Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Recht und Verkehr >

Rollerführerschein mit 16 sinnvoll?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rollerführerschein: Ähnliche Ausbildung wie beim PKW

24.10.2013, 09:09 Uhr | kf (CF)

Sie möchten den Rollerführerschein statt Autoführerschein machen oder sich für ihr Kind informieren? Diese Informationen werden Ihnen sicher weiter helfen.

Der Rollerführerschein: Ist er nötig oder nicht?

In Deutschland dürfen Jugendliche den Rollerführerschein bereits ab den 16. Lebensjahr machen. Ob sich dies wirklich auszahlt oder nicht, sollte jeder selbst entscheiden. Denn zwei Jahre später hat jeder die Möglichkeit, die Prüfung für den B-Schein abzulegen. So einfach ist der Rollerführerschein auch wieder nicht, wie sich das manche Jugendliche vorstellen. Es muss eine Theorieprüfung bestanden werden und der Fahrer benötigt einiges an Praxis, die in zahlreichen Fahrtstunden in der Fahrschule absolviert wird. Wenn Ihr Kind den Führerschein bestanden hat, darf es übrigens nur Roller fahren, die nicht schneller als maximal 50 km pro Stunde fahren können.

Rollerführschein und Roller kosten Geld

Natürlich macht es jede Menge Spaß, mit einem Roller zu fahren. Wer das Bedürfnis hat, sollte es auch befriedigen. Als Autoersatz macht der Roller aber nicht viel Sinn, da die Fahrschule und der Roller eine Menge Geld zusätzlich kosten. Natürlich bringt die Fahrschule schon etwas in Sachen Sicherheit, ein Jugendlicher kann nicht oft genug darüber aufgeklärt werden. Aber ein Roller ist eben kein Auto. Im Übrigen macht ein Roller in der Großstadt jede Menge Sinn. Wenn Sie es satthaben, ständig einen Parkplatz für das Auto zu suchen, können Sie sich alterntiv zumindest für den Sommer einen Roller zulegen. Sollten Sie bereits in Besitz eines B-Führerschein sein, müssen Sie keine weitere Prüfung ablegen. In manchen Ländern gibt es sogar ein Gesetz, dass man ab dem 25. Lebensjahr gar keinen Rollerschein mehr benötigt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal