
Distanz: 306,630 km
Der Große Preis von Ungarn wird seit 1986 ausgetragen und war der erste Grand Prix, der im ehemaligen Ostblock stattfand. Die Strecke, die in die Hügel vor den Toren von Budapest eingebettet liegt, ist bei den Piloten eher unbeliebt. 14 Kurven quetschen sich in die 4.381 Kilometer lange Piste und machen diese extrem eng. Ein Überholen ist fast unmöglich. Zudem ist der Asphalt zu Beginn des Rennwochenendes sehr staubig, was meist zu dem einen oder anderen Ausrutscher führt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017