Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Qualifikation in Bischofshofen: Skispringen im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Skispringen  

Qualifikation in Bischofshofen

|



Skispringen Live-Ticker

Bischofshofen, Österreich 05. Januar 2017, 16:45
Qualifikation Großschanze
1. DG 2. DG Gesamt Beendet
Pos.
Name
Weite Sprung 1
Punkte Sprung 1
1.
Andreas Wellinger
144.5 m
144.4
2.
Manuel Fettner
141.5 m
144.1
3.
Stephan Leyhe
142.0 m
141.3
4.
Piotr Zyla
137.0 m
139.8
5.
Maciej Kot
138.0 m
134.8
6.
Anders Fannemel
139.0 m
133.5
7.
Karl Geiger
135.0 m
133.4
8.
Vincent Descombes
135.5 m
132.2
9.
Dawid Kubacki
138.0 m
132.0
10.
Peter Prevc
133.5 m
131.2
11.
Daiki Ito
137.5 m
131.0
12.
Domen Prevc
134.5 m
130.8
13.
Jurij Tepes
137.5 m
130.3
14.
Noriaki Kasai
142.5 m
129.0
15.
Andreas Stjernen
130.5 m
128.5
 
Michael Hayböck
134.0 m
128.5
17.
Stefan Hula
134.5 m
127.1
18.
Robert Johansson
134.5 m
126.7
19.
Evgeniy Klimov
135.0 m
125.7
20.
Stefan Kraft
132.0 m
124.7
21.
Dimitry Vassiliev
129.5 m
120.3
22.
Taku Takeuchi
132.0 m
120.0
23.
Roman Koudelka
128.0 m
113.3
 
Elias Tollinger
124.5 m
113.3
25.
William Rhoads
125.0 m
109.5
26.
Jakub Janda
122.5 m
107.6
27.
Vojtech Stursa
125.5 m
106.4
28.
Jernej Damjan
122.5 m
106.3
29.
Markus Schiffner
119.5 m
106.0
30.
Jarkko Määttä
122.5 m
104.0
31.
Richard Freitag
121.0 m
103.6
32.
Kento Sakuyama
125.5 m
101.8
33.
Cene Prevc
118.0 m
101.2
34.
Jan Ziobro
116.5 m
100.3
35.
Thomas Hofer
118.5 m
100.1
36.
Halvor Egner Granerud
124.0 m
98.3
37.
Kevin Bickner
117.0 m
97.5
38.
Michael Glasder
117.0 m
97.3
39.
Daniel-Andre Tande
121.0 m
97.1
40.
Lukas Hlava
118.0 m
96.7
41.
Anze Semenic
116.5 m
95.0
42.
Jan Matura
117.5 m
94.2
43.
Florian Altenburger
117.0 m
93.3
44.
Vladimir Zografski
111.0 m
89.1
45.
Andreas Kofler
112.5 m
88.9
46.
Tomas Vancura
109.0 m
87.0
47.
Philipp Aschenwald
111.0 m
86.1
48.
Ryoyu Kobayashi
112.0 m
85.8
Letzte Aktualisierung: 18:07:54
Ende
 
Da die Paul-Außerleitner-Schanze auch die größte der Tournee ist, bedeuten die 144,5 Meter auch den weitesten Satz in der Geschichte der Vierschanzentournee. Aber mit diesem einen Sprung hätte Tande heute die Tournee gegen Kraft verloren, als heimlicher Sieger wird sich freilich Kamil Stoch fühlen, der im Hotelzimmer sicherlich bei uns im Ticker mitgelesen hat, dass beide Konkurrenten um den Gesamtsieg keine Bäume ausgerissen haben. Prognosen sind aber weiterhin unmöglich, wir warten ab, was der morgige Tag bringt. Um 16:15 Uhr beginnt unser Liveticker zum großen Finale, um 16:45 Uhr dann ebendieses. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch einen schönen Abend.
Duelle
 
Tande gegen Domen Prevc, das ist jetzt der dritte Hammer der Sonderklasse! Aber auch Stefan Kraft gegen Richard Freitag ist ein Stimmungsknüller. Dazu der Schanzenrekord von Andreas Wellinger heute, das Finale dieser Tournee ist drauf und dran, eines der denkwürdigsten der Geschichte zu werden.
Fazit
 
Erst einmal eine Korrektur, Peter Prevc hat es als Zehnter doch in die Top 10 geschafft. Wie bei Domen gilt, nicht abschreiben! Wellinger und Fettner werden morgen für ihre famosen Leistungen heute mit ganz unangenehmen Duellen gegen Eisenbichler und Stoch bestraft, andererseits dürften damit schon mal zwei der fünf Lucky-Loser-Plätze wegfallen. Gleich mehr zu den Duellen, der Computer rechnet noch
Tande
 
Um Himmels Willen, wenn das morgen im Wettkampf passiert! Total verpatzter Sprung von Daniel-Andre Tande auf nur 121,0 Meter. Das trotz ordentlich Aufwind, die Noten sind dementsprechend.
D. Prevc
 
Ordentliche 134,5 Meter von Domen Prevc, damit ist er Zwölfter. Ganz ausschließen kann man ein Podium von ihm auch jetzt wieder nicht.
Stoch
 
Kamil Stoch springt wie Eisenbichler heute nicht.
Kraft
 
Wohldosierte 132,0 Meter von Stefan Kraft. Damit muss er dann morgen aber ziemlich früh ran.
Kot
 
Auch Maciej Kot ist am Start und mit 138,0 Metern sehr gut dabei.
Fettner
 
Manuel Fettner nicht! Und zur Begeisterung der auch heute schon wieder vielen Fans vor Ort segelt er bis auf 141,5 Meter. Das bedeutet Rang 2 hinter Wellinger.
Eisenbichler
 
Markus Eisenbichler verzichtet!
Hayböck
 
Sehr solides Comeback von Michael Hayböck mit 134,0 Metern. Allerdings hatte er auch ordentlich Aufwind zur Verfügung.
Kofler
 
Das gilt für Andreas Kofler erst recht, denn seine 112,5 Meter werden ihm morgen ein eher anspruchsvolles Duell bescheren.
Stjernen
 
Andreas Stjernen bleibt mit 130,5 Metern ein wenig unter seinen Möglichkeiten.
Zyla
 
Piotr Zyla bleibt weiter erster Anwärter auf Platz 4 in der Gesamtwertung. Denn 137,0 Meter sind durchaus eine Topweite bei den akuellen Bedingungen mit nicht mehr ganz so viel Rückenwind.
P. Prevc
 
Ein typischer Peter-Prevc-Sprung dieser Tage. Mit 133,5 Metern sicherlich ordentlich, aber für die Top 10 wird es auch heute nicht reichen.
Descombes
 
Zwei Meter weniger für den Franzosen, aber mit viel weniger Aufwind.
Klimov
 
Mit Unmengen Selbstvertrauen geht Klimov die Sache an. Und landet erst bei 135,0 Metern.
Freitag
 
Richard Freitag hingegen hat auch heute keinen tollen Tag. 121,0 Meter sind die schwächste Sprung seit langer Zeit.
Geiger
 
Karl Geiger darf mit 135,0 Metern sehr zufrieden sein. Die Jury schickt die Springer jetzt in Rekordzeit über den Bakken, man will die Sache bei den guten Bedingungen so schnell wie möglich über die Bühne bringen.
Kubacki
 
Es geht mit Topweiten weiter, aber nicht mehr ganz so weit. 138,0 Meter sind es für Dawid Kubacki.
Wellinger
 
Und jetzt ist es tatsächlich passiert! Andreas Wellinger deutet bei 144,5 Metern sogar noch einen Telemark an.
Leyhe
 
Das wäre beinahe neuer Schanzenrekord gewesen! 142,0 Meter für Stephan Leyhe!
Ito
 
Daiki Ito hat den Schanzenrekord noch immer, das bei Schiffner war nur Training und zählt nicht. Für den Japaner zählen jetzt aber 137,5 Meter.
Johansson
 
Neun Meter mehr für den Podestspringer von Innsbruck. Robert Johansson schwebt weiter auf Wolke sieben.
Stursa
 
Kein 130er, den hat sich Stursa für morgen aufgehoben. Heute begnügt sich der Tscheche mit 125,5 Metern.
Tepes
 
Auch Jurij Tepes ist endlich mal wieder gut gelaunt mit 137,5 Metern.
Hula
 
Stefan Hula bleibt mit 134,5 Metern auch nichts schuldig. Und mittlerweile macht diese Quali großen Spaß.
Fannemel
 
Der Anlauf bleibt unverändert. Und Anders Fannemel kommt auf 139,0 Meter. Allerdings mit weniger Aufwind, daher liegt er jetzt vorne.
Kasai
 
Das ist doch unser Noriaki Kasai, wie wir ihn kennen und lieben. 142,5 Meter, über die Landung reden wir bei dieser Weite mal nicht.
Takeuchi
 
Der erste 130er! Aber die 132,0 Meter reichen Taku Takeuchi trotzdem nicht für die Führung, wenngleich nur ganz knapp.
Janda
 
Diese Probleme hat Jakub Janda mit 122,5 Metern nicht.
Boyd-Clowes
 
Sogar 8,5 Windpunkte für den Kanadier, aber die braucht er auch bei nur 105,5 Metern. Wird wohl trotzdem nicht reichen.
C. Prevc
 
Cene Prevc überzeugt mit 118,0 Metern und 2,8 Windpunkten ebenfalls.
Koudelka
 
Und so wird es gemacht, 128,0 Meter plus Telemark, Roman Koudelka setzt sich auf Platz 2.
Ammann
 
Die Landung von Schiffner war allerdings sehr schwach, die von Simon Ammann ist es auch einmal mehr. Die Weite passt allerdings bei ihm überhaupt nicht mit 110,0 Metern, er ist ausgeschieden.
Schiffner
 
Sicher keine 144,5 Meter jetzt für Markus Schiffner, er hat nämlich sogar Rückenwind. Und somit ist auch ein 25 Meter kürzerer Sprung gar nicht mal so schlecht!
Hlava
 
Alles im Lot auch für Lukas Hlava mit 118,0 Metern.
Määttä
 
Jarkko Määttä hingegen macht mit 122,5 Meter mal wieder sehr viel richtig.
Hilde
 
Die 110,0 Meter von Tom Hilde sind auch nicht gerade eine Offenbarung.
Kornilov
 
So stabil zeigte sich Denis Kornilov in letzter Zeit, jetzt aber der ganz bittere Absturz auf 97,0 Meter. Bei dem Sprung hat gar nichts gepasst.
Sakuyama
 
Eben Rückenwind, Sekunden später Aufwind. Und somit satte 125,5 Meter für Kento Sakuyama. Der ist damit Dritter hinter Rhoads und Damjan.
Ziobro
 
Halber Meter weniger für Jan Ziobro, auch das reicht natürlich. Mit 6,1 Windpunkten sogar ganz locker.
Bickner
 
Gleiche Weite für Kevin Bickner, auch er hat die Schäfchen damit im Trockenen. Bei dem starken Schneefall in Bischofshofen eine sinnvolle Sache.
Aschenwald
 
Fast Windstille jetzt bei Florian Aschenwald. Damit kann er arbeiten, 117,0 Meter bedeuten einen erfolgreichen Arbeitstag.
Granerud
 
Mit weniger Anlauf und weniger Aufwind ist für Halvor Egner Granerud natürlich diesmal kein 140er drin. Aber solide 124,0 Meter sind absolut in Ordnung.
Vancura
 
Hohe Windkompensation für Tomas Vancura, daher könnten 109,0 Meter sogar reichen.
Damjan
 
Zwei Meter weniger für Jernej Damjan, aber ein sicheres Ticket für morgen.
Tollinger
 
Elias Tollinger lässt mit 124,5 Metern auch nichts anbrennen. Er geht durchaus als eine der Entdeckungen der Tournee durch.
Vassiliev
 
Fast der erste 130er! 129,5 Meter bringen die klare Führung für den alten Recken Dimitry Vassiliev.
Zhaparov
 
Marat Zhaparov hingegen enttäuscht mit 110,0 Metern.
Glasder
 
Wieder ein sicherer Sprung ins Finale von Michael Glasder, der bei 117,0 Metern landet und damit Dritter wird.
Kobayashi
 
Ryoyu Kobayashi beispielsweise schafft einen Meter mehr, hatte aber bessere Bedingungen. Und reiht sich somit hinter dem Bulgaren ein.
Zografski
 
111,0 Meter und Windbonuspunkte, die Chance für Vladimir Zografski ist gegeben.
Lamy Chappuis
 
Gleiche Weite für Ronan Lamy Chappuis, auch er wird es damit nicht schaffen.
Kim
 
Gar nur 106,0 Meter für den Koreaner.
Trofimov
 
110,0 Meter sind zu wenig, zumindest wenn man so viel Aufwind hat wie Roman-Sergeevich Trofimov.
Matura
 
Mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis für Jan Matura, mit 117,5 Metern ist er fast schon auf der sicheren Seite.
Rhoads
 
Jetzt auch 125,0 Meter von William Rhoads, hoffen wir, dass beim US-Amerikaner alles korrekt ist.
Choi
 
Sieben Meter mehr für Heung-Chul Choi, auch das ist natürlich viel zu wenig.
Nomme
 
Kein Aufwind für Martti Nomme, der Este landet schon bei 91,5 Metern.
Justin
 
Rok Justin hofft nun, dass 112,5 Meter und 81,7 Punkte reichen.
DQ
 
Und schon ist die Herrlichkeit im finnischen Lager vorbei, Aalto wird disqualifiziert, denn er hat wohl die Startampel ignoriert.
Sokolenko
 
Keine 100 Meter hingegen für Konstantin Sokolenko.
Semenic
 
Gute Karten hat auch Anze Semenic, denn seine 116,5 Meter reichen für Platz 3.
Aalto
 
Und gleich ein Paukenschlag mit 125,0 Metern vom Finnen Antti Aalto. Das reicht auf alle Fälle.
Steiner
 
Maximilian Steiner tritt nicht an, damit ist die nationale Gruppe durch.
Reisenauer
 
Die 108,5 Meter von Janni Reisenauer dürften aber kaum reichen.
Aschenwald
 
Philipp Aschenwald kommt mit deutlich weniger Aufwind auf 111,0 Meter. Die Punkte sind aber ganz ordentlich, wie gesagt, Prognosen sind unmöglich.
Hofer
 
Thomas Hofer darf sich mit 118,5 Metern jetzt schon ziemlich große Hoffnungen machen.
Leitner
 
Immerhin 114,0 Meter für seinen Teamkollegen Clemens Leitner. Und Aufwind ist vorhanden, nur der Anlauf eben sehr kurz.
Rupitsch
Bei den wechselnden Winden ist eine Prognose für die Qualifikationsweite völlig unmöglich. Von Luke 9 geht es für Markus Rupitsch auf die kurze Reise, bei 101,5 Metern ist schon Schluss.
Trainingsende
 
Es ist geschafft! Etliche 140-Meter-Sprünge, die meisten Punkte heimste Andreas Wellinger für seine 142,5 Meter ein. Und nun gilt es, gerne erneut mit solch weiten Flügen.
Verzögerung
 
Noch immer ist das Training im Gange, ganz pünktlich um 16:45 Uhr werden wir nicht loslegen können. Der Grund ist, dass der Wind zu gut ist, eben landete Markus Schiffner mit 144,5 Metern sogar jenseits des Schanzenrekordes von Daiki Ito.
Training
 
Die Trainingssprünge werden derzeit noch absolviert, dies erfreulicherweise mit gutem Aufwind. Der Norweger Granerud hatte besonders viel davon und überraschte die Fachwelt mit einem 140er. Danach wurde umgehend der Anlauf verkürzt.
Qualifikation
 
Was den heutige Aufgalopp betrifft, so wäre eine Teilnahme von Kamil Stoch eine Überraschung, zum einen der Sturz in Innsbruck und zum anderen hat er auch bei den letzten beiden Qualifikationen geschwänzt. Insgesamt bewerben sich 67 Springer um die 50 Startplätze in den K.o.-Duellen, sprich von 17 Herren müssen wir uns heute verabschieden. DSV-Springer sind im Normalfall nicht gefährdet, auch für die fünf Österreicher der nationalen Gruppe zu Beginn stehen die Chancen gut. Das Schweizerkreuz wird heute wieder nur durch Simon Ammann vertreten, Deschwanden und Karlen hatten nur am Silvestertag einen erfolglosen Kurzauftritt.
Favoriten
 
Die Herren Tande, Stoch und Kraft machen den Tourneesieg unter sich aus, da zudem nicht viel für eine umgehende Wiederformfindung von Domen und Peter Prevc spricht, sind die Favoriten auch schon genannt. Hinzufügen müssen wir aber noch Michael Hayböck, denn der ist ein Spezialist für diesen Bakken. Auf das Podium spekuliert natürlich auch Markus Eisenbichler, das Windpech von Innsbruck ist schon wieder vergessen.
Ausgangslage
 
Die Qualifikation für das große Finale mit dem Dreikönigsspringen auf der Paul-Außerleitner-Schanze steht an. Vergessen wir alles, was in Innsbruck geschehen ist, dort wurde Quali und erst recht das Springen vom Wind verblasen. Dort hat der erkrankte Severin Freund also nicht viel verpasst, aber er kann auch heute wegen eines grippalen Infekts nicht teilnehmen. Michael Hayböck hingegen kehrt zurück, allgemein hat sich die Situation bei den Springern mit Magen-Darm-Problemen deutlich entspannt.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Bischofshofen bei der Qualifikation zum vierten Springen der Vierschanzentournee.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Punkte
1
Stefan Kraft
2
Andreas Wellinger
3
Noriaki Kasai
4
Markus Eisenbichler
5
Kamil Stoch
6
Peter Prevc
7
Robert Johansson
8
Jurij Tepes
9
Johann Andre Forfang
10
Anders Fannemel
11
Piotr Zyla
12
Michael Hayböck
13
Andreas Stjernen
14
Maciej Kot
15
Dawid Kubacki
16
Richard Freitag
17
Domen Prevc
18
Manuel Fettner
19
Evgeniy Klimov
20
Roman Koudelka
21
Simon Ammann
22
Daiki Ito
23
Karl Geiger
24
Jernej Damjan
25
Anze Lanisek
26
Vincent Descombes
27
Taku Takeuchi
28
Jan Ziobro
29
Stephan Leyhe

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017