Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Staffel der Herren: Biathlon im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon  

Staffel der Herren

|



Biathlon Liveticker

Pokljuka, Slowenien11. Dezember 2016, 11:15
Staffel, 4 x 7,5 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Frankreich
1:11:56.50
0+7
2.
Russland
1:12:12.20
15.70
1+6
3.
Deutschland
1:12:18.00
21.50
0+11
4.
Ukraine
1:12:32.80
36.30
0+6
5.
Tschechien
1:12:45.40
48.90
0+6
6.
Österreich
1:12:50.70
54.20
1+6
7.
Italien
1:13:00.60
1:04.10
0+9
8.
Schweiz
1:13:02.10
1:05.60
0+10
9.
Norwegen
1:13:23.50
1:27.00
1+13
10.
Kanada
1:13:41.20
1:44.70
1+7
11.
Bulgarien
1:14:14.50
2:18.00
0+4
12.
Slowenien
1:15:20.90
3:24.40
0+5
13.
Kasachstan
1:15:23.30
3:26.80
0+6
14.
Slowakei
1:16:11.50
4:15.00
0+12
15.
Estland
1:17:20.60
5:24.10
1+9
16.
Rumänien
1:19:05.50
7:09.00
2+10
Letzte Aktualisierung: 10:07:51
Ende
 
Mit dem dritten französischen Sieg an diesem Wochende ist der Wettkampf der Herren also Geschichte. Alles aus Pokljuka war das aber noch nicht, denn ab 14:30 Uhr steigt die Damen-Staffel! Ich bedanke mich an dieser Stelle für das Interesse und würde mich freuen, Sie später wieder begrüßen zu können.
 
 
Das deutsche Team kann dagegen zufrieden sein. Trotz elf Nachladern reichte es für das Podium, ein so guter Auftakt im ersten Staffelrennen der Saison liegt länger zurück. Gut geschlagen hat sich vor allem auch Debütant Dorfer, der im Schießen ohne Fehler blieb.
Fazit
 
Starke Schießleistung der Franzosen, die bei der läuferischen Stärke dieses Teams dann folgerichtig zum Tagessieg führte. Für Russland wäre ohne die Strafrunde sicher noch mehr drin gewesen. Norwegen erwischte mit einer Strafrunde und 13 (!) Nachladern keinen guten Tag.
Podium
 
Das Podium also nochmal auf einen Blick: Frankreich (Beatrix/Fillon Maillet/Desthieux/Fourcade) vor Russland (Tsvetkov/Babikov/Eliseev/Shipulin) und Deutschland (Lesser/Dorfer/Doll/Schempp).
 
 
Für die Ukraine bleibt nur der undankbare 4. Rang, Norwegen landet überraschend weit hinten. Nur Platz neun für Schlussläufer Svendsen und sein Team.
 
 
Dahinter kommt Schempp nicht mehr an den Russen heran, sichert aber den 3. Platz für Deutschland.
 
Frankreich gewinnt! Fourcade trudelt lässig ins Ziel ein und feiert seinen dritten Sieg an diesem Wochenende.
 
 
Jetzt muss Pedruchnyi abreißen lassen - Rang drei ist Deutschland damit so gut wie sicher! Nach vorne fehlen noch rund sieben Sekunden für den 2. Platz.
 
 
Shipulin schlägt ein starkes Tempo an, da muss Schempp noch zulegen, um den Russen einzuholen. Von hinten bekommt er zudem Druck vom Ukrainer Pedruchnyi .
 
 
Fast 30 Sekunden liegt Frankreich vorn, da brennt nichts mehr an. Dahinter trennen Russland und Deutschland nur neun Sekunden. Kann Schempp noch einen Platz gutmachen?
8. Schießen
Schempp steht dem Franzosen aber kaum etwas nach! Ebenfalls ohne Nachlader geht er auf den letzten Abschnitt. Das wird ein Kampf um den zweiten Platz mit dem Russen, der sogar noch etwas schneller durchgekommen ist.
8. Schießen
Letztes Schießen für Fourcade - und das macht er schlicht überragend! Kein Fehler, extremes Tempo - der Sieg geht an Frankreich!
 
 
Rund 35 Sekunden fehlen Deutschland auf die Spitze. Der Russe muss nun kämpfen, um Fourcade nicht komplett ziehen zu lassen.
 
 
Knapp zwanzig Sekunden beträgt der Puffer von Fourcade auf Team Russland. Schempp hat sich hinter dem Ukrainier Pedruchnyi eingereiht und kommt an diesem momentan nicht vorbei.
7. Schießen
Schempp muss ebenfalls einmal neu justieren und verliert einen Platz, weil der Russe Shipulin fehlerfrei bleibt.
7. Schießen
Fourcade gönnt sich einen Fehlschuss, zieht nach dem Nachlader aber trotzdem vorne weg.
 
 
Schempp hält seine Position dahinter und folgt mit 23 Sekunden auf den Franzosen.
 
 
Es bleibt voerst bei der gehabten Reihenfolge, Fourcade kann sich ganz aufs Schießen fokussieren.
3. Wechsel
Was eine starke Laufleistung von Doll, der alles gegeben hat und auf Rang zwei an Schempp übergibt! Da konnten der Italiener und der Russe nicht folgen.
3. Wechsel
Komfortable Führung für Fourcade beim Wechsel der Franzosen. Wenn der Doppelsieger vom Wochende hier in Pokljuka seine Normalform abruft, geht der Sieg hier an sein Team.
 
 
Doll hat sich nach vorn gearbeitet und gibt auf seinem Schlussabschnitt alles. Er hat den Ukrainer und auch den Russen schon geschluckt und Deutschland aktuell aufs Podium geführt! 18 Sekunden sind es auf Rang zwei, 28 Sekunden zum Franzosen ganz vorne.
 
 
Desthieux übergibt gleich wohl mit knapp zehn Sekunden Vorsprung an Fourcade. Italien folgt.
6. Schießen
Wieder muss Doll zittern, bewahrt Deutschland mit dem Dritten nachlader aber vor der Strafrunde. In die muss jetzt aber Norwegen! Damit kann hat Bjöntegaard sein Team wohl um die Siegchancen gebracht.
6. Schießen
Frankreich schwächelt erstmals, bleibt aber vorne weil Italien ebenfalls patzt. Eliseev bleibt dagegen diesmal cool.
 
 
Frankreich vor der Ukraine und Italien. Norwegen vor Deutschland auf der Vier, rund 38 Sekunden Rückstand sind es für Doll.
5. Schießen
Eliseev muss überraschend in die Strafrunde! Doll kann dieses Malheur für Deutschland noch vermeiden, muss aber dreimal nachladen. Ein durchwachsener Auftritt am Schießstand bisher.
5. Schießen
Keine Probleme beim Franzosen, der sich absetzen kann, denn Norwegen braucht drei Nachlader!
 
 
Kanada hält sich überraschend in der Spitzengruppe, dürfte aber gleich von Norwegen geschluckt werden. Vorne baut Desthieux den Vorsprung der Franzosen etwas aus.
2. Wechsel
Dorfer schleppt sich zum Wechsel und übergibt mit letzter Kraft an Doll. Der hat beim Wechsel einen Rückstand von 53,7 Sekunden vor sich.
2. Wechsel
Desthieux übernimmt für Frankreich in Führung liegend, gefolgt vom neuen russischen Kandidaten Eliseev - das dürfte ein spannendes Duell werden. In der Verfolgergruppe kämpft nun Bjöntegaard für Norwegen um den Anschluss.
 
 
Dorfer bekommt Probleme. Ist er da zu schnell angegangen? Am Anstieg muss er mächtig kämpfen und den Slowenen vorbei ziehen lassen. 45 Sekunden sind es zur Spitze.
 
 
Auch die Russen hatten einen Nachlader und liegen nun an 3. Position. Frankreich führt vor der Ukraine.
4. Schießen
Und Dorfer liefert wieder ab! Ganz saubere Schussfolge des jungen Deutschen bei seiner Premiere in der Weltcup-Staffel. Währenddessen kämpft Björndalen mit drei Nachladern gegen die Strafrunde, vermeidet sie aber noch gerade so.
4. Schießen
Fillon Mailletbringt Frankreich mit fünf Treffern in Führung. Die Ukraine bleibt direkt dran.
 
 
Italien bleibt mit der Ukraine weiter vorn, Dorfer läuft aktuell an Position sieben - mit etwas weniger als einer halben Minute Rückstand.
 
 
Björndalen will es hier richtig wissen! Der 42-Jährige blieb fehlerfrei am Schießstand und ist jetzt schon auf Rang vier nach vorne gelaufen.
3. Schießen
Fünf Treffer! Dorfer behält die Nerven und kommt ohne Nachlader durch. Das dürfte das deutsche Team wieder näher an die Spitzengruppe katapultieren.
3. Schießen
Semenov geht sauber durch, Björndalen für Norwegen ebenfalls glatt. Frankreich, Russlaand und Frankreich müsse Nachladen.
 
 
Windisch hat für Italien die Führungsarbeit vom Russen übernommen und läuft im Trio mit dem Ukrainer Semenov vorne weg.
1. Wechsel
Russland wechselt als erstes Team, Lesser hat nochmal alles gegeben und auf dem 9. Platz liegend an den jungen Dorfer übergeben.
 
 
Dahinter liegen bislang etwas überraschend die Ukraine und Italien. Frankreich und Norwegen sind mit Rang fünf und sieben aber ebenfalls noch in Schlagdistanz. Lesser hat Deutschland bis auf knapp 30 Sekunden rangelaufen.
 
 
Tsvetkov beeindruckt bislang wirklich. Tadellose Schießleistung des Russen, der auf der Strecke jetzt auch mächtig Tempo macht und gleich an Babikov übergibt.
2. Schießen
Stehendschießen! Frankreich marschiert fehlerfrei durch, Norwegen mit einem Nachlader. Lesser muss ebenfalls zweimal neu ansetzen und geht mit rund 30 Sekunden Rückstand wieder auf die Strecke.
 
 
Kein guter Auftakt für das deutsche Team, Lesser hat nun bereits 25 Sekunden Rückstand auf Tsvetkov, der vor Birkeland führt. Frankreich liegt mit einem Nachlader auf Rang 4.
1. Schießen
Das erste Schießen findet liegend statt. Lesser muss gleich dreimal Nachladen und vermeidet die Strafrunde trotz beser Bedingungen grade so. Norwegen, Frankreich und Russland marschieren fehlerfrei vorne weg.
 
 
Das tat weh: Der Finne Gronman stürzt über einen am Boden liegenden Kollegen und schlägt frontal auf.
 
 
Lettland mischt ebenfalls vorne mit, das Team hat mit Rastorgujevs seinen besten Läufer an die Eins gesetzt. Deutschland aktuell auf dem 5. Rang, direkt hinter Birkeland, der für Norwegen beginnt.
 
 
Der Russe Tsvetkov marschiert vorne weg und macht Tempo, an seinen Fersen klebt der Italiener Hofer.
 
 
Lesser hält sich zunächst aus allen Scharmützeln beim Massenstart heraus und wartet auf seine Chance nach vorne zu gehen.
 
Wir sind unterwegs! Insgesamt 24 Staffeln gehen ins Rennen.
vor Beginn
 
Kurz zum Modus dieser Staffel: Für jeden Athleten gilt es 7,5 km in drei Lauf-Abschnitten zu je 2,5 km zu absolvieren. Dazwischen liegen je ein Stehend- und eine Liegendschießen - Nachlader sind erlaubt. Ist die Distanz absolviert, wird der imaginäre Staffelstab an den nächsten Teamkollen weitergereicht.
vor Beginn
 
Dorthin möchte natürlich auch gerne das deutsche Team, das heute mit Lesser, Dorfer, Doll und Schmepp antritt. Pfeiffer hat um eine Pause gebeten und wird deshalb durch den jungen Dorfer ersetzt, der erst zwei Weltcup-Rennen auf dem Buckel hat. Wir dürfen also gespannt sein.
vor Beginn
 
Den selben Plan haben aber sicherlich auch die Norweger, die mit Svendsen, dem nie alt werdenden Björndalen und Co. ein großes Wort mitreden werden. Bei den Russen darf man gespannt sein, ob sich die neusten Doping-Ermittlungen in ihrem Land auf die Leistungen der Athleten auswirken. Von der Qualität her, ist Team Russia sicherlich ein Podiumskandidat.
vor Beginn
 
Der große Dominator in Pokljuka war bislang einmal mehr Fourcade, der den Sprint und die Verfolgung für sich entscheiden konnte. Nur zu gern würde er mit dem französischen Team heute auch noch die Staffel holen.
vor Beginn
 
Der finale Tag dieses Biathlon-Wochenendes in Slowenien steht an. Den Abschluss des Wettkampfs bilden die Staffeln. Zunächst müssen die Herren über 4 x 7,5 km ran, später um 14:30 Uhr kommen die Damen mit 4 x 6 km.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Pokljuka zur Staffel der Herren.
Nr.
Name
1.
Norwegen
2.
Russland
3.
Deutschland
4.
Frankreich
5.
Österreich
6.
Kanada
7.
Italien
8.
Ukraine
9.
Schweiz
11.
Bulgarien
13.
Tschechien
17.
Estland
18.
Slowenien
20.
Rumänien
21.
Slowakei
22.
Kasachstan
Pos.
Name
Zeit
1.
Martin Fourcade
37:32.20
2.
Andrejs Rastorgujevs
37:49.60
3.
Simon Eder
38:04.60
4.
Emil Hegle Svendsen
38:14.60
5.
Arnd Peiffer
38:14.90
6.
Michal Slesingr
38:15.40
7.
Jean Guillaume Beatrix
38:16.50
8.
Evgeniy Garanichev
38:17.80
9.
Michal Krcmar
38:19.80
10.
Anton Babikov
38:24.10
11.
Anton Shipulin
38:36.90
12.
Tarjei Boe
38:38.20
13.
Benedikt Doll
38:39.10
14.
Erik Lesser
38:39.40
15.
Lowell Bailey
38:42.60
16.
Dominik Landertinger
38:46.30
17.
Ole Einar Bjoerndalen
38:53.40
18.
Fredrik Lindström
38:55.30
19.
Dominik Windisch
38:59.20
20.
Simon Schempp
39:00.70
21.
Serhiy Semenov
39:01.90
22.
Quentin Fillon Maillet
39:17.00
23.
Fredrik Gjesbakk
39:35.50
24.
Ondrej Moravec
39:55.40
25.
Simon Desthieux
39:57.80
26.
Julian Eberhard
40:35.80
27.
Krasimir Anev
41:00.20
28.
Maxim Tsvetkov
41:05.30
29.
Lukas Hofer
42:27.80
30.
Johannes Thingnes Boe
42:27.80

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017