Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Studie: 38.000 Tote durch mehr Stickoxide im Dieselabgas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alarmierende Studie  

38.000 Tote durch zu viele Stickoxide

15.05.2017, 11:29 Uhr | dpa

Studie: 38.000 Tote durch mehr Stickoxide im Dieselabgas. 38.000 Tote durch mehr Stickoxide im Dieselabgas (Quelle: dpa/Jan Woitas)

Seit Beginn des Volkswagen-Abgasskandals vor zwei Jahren ist nach und nach bekannt geworden, dass viele Dieselfahrzeuge auf der Straße mehr Schadstoffe ausstoßen als auf dem Abgas-Prüfstand (Quelle: Jan Woitas/dpa)

4,6 Millionen Tonnen Stickoxide: Diese gewaltige Summe an Schadstoffen stoßen Dieselfahrzeuge einer Hochrechnung zufolge mehr pro Jahr aus, als sie eigentlich dürften. Die Folgen sind verheerend.

Errechnet hat dies für die weltgrößten Automärkte ein wissenschaftliches Team um Susan Anenberg von der Organisation Environmental Health Analytics LLC in Washington (District of Columbia, USA). Die dadurch entstandene Luftbelastung habe 2015 schätzungsweise bei 38.000 Menschen zum vorzeitigen Tod geführt, schreiben die Forscher im Fachmagazin "Nature".

Seit Beginn des Volkswagen-Abgasskandals vor zwei Jahren ist nach und nach bekannt geworden, dass viele Dieselfahrzeuge auf der Straße mehr Schadstoffe ausstoßen als auf dem Abgas-Prüfstand. Durch Systeme, die Abgase direkt im Straßenverkehr messen, konnte in einer Reihe von Untersuchungen festgestellt werden, wie groß der Mehrausstoß ist.

Anenberg und Kollegen nutzten diese Ergebnisse und etablierte Modelle zur Ausbreitung von Schadstoffen, um denjenigen Ausstoß von Stickoxiden, der über den Grenzwerten liegt, in den elf größten Märkten für Dieselfahrzeuge abzuschätzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwarzes Spitzmaul-Nashorn geboren 
Dieses Tier-Baby gehört zu einer seltenen Spezies

Der Saint Louis Zoo im US-Bundesstaat Missouri freut sich über seltenen Nachwuchs bei den Spitzmaulnashörnern. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal