Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Formel 1 im Liveticker: 1. Freies Training in Aserbaidschan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Europa: 1. Training im Live-Ticker

|



23.06.2017, 11:00 - 12:30

Aserbaidschan, Baku
1. Freies Training
ENDE
Letzte Aktualisierung: 12:36:21
Fazit
Alle Welt diskutiert über Vettel gegen Hamilton, aber Red Bull gewinnt das Auftakttraining von Baku. Dieser untypische Stadtkurs ist ohnehin schwer zu prognostizieren, erhält dadurch aber eine weitere und nicht uninteressante Wendung. Denn ein Zufallsprodukt ist die Bestzeit von Verstappen beleibe nicht, er zeigte einen Schwung ganz starker Runden auf Supersoft, die lange Rotphase nach dem Perez-Crash kam ihm freilich auch nicht ungelegen.
Ende FT1
Und jetzt ist auch offiziell Schluss.
90/90 Min.
Die letzten Sekunden tickern herunter, Sainz verbessert sich auf P16, das ist schon die Topmeldung.
88/90 Min.
Verstappen genießt das Treiben aus der Box. Besonders vielversprechend ist auch kein Kollege unterwegs.
86/90 Min.
Die Boliden kommen prompt zurück. Und wir fassen schnell den aktuellen Stand zusammen: Verstappen 1:44,4 - Ricciardo 1:44,9 - Vettel 1:45,0 - Perez 1:45,4 - Hamilton 1:45,5 - Bottas 1:45,7 - Ocon 1:45,8 - Massa 1:46,0 - Räikkönen 1:46,0 - Stroll 1:46,6.
84/90 Min.
So ist, die Strecke ist noch einmal freigegeben.
83/90 Min.
Viel Sinn hat ein Restart jetzt ohnehin nicht mehr, aber dieser könnte zumindest zügig erfolgen.
80/90 Min.
Beide Radaufhängungen rechts weggebröselt, entsprechend viel Debris muss beseitigt werden. Ärgerlich für die anderen Teams, gerade in den letzten 20 Minuten eines Trainings steht ja eigentlich volles Testprogramm an.
78/90 Min.
Die Aufräumarbeiten dauern weiter an. Und die Mechaniker warten mit Schrecken auf die Arbeit, die ihnen die Mittagspause kosten wird.
73/90 Min.
Dem Mexikaner ist wenigstens nichts passiert, aber die rechte Seite seines Force Indias doch arg demoliert.
70/90 Min.
Hier geht natürlich nichts mit Gelb, die Roten Flaggen werden umgehend geschwenkt und alle kehren in die Boxen zurück.
69/90 Min.
Das gilt definitiv nicht für Kurve 8, eine der engsten Stellen dieses Stadtkurses. Und genau hier fliegt Perez in die Barrieren.
67/90 Min.
Vettel jetzt im Racingmodus, aber erst verpasst er Kurve 8 und im nächsten Anlauf ist die Herrlichkeit schon im Sektor 1 vorbei. Glücklicherweise ist die Auslaufzone an beiden Stellen breit genug gewesen.
65/90 Min.
Interessant, denn der Niederländer war im Vorjahr nur Achter und musste sich beispielsweise Perez im Force India und Bottas im Williams geschlagen geben.
64/90 Min.
Verstappen macht Mercedes und Ferrari weiter vor, wie es geht. Jetzt sind wir schon bei 1:44,1.
62/90 Min.
Kurz Gelb in Sektor 1. Aber Ocon ist schon einen Schritt weiter, er kann die Runde voll durchfahren und mit 1:45,8 auch eine gute Zeit anschreiben.
61/90 Min.
Sauber ist wie gewohnt Letzter, aber immer noch überhaupt keine Zeiten gibt es aus dem Hause Toro Rosso. Und Sainz und Kwjat stehen auch nur in der Box.
58/90 Min.
Die Runde passt jetzt aber mal, es fehlen nur mehr zwei Zehntel auf Hamilton.
57/90 Min.
Das gilt auch für Bottas. Der Finne hat weiterhin deutliche Probleme mit der Linienwahl.
55/90 Min.
Und auch Vettel und Räikkönen sollten langsam mal was zeigen.
53/90 Min.
Entsprechend deutlich fällt die Verbesserung aus. Von 1:46,5 auf 1:45,4. Damit ist Hamilton seine Führung los, hat aber mit hoher Sicherheit mit diesem Reifensatz wieder eine Antwort parat.
51/90 Min.
Verstappen ist wieder da. Und das gleich mit Supersoft, zuvor bewegte er ja nur die Mediums.
47/90 Min.
Jetzt aber wieder Rennsport, Grosjean ist erneut besonders motiviert.
46/90 Min.
Und jetzt der klassische Kameraschwenk über die alten und die modernen Gebäude im zweifelsohne sehr vorzeigbaren Baku.
43/90 Min.
Bis es in die nächste Runde geht, genießen wir ein paar Superzeitlupen. Und sehen den Mercedes von Hamilton ordentlich über den Asphalt hüpfen. Diese Vibrationen sind doch etwas des Guten zu viel.
40/90 Min.
Alle zurück an die Box! Die Bonusreifen von Pirelli für die ersten 40 Minuten von FT1 müssen retourniert werden.
36/90 Min.
Verstappen ist als Dritter zwar eine Sekunde langsamer, aber das mit Mediums!
35/90 Min.
Nur kurz Gelb, Hamilton verbessert sich umgehend auf 1:45,5. Immer noch Softs.
33/90 Min.
Bottas hingegen erlebt eine Schrecksekunde mit einem Dreher in Kurve 11.
32/90 Min.
Und ist mit 1:46,6 schneller als Massa. Augenblicke zuvor hat Perez die Messlatte aber schon auf 1:6,3 gesenkt. Alles Autos mit Mercedes-Motor im Heck.
31/90 Min.
Hamilton wird mit Bestzeit in Sektor 1 laut.
28/90 Min.
Auch die Topteams verstärken ihre Aktivitäten, aber noch hält die Vorgabe von Massa überraschenderweise.
24/90 Min.
Hoppla, das war jetzt zu viel des Guten, Dreher von Massa gleich in der Kurve nach dem Start. Aber folgenlos, von ein paar Sekunden Gelb abgesehen.
23/90 Min.
Massa gibt weiter die Pace vor. Jetzt bewegt er den Williams schon in 1:46,9 einmal um den Kurs. Dies alles mit den weichen Reifen, die Supersofts stehen noch im Schrank.
21/90 Min.
Der Asphalt heizt sich weiter auf, die 50-Grad-Marke ist geknackt.
18/90 Min.
Spätstarter Massa setzt mit 1:48 schon mal neue Maßstäbe.
17/90 Min.
Die Formel 1 ist bekanntlich viel schneller geworden, dementsprechend groß wird auch die Verbesserung ausfallen. Wie groß genau, da lassen wir uns überraschen.
14/90 Min.
Im zweiten Anlauf verbessert sich der Franzose gewaltig auf unter 1:50. Wie sah das vor einem Jahr aus? Hamilton war mit 1:46,4 der Schnellste in FT1.
12/90 Min.
So ist es, allerdings sind 1:53,0 nur deshalb eine Erwähnung wert, weil damit der Bann gebrochen ist.
11/90 Min.
Jetzt legt er los, der brasilianische Altmeister. Und Grosjean wird wohl gleich die Leere auf der Anzeigetafel beseitigen.
8/90 Min.
Es wird wieder ruhiger, die Installationsrunden sind gedreht, nur Massa hat den Arbeitstag immer noch nicht begonnen.
5/90 Min.
Dafür flackert schon Gelb erstmals auf. Aber nur ganz kurz, daher ist nicht zu eruieren, wer ein Problemchen hatte.
4/90 Min.
Nur Massa fehlt uns noch. Und natürlich eine erste Zeit.
3/90 Min.
Heute legt auch Mercedes mal direkt los und überlässt die Anfangsviertelstunde nicht wie sonst üblich der Konkurrenz.
1/90 Min.
Haben wir einen Testfahrer am Start? Ich schau besonders auf Renault und Sauber, aber nein, in allen Boliden sitzen die Stammfahrer.
Start FT1
Und schon springt die Ampel erstmals auf Grün!
Wetter
Ganz kurz können wir das Wetter abhandeln, es ist sonnig und soll so auch das gesamte Rennwochenende bleiben. Dabei wird das Thermometer bis auf 30 Grad klettern. Da lässt interessante Asphalttemperaturen erwarten, selbiger ist übrigens neu verlegt worden.
Reifen
Die Reifen werden - das kennen wir von Stadtkursen - natürlich wieder besonders hohe Bedeutung haben. Die Auswahl von Pirelli ist allerdings nicht selbsterklärend, denn es sind nicht die drei weichsten Mischungen am Start. Also keine ultraweichen Pneus, die Priorität der Teams liegt somit ganz eindeutig auf Supersoft.
Sauber
Thema der Stunde ist aber mal wieder Sauber. Die traditionell erfolglosen und klammen Schweizer haben Teamchefin Monisha Kaltenborn gefeuert, bzw. Eigentümer Longbow Finance hat dies getan. Ein Nachfolger wird kurzfristig präsentiert werden, aber auf die Schnelle darf man freilich auch von diesem keine Wunderdinge in Sachen Konkurrenzfähigkeit erwarten.
Vettel
Sebastian Vettel hält bei zwölf Punkten Vorsprung auf Hamilton, die Fachwelt ist sich einig, wenn Ferrari und er die erfolgsverwöhnten Silberpfeile entthronen wollen, dann sind die Stadtkurse in Monte Carlo, Baku und Singapur drei Pflichtsiege. Monaco hat tadellos geklappt, aber natürlich weiß auch Hamilton, dass hier Big Points in der Auslage liegen.
Baku City Circuit
Im letzten Jahr gastierte man hier noch beim Großen Preis von Europa, ab heuer darf man den regulären Titel führen. Geschichte wurde aber bereits 2016 geschrieben, Rosberg gewann auferstanden vor Ruinen, Hamilton wurde nach verpatztem Qualifying nur Fünfter.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Baku beim 1. Training zum Großen Preis von Aserbaidschan.
Grand Prix von Aserbaidschan
Baku City Circuit
Rennstrecke: Baku City Circuit
Datum: 25. Juni 2017
Streckenlänge: 6.001 m
Runden: 51
Distanz: 305 km
Der Große Preis von Europa hat seit 1983 mit Unterbrechungen bis 2012 stattgefunden, zumeist auf dem Nürburgring, zuletzt einige Jahre in Valencia. Nun in Aserbaidschan wird eine Premiere ausgetragen mit dem Rennen auf dem Stadtkurs in der Hauptstadt Baku. Die Strecke liegt mitten in der Innenstadt, führt um die historische Altstadt herum und an der Uferpromenade am Kaspischen Meer entlang. Nach nur einem Jahr wurde die Veranstaltung in Großer Preis von Aserbaidschan umbenannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017