Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

H-Kennzeichen: VW Käfer ist der beliebteste Oldtimer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VW Käfer ist der beliebteste Oldtimer

| mid, driver.de

H-Kennzeichen: VW Käfer ist der beliebteste Oldtimer. Der VW Käfer ist mit weitem Abstand der beliebteste Old- und Youngtimer in Deutschland. (Quelle: Hersteller)

Der VW Käfer ist mit weitem Abstand der beliebteste Old- und Youngtimer in Deutschland. (Quelle: Hersteller)

Der Deutschen liebster Oldtimer ist und bleibt der VW Käfer. Das zeigen die neuen Anmeldezahlen der H-Kennzeichen. Der VW Käfer hält damit die Klassiker von Mercedes-Benz in Schach.

Er fährt und fährt und fährt: Die Faszination des VW Käfers nimmt nicht ab. Das einst meistverkaufte Auto der Welt zählt bei Oldtimer-Fahrern nach wie vor zu den beliebtesten Modellen. In der Rangliste der Fahrzeuge mit H-Kennzeichen – dem deutschen Oldtimer-Nummernschild – steht der VW Käfer mit 26.857 Fahrzeugen weiter unangefochten auf Platz eins. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Käfer mit H-Kennzeichen sogar um gut fünf Prozent, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) mit.

Jedes zehnte H-Auto ein VW Käfer

Insgesamt fahren in Deutschland etwa 259.000 Autos mit einem H-Kennzeichen, das seit 15 Jahren für mindestens 30 Jahre alte Fahrzeuge in originalem Zustand vergeben wird. Das bedeutet, dass mehr als jeder zehnte Oldtimer mit dem Spezial-Nummernschild ein VW Käfer ist. In der Top-Liste folgen dem VW Käfer gleich drei Modelle von Mercedes-Benz: der "SL" der Baureihe 107 mit 7103 Fahrzeuge, der "Strich-Acht" mit 6821 Einheiten, gefolgt vom Mercedes-Benz "W123" (1975 - 1986) mit 5921 Einheiten. Den fünften Platz belegt der Porsche 911/912 (5500 Fahrzeuge).

VW Käfer ist nach wie vor bezahlbar

Kein Wunder, dass der VW Käfer an der Spitze dieser Statistik steht, ist er doch auch als Oldtimer nach wie vor bezahlbar. Solch begehrte Modelle wie der Ferrari 365 Daytona Spider kosten etwa eine Million Euro. Gut, dass es bezahlbare Alternativen zu solchen Traum-Oldtimern gibt, beispielsweise die etwa 35.000 Euro teure Chevrolet Corvette C3. Da wird der Oldtimer-Kauf nicht zum finanziellen Ruin. Der teuerste Oldtimer 2011 brach übrigens den bisherigen Auktionsrekord: 16,39 Millionen Euro brachte der Ferrari 250 TR von 1957 ein. Die Liste der Oldtimer mit dem stärksten Wertzuwachs führt weiterhin die "Ente" an.

H-Kennzeichen für Baby-Benz und Opel Corsa

Ab diesem Jahr können Fahrzeuge des Jahrgangs 1982 das begehrte H-Kennzeichen bekommen. Darunter befinden sich solche Schätzchen wie der Baby-Benz Mercedes 190 und auch der Porsche 944. Auch Dauerbrenner wie der Ford Sierra und der Opel Corsa sind seit 1982 erhältlich.

Auf den Originalzustand kommt es an

Dazu bietet der Jahrgang 1982 weitere Klassiker. Auch manches Auto von japanischen Herstellern kann sich auf ein weiteres Autoleben mit dem H-Kennzeichen steuerbegünstigt und mit preiswertem Versicherungstarif freuen. Vorausgesetzt, die Autos befinden sich in einem guten technischen und vor allem originalgetreuen Zustand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal