Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen > Nutzfahrzeuge >

Ziegler Feuer-Ameise: Kleinstes Löschfahrzeug der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ziegler Feuer-Ameise: Bonsai-Tanklöschfahrzeug für die Altstadt

04.12.2012, 14:35 Uhr | t-online.de

Ziegler Feuer-Ameise: Kleinstes Löschfahrzeug der Welt. Ziegler Feuer-Ameise (Quelle: Hersteller)

Ziegler Feuer-Ameise (Quelle: Hersteller)

Eine pittoreske Altstadt mit engen Gassen ist ein Traum für Touristen aber ein Alptraum für die Feuerwehr. Im Straßengewirr kommen die üblichen Feuerwehrfahrzeuge nur schwer an den Brandherd heran. Dort können nur kleinere Spezialfahrzeuge wie die Feuer-Ameise von Ziegler helfen.

Ziegler Feuer-Ameise ist nur 1,70 Meter breit

Der Hersteller aus dem schwäbischen Giengen hat das nach seinen Angaben kleinste dreiachsige Tanklöschfahrzeug der Welt präsentiert. Das Fahrzeug, genannt Ziegler Fire Ant bzw. Feuer-Ameise, ist nur 1,70 Meter breit, 2,50 Meter hoch und 5,97 Meter lang. Damit ist es so schmal wie ein Kleinwagen.

Klein, aber volllwertig

In Zusammenarbeit mit der Partnerfirma Trepte hat Ziegler das sehr kompakte Feuerwehrfahrzeug entwickelt. Die Feuerameise ist dabei ein vollwertiges Feuerwehr-Löschfahrzeug, hat es doch rund 2500 Liter Wasser an Bord. Dank seiner Größe eignet es sich laut Hersteller "hervorragend für enge Straßen und Gassen, aber auch für viele andere Bereiche, die für ein normales Fahrzeug schwer erreichbar sind".

Auch für den Bergbau geeignet

"Wir sehen Einsatzgebiete insbesondere in historischen Altstädten bzw. eng bebauten Innenstädten oder Gebirgsregionen", so Phillip Thompson, Mitglied der Geschäftsleitung von Ziegler. Aber auch für den Bergbau könnte das kleine Fahrzeug interessant sein. Der Hersteller sieht weitere Einsatzmöglichkeiten auch bei Werksfeuerwehren sowie bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal