Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

ADAC-Helikopter war in Braunschweig als Stadion-Föhn im Einsatz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-Helikopter  

Rettungshubschrauber als Stadion-Föhn im Einsatz

30.01.2014, 08:01 Uhr | t-online.de

ADAC-Helikopter war in Braunschweig als Stadion-Föhn im Einsatz. ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 30" auf Abwegen (Quelle: imago)

ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 30" auf Abwegen (Quelle: imago)

Vor nunmehr fast acht Jahren erhielt "Christoph 30" einen ganz speziellen Auftrag. Der Rettungshubschrauber des ADAC wurde im Februar 2006 zum Trocknen des Fußballstadions der Braunschweiger Eintracht beordert.

2006: Mediales Schmunzeln über den Heli-Einsatz

Hatte der Einsatz im Sommermärchen-Jahr 2006 noch lediglich für ein mediales Schmunzeln gesorgt, so liest sich diese Geschichte vor dem Hintergrund des ADAC-Manipulationsskandals nun völlig anders.

Das Spielfeld glich einer Moorlandschaft

Nötig wurde der Hubschraubereinsatz am 17. Februar 2006 da der Rasen des Eintracht-Stadions eher einem Moor glich, denn einem Fußballplatz. Weder Abdeckplanen noch schwere Walzen konnten das Wasser vom Spielfeld verbannen - also kam kurzerhand "Christoph 30" als Rasen-Föhn zum Einsatz.

ADAC 
Das sind die "Gelben Engel der Lüfte"

Die Luftrettung ist rund um die Uhr einsatzbereit und leistet Hilfe bei Verkehrsunfällen. Video

ADAC-Landeschef wies den Einsatz wohl an

Einem Artikel der "Hannoverschen Allgemeinen" nach, hatte damals der inzwischen zurückgetretene Landesvorsitzende des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt Reinhard Manlik den 45-minütigen Einsatz des Hubschraubers vom Typ Eurocopter EC 135 veranlasst.

Zweitliga-Spiel konnte damals ausgetragen werden

Zwar konnte damals das Zweitliga-Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und Dynamo Dresden (1:0) ausgetragen werden, doch im Nachhinein ist die Ordnungsmäßigkeit dieses Einsatzes eines Rettungshubschraubers zumindest zweifelhaft.

Wer die Kosten trug, ist nicht dokumentiert

Unklar ist allerdings, wer den Einsatz bezahlte. Eintracht Braunschweig verwies die "Hannoversche Allgemeine" an die Stadthallen GmbH. Dort, bei der Stadt und beim ADAC in Laatzen habe sich jedoch niemand zu den Kosten äußern wollen.

"Welt": Stadt Braunschweig zahlte unbekannten Betrag

Der Zeitung "Die Welt" beteuerte der ADAC angeblich, dass der Föhn-Einsatz im Eintracht-Stadion korrekt abgerechnet wurde. So habe man den Einsatz der Stadt Braunschweig ordnungsgemäß in Rechnung gestellt, erklärte der ADAC gegenüber der "Welt". Wie viel die Stadt dafür bezahlte, sei aber nicht mehr nachzuvollziehen.

Einsatzbereit: Komplette Crew war 2006 an Bord

In der "Welt" heißt es weiter: "Die Crew von 'Christoph 30', zu der neben dem Piloten auch ein Notarzt sowie ein Rettungsassistent zählen, war die ganze Zeit über an Bord. Der Hubschrauber hätte also jederzeit zu einem richtigen Notfall abheben können."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie soll es mit dem ADAC weitergehen?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal