Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Ungarn: 1. Training im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Ungarn: 1. Training im Live-Ticker

|



GP von Ungarn: 1. Training im Live-Ticker. Sebastian Vettel hat in der WM nur noch einen Punkt Vorsprung auf Lewis Hamilton. (Quelle: )

Sebastian Vettel hat in der WM nur noch einen Punkt Vorsprung auf Lewis Hamilton. (Quelle: )

Vor dem Großen Preis von Ungarn (Sonntag, 14 Uhr) beträgt der Vorsprung von Sebastian Vettel in der WM auf Lewis Hamilton nur noch einen Punkt.

Kann der Ferrari-Star im 1. Freien Training (Freitag, 10 Uhr) auf dem Hungaroring in Budapest ein Signal an seinen Rivalen senden?


28.07.2017, 10:00 - 11:30

Ungarn, Budapest
1. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Ricciardo
3
Red Bull
1:18.486 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.234 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 00.372 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.676 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.762 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 01.077 
 
Alonso
14
McLaren
+ 01.501 
 
Vandoorne
47
McLaren
+ 01.519 
 
Hülkenberg
27
Renault
+ 01.664 
 
10 
Palmer
30
Renault
+ 01.975 
 
11 
Massa
19
Williams
+ 02.054 
 
12 
Perez
11
Force India
+ 02.088 
 
13 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 02.294 
 
14 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 02.431 
 
15 
Stroll
18
Williams
+ 02.488 
 
16 
Grosjean
8
Haas F1
+ 02.827 
 
17 
Celis
34
Force India
+ 03.116 
 
18 
Ericsson
9
Sauber
+ 03.299 
 
19 
Giovinazzi
94
Sauber
+ 03.765 
 
20 
Wehrlein
94
Sauber
+ 04.004 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 11:46:21
Ende
Und das ist das Stichwort, um 14:00 Uhr geht es weiter. Bis dahin guten Appetit beim Mittagsmahl.
Fazit
Klar, nur ein Training, aber so beeindruckend hat Daniel Ricciardo wohl noch nie eine Session in der Formel 1 dominiert. Neben Red Bull ist McLaren der große Gewinner der Runde, Sebastian Vettel sollte uns am Nachmittag deutlich mehr zeigen.
Ende FT1
Und damit endet dieses Training eine Minute früher als geplant.
89/90 Min.
Der Renault steht und die Strecke ist voller Trümmerteile. Rot ist zwingend.
88/90 Min.
Der Ausflug über die Kerbs wird richtig teuer. Palmer hat den Frontflügel komplett zerbröselt.
85/90 Min.
Noch schöner ist das Ergebnis freilich für McLaren mit P7 für Alonso und P8 für Vandoorne.
82/90 Min.
Verstappen hat noch Vettel überholt, das macht das Bild für Red Bull noch runder.
81/90 Min.
Die Zeiten haben sich eingependelt, Longruns heute auch schon in FT1.
77/90 Min.
Außer den großen Sechs hat bisher nur Fernando Alonso eine Zeit unter 1:20 angeschrieben.
74/90 Min.
Räikkönen schiebt sich zwischen Ricciardo und Hamilton, das lassen wir mal als erstes Lebenszeichen von Ferrari durchgehen.
70/90 Min.
Ricciardo schlägt zurück! 1:18,5, das ist die schnellste je in Budapest gefahrene Runde.
69/90 Min.
Vettel immerhin mit 1:19,6. Das reicht derzeit für P4.
68/90 Min.
Ricciardo gibt ausgezeichnet Kontra. Sechs Tausendstel ist er mit dieser Runde schneller als Hamilton.
65/90 Min.
Der WM-Führende beklagt im Funk Übersteuern seines Ferraris, zudem auch noch Probleme mit den Reifen auf der Hinterachse.
64/90 Min.
Vettel will sich verbessern, mit diesen wilden Lenkbewegungen wird das eher nichts. Aber er bleibt diesmal immerhin auf der Strecke.
63/90 Min.
Hamilton mit der ersten Zeit unter 1:19, Ricciardo ist nicht viel langsamer!
61/90 Min
Ricciardo hat jetzt auch den schnellsten Reifen drauf. Und verbessert sich damit auf 1:19,6. Dabei hat die Überholung eines Williams in Sektor 3 aber wohl etwas Zeit gekostet.
59/90 Min.
Immer noch reichen die weichen 1:19,9 von Ricciardo P3. Und Vettel notiert gar hinter Verstappen, so richtig Fahrt hat diese Session noch nicht aufgenommen.
57/90 Min.
Apropos Zaubern, klar, wir haben erst eine Stunde in FT1 absolviert. Aber es sieht so aus, als könnte Vettel die WM-Führung in Budapest nur mit magischen Fähigkeiten behaupten.
55/90 Min.
Die Box sagt Hamilton, wo er in Sektor 1 noch Zeit finden kann. Der setzt das prompt gleich um und zaubert eine 1:19,1 auf den Asphalt.
51/90 Min.
Zwei Zehntel Rückstand nach S1, vier nach S2, da hat Bottas wirklich sehr ordentlich vorgelegt.
50/90 Min.
Neuer Angriff von Hamilton mit Supersoft.
49/90 Min.
Hamilton fehlen weiter vier Zehntel auf Bottas, Vettel gar über eine Sekunde.
45/90 Min.
Ist damit aber deutlich langsamer. Teamkollege Celis hingegen hat eine kleine Schrecksekunde, kann den Dreher aber mit viel fahrerischem Geschick verhindern.
44/90 Min.
Trotzdem 1:19,9. Perez greift mit Supersoft an.
43/90 Min.
Jetzt müssen die eigenen Reifen verwendet werden. Und da Ricciardo einen Satz Supersoft weniger hat als Verstappen, beginnt er prompt mit Soft.
41/90 Min.
Es darf wieder gefahren werden.
39/90 Min.
Damit kann Pirelli heute den zusätzlichen Reifensatz für die ersten 40 Minuten von Q1 mal ganz entspannt einsammeln.
36/90 Min.
Kleine Korrektur, das war zwar das Auto von Magnussen, aber der sitzt mit offenem Mund in der Haas-Box. Denn Ersatzmann Giovinazzi hat sein Lieblingsspielzeug demoliert.
35/90 Min.
Wird sind im Training, nicht im Qualifying. Sprich, die Uhr tickt unter Rot natürlich weiter.
34/90 Min.
Und während der Unglücksrabe aus seinem Haas klettert, werden natürlich schon fleißig Rote Flaggen geschwenkt.
33/90 Min.
Giovinazzi knallt in die Mauer! Kein allzu heftiger Aufprall, aber die Radaufhängung links ist zerstört. Falls Sie gerade ein Auge auf das Streckenlayout haben, der Abgang erfolgte in Kurve 11.
32/90 Min.
Bottas knackt die 1:20 mit 1:19,5.
31/90 Min.
Schwungvoller Dreher von Vettel am Ausgang von Kurve 9. Die Auslaufzone ist hier zu seinem Glück sehr üppig gestaltet.
29/90 Min.
Das sind bereits Supersoft-Runden jetzt.
28/90 Min.
Räikkönen kratzt mit 1:20,1 schon mal an der 1:20er-Marke.
27/90 Min.
Ganz klar, neue Rundenrekorde sind fällig. Der für die Quali liegt bei 1:18,8 (Vettel/Red Bull) und der im Rennen bei 1:19,1 (Schumacher/Ferrari).
25/90 Min.
Dementsprechend auch nur ganz kurz Gelb, schon hat Bottas wieder freie Fahrt und nutzt diese für eine 1:20,8.
23/90 Min.
Und zwar ganz klassisch mit einem Dreher in Kurve 2.
22/90 Min.
Erstmals Gelb, verantwortlich dafür zeichnet Stoffel Vandoorne.
19/90 Min.
So, jetzt tut sich wieder jede Menge auf der Strecke. Bottas und Alonso sehe ich beispielsweise.
15/90 Min.
Keine Eile, alle Teams werten noch den ersten Stint aus. Das war in den Vorjahren oft anders, es mussten sofort Kilometer und Runden abgespult werden, wenn heftige Nachmittagsgewitter drohten. Diese Gefahr besteht an diesem Rennwochenende wie gesagt nicht.
11/90 Min.
Alle haben die Installationsrunden gedreht, mittlerweile auch Hamilton. Ricciardos Zeit ist weiter die einzige auf dem Tableau, aber das wird sich bestimmt gleich ändern.
8/90 Min.
Kleiner Vergleich: Die Bestzeit in Hamilton beim Auftakttraining des Vorjahres lag bei 1:21,3.
7/90 Min.
Apropos Zeit, da haben wir auch schon eine: 1:21,2 von Ricciardo.
4/90 Min.
Alle zügig raus, nur Hamilton lässt sich etwas mehr Zeit.
1/90 Min.
Zwei Testfahrer sind dabei. Bei Force India darf Alfonso Celis den Boliden von Esteban Ocon bewegen. Und bei Haas ersetzt Giovinazzi mal wieder den Kollegen Magnussen.
Start FT1
Erstmals Grün!
Wetter
Die berühmten Budapester Hitzeschlachten. Aktuell ist es mit 23 Grad noch nicht so dramatisch, am Sonntag beim Rennen sind allerdings Temperaturen über 30 Grad zu erwarten. Bei der Regenwahrscheinlichkeit sind sich alle Meteorologen einig, diese liegt nahe Null.
Reifen
Recht einfach hingegen ist die Reifenthematik, auch in Ungarn stellt Pirelli Medium, Soft und Supersoft bereit. Der Medium wird keine Rolle spielen, alle Teams begnügen sich mit einem Satz, der ja Pflicht ist. In Sachen Supersoft haben alle Podiumskandidaten neun Sätze geordert, mit einer Ausnahme allerdings. Verstappen hat zehnmal Supersoft, dafür nur zweimal Soft. Aber das wird sich alles neutralisieren, am Sonntag werden sicherlich alle nur mehr einen Satz frischer Softs im Schrank haben.
Honda
Wir sind zwar erst in der Mitte der Saison, aber die Diskussionen über die Motoren für 2018 sind voll im Gange. Sauber hatte ja schon mit Honda unterschrieben, jetzt aber von einem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht. Die Schweizer werden also auch nächste Saison mit Ferrari-Motoren am Start sein, McLaren plant ebenfalls die Scheidung von den Japanern, das ist aber deutlich komplizierter.
Das Duell
Mogyorod ist zudem auch kein gutes Pflaster für Vettel, es gewann hier überhaupt nur einziges Mal, das war das Chaosrennen vor zwei Jahren. Hamilton hingegen ist mit fünf Siegen Rekordhalter und natürlich auch der klare Favorit.
Budapest
Geschichte wiederholt sich! Vor einem Jahr schrumpfte der Vorsprung von Rosberg auf Hamilton nach Silverstone auf ein einziges Pünktchen zusammen, genauso verhält es sich jetzt mit dem ehemals komfortablen Guthaben von Vettel auf Hamilton.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Budapest beim 1. Training zum Großen Preis von Ungarn.
Grand Prix von Ungarn
Hungaroring
Rennstrecke: Hungaroring
Datum: 30. Juli 2017
Streckenlänge: 4.381 m
Runden: 70
Distanz: 306,630 km
Der Große Preis von Ungarn wird seit 1986 ausgetragen und war der erste Grand Prix, der im ehemaligen Ostblock stattfand. Die Strecke, die in die Hügel vor den Toren von Budapest eingebettet liegt, ist bei den Piloten eher unbeliebt. 14 Kurven quetschen sich in die 4.381 Kilometer lange Piste und machen diese extrem eng. Ein Überholen ist fast unmöglich. Zudem ist der Asphalt zu Beginn des Rennwochenendes sehr staubig, was meist zu dem einen oder anderen Ausrutscher führt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017