Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Grüner Pfeil: Fahrerlaubnis trotz roter Ampel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei Verstoß droht Bußgeld  

Grüner Pfeil: Fahrerlaubnis trotz roter Ampel

21.08.2017, 07:00 Uhr | AM, dpa, t-online.de

Grüner Pfeil: Fahrerlaubnis trotz roter Ampel. Grüner Pfeil an der Ampel irritiert einige Autofahrer (Quelle: imago/teutopress)

Grüner Pfeil an der Ampel irritiert einige Autofahrer (Quelle: teutopress/imago)

Ein grüner Pfeil an einer Ampel verunsichert viele Autofahrer zunächst: Müssen Sie nun anhalten oder dürfen Sie einfach fahren? Die Verkehrsregeln sind in diesem Fall eindeutig. Wer sich jedoch nicht daran hält, riskiert ein Bußgeld und Punkte in Flensburg.

Wozu dient der grüner Pfeil?

Wer in Ostdeutschland seinen Führerschein gemacht hat, kennt den grünen Pfeil an Kreuzungen und Einmündungen schon seit der Fahrschule. Bundesweit ermöglicht das Verkehrszeichen das Rechtsabbiegen an einer roten Ampel dagegen erst seit 1994, wie der Tüv Nord erläutert. Damals wurde diese Erfindung der DDR in die Straßenverkehrsordnung (StVO) übernommen. Wichtigstes Ziel des grünen Pfeils war und ist es, lange Wartezeiten an Kreuzungen zu vermeiden. Während Autos, die nach links oder geradeaus fahren wollen, warten müssen, können Fahrer, die nach rechts abbiegen, sich in den von links kommenden Querverkehr einordnen, sofern genügend Platz ist.

An roter Ampel zunächst anhalten

Da vor allem in Westdeutschland vergleichsweise wenige Ampeln ein Grünpfeilschild haben, sorgt dieses bei vielen Fahrern für Irritationen. Richtig verhalten Sie sich so: Zunächst fahren Sie bis zur Haltlinie der Ampel, an der Sie anhalten müssen. Dann fahren Sie langsam bis zur Sichtlinie vor. Achten Sie auf Fahrzeuge, Fußgänger und Radfahrer, die Vorrang haben, und lassen Sie diese vorbei. Erst, wenn die Straße komplett frei ist, dürfen Sie abbiegen. Dabei dürfen Sie keinesfalls andere Verkehrsteilnehmer behindern. Ein grüner Pfeil ähnelt in seiner Funktion also sehr stark einem Stoppschild. (Unbekannte Verkehrsregeln für Autofahrer).

Hohes Bußgeld droht

Wichtig: Ihr Fahrzeug muss vor der Ampel komplett zum Stillstand kommen, wenn sie Rot zeigt. Denn wer ohne kurzen Halt an einem Grünen Pfeil abbiegt, begeht – wie beim Übersehen eines Stoppschilds – einen Rotlichtverstoß, sofern die Ampel rot zeigt. Das kann ein Bußgeld von mindestens 100 Euro sowie einen Punkt in Flensburg und gegebenenfalls ein Fahrverbot einbringen. Das gilt jedoch nur, wenn die Ampel Rot zeigt – bei grünem Licht können Sie den Pfeil ignorieren. (Punkte in Flensburg: Was auf Autofahrer wissen müssen).

Eine Pflicht zum Rechtsabbiegen gibt es dem Tüv zufolge an einem Grünen Pfeil allerdings nicht – und deshalb sollte auch niemand, der dort anhält, per Hup- oder Lichtzeichen zum Abbiegen genötigt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017