Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

P1 kommt ins Museum: Der erste Porsche war ein Elektroauto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Egger-Lohner-Elektromobil  

Erster Porsche kommt ins Museum

28.01.2014, 13:29 Uhr | SP-X

P1 kommt ins Museum: Der erste Porsche war ein Elektroauto. Der erste Porsche: Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton, auch "P1" genannt. (Quelle: Hersteller)

Der erste Porsche: Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton, auch "P1" genannt. (Quelle: Hersteller)

Über 100 Jahre war es verschollen. Nun ist das erste von Ferdinand Porsche konstruierte Fahrzeug wieder aufgetaucht und bereichert die Sammlung des Porsche-Museums in Zuffenhausen. Für die damalige Zeit steckte der "P1" voller ausgeklügelter Ideen. So sorgte für den Antrieb schon damals ein Elektromotor.

Erster Porsche in Scheune gefunden

Was auf den ersten Blick an eine alte Pferdekutsche erinnert, ist nichts Geringeres als der allererste Porsche. Nach 116 Jahren wurde das originale und unrestaurierte "Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton", kurz "P1" genannt, in einer Scheune in Österreich wiedergefunden.

In den Straßen Wiens unterwegs

Die Geschichte des Unternehmens Porsche beginnt nicht im Jahr 1948. Zwar kam damals das erste Serienmodell, der Typ 356, auf den Markt. Aber bereits 50 Jahre zuvor war Ferdinand Porsche bereits mit einem selbst konstruierten und gebauten Fahrzeug durch die Straßen Wiens gerollt: eben dem "P1".

Das fortschrittlichste Auto der Sechzigerjahre 
NSU Ro 80 - Revolutionär oder futuristischer Flopp?

Diese Limousine wollte vor allem durch Wankelmotor und Aerodynamik bestechen. Video

Lohner-Porsche leistete bis zu fünf PS

Revolutionär war die Vielzahl der in diesem Fahrzeug verwirklichten Ideen. Als Antrieb nutze der junge Ferdinand Porsche einen von ihm selbst konstruierten Elektromotor, der drei PS leistete. Bei Überbelastung waren kurzfristig auch fünf PS möglich, womit das Fahrzeug bis zu 35 km/h erreichte.

Reichweite bei 80 Kilometer

Die Geschwindigkeit wurde dabei mittels eines Reglers in zwölf Stufen gewählt. Die Gesamtreichweite betrug schon damals erstaunliche 80 Kilometer. Durch eine Wechselkarosserie konnte der Wagen sowohl im Winter als auch im Sommer genutzt werden.

Elektro-Porsche siegte bei Wettfahrt

Seine erste Bewährungsprobe erwartete den "P1" im September 1899 bei der Internationalen Motorwagen-Ausstellung. Um die Leistungsfähigkeit von Elektromobilen zu testen, wurde in Berlin eine Wettfahrt über 40 Kilometer Distanz ausgeschrieben. Ferdinand Porsche kam als Erster ins Ziel, mit drei Passagieren an Bord und 18 Minuten Vorsprung.

P1 kennzeichnet ersten Porsche

Und auch in der Wirtschaftlichkeitswertung siegte der "P1", denn er hatte im Stadtverkehr den geringsten Energiebedarf. Den Namen P1 erhielt das Fahrzeug übrigens nicht von ungefähr: Ferdinand Porsche ließ das Kürzel in alle wichtigen Bauteile schlagen, um es klar als ersten Porsche zu kennzeichnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal