Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Automesse AMI in Leipzig findet 2016 nicht statt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zu viele Absagen  

Automesse AMI in Leipzig findet gar nicht statt

22.02.2016, 16:23 Uhr | dpa, auto-medienportal.net

Automesse AMI in Leipzig findet 2016 nicht statt. Dieses Bild werden wir in diesem Jahr nicht sehen - die AMI findet nicht statt. (Quelle: AMI Leipzig)

Dieses Bild werden wir in diesem Jahr nicht sehen - die AMI findet nicht statt. (Quelle: AMI Leipzig)

Das ist bitter: Die Automesse AMI in Leipzig findet in diesem Jahr gar nicht statt. Viele namhafte Autobauer hatten im Vorfeld eine Teilnahme abgesagt. Die Leipziger Messe und der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) haben daraufhin entschieden, die AMI 2016 nicht auszurichten. 

"Wir haben die Teilnahme abgesagt", hatte eine Sprecherin von Toyota Deutschland am Freitag gesagt. Gründe nannte sie nicht. "Wir wollen uns stärker auf Messen mit mehr Lifestyle und Technik konzentrieren", heißt es aus der deutschen Mazda-Vertretung. Außerdem solle das eigene Händlernetz, das ebenfalls Messen veranstalte, gestärkt werden.

Zuvor hatten bereits mehrere Hersteller angedeutet, auf der Auto Mobil International nicht präsent zu sein. Dazu gehören Opel, Daimler, Fiat-Chrysler, Renault und Suzuki.

Aufwand "nicht mehr erlaubt"

Der MDR hatte gemeldet, dass auch Peugeot-Citroën, Honda und Subaru ihre Teilnahme zurückzogen. Man bedauere diese Entscheidung sehr, sagte der Sprecher von Peugeot-Citroën Deutschland, Stephan Lützenkirchen MDR info. "Aber die Rahmenbedingungen, die uns bekannt wurden, auch durch den Rückzug anderer Hersteller, haben einfach den Aufwand, den wir angedacht haben, nicht mehr erlaubt."

Die Leipziger Automesse habe an Bedeutung verloren. Mit den Jahren habe sie immer weniger Besuchergruppen mit Kaufinteresse angezogen. "Die AMI hat heute eher einen regionalen Charakter."

Zur "regional relevanten Messe geschrumpft"

Bei Subaru nennt man ähnliche Gründe: "Der Grund für unsere Entscheidung liegt darin, dass wir glauben, dass die Messe aufgrund der aktuellen Entwicklung von einer vormals national relevanten eher zu einer regional relevanten Messe geschrumpft ist."

Nicht alles ist abgesagt

Die Fachmesse "New mobility 2016" und der VDIK-Kongress "Alternative Antriebe" finden aber wie geplant auf dem Leipziger Messegelände statt.

Die AMI findet normalerweise alle zwei Jahre statt. Die sonst übliche Vorab-Pressekonferenz Anfang Februar hatte die Messe bereits abgesagt. Zur letzten AMI 2014 waren rund 242.000 Besucher gekommen, etwa 44.000 weniger als 2012.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal