Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Service >

Herstellerseite Skoda

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Der Opel Astra Sports Tourer tritt gegen den Skoda Octavia Combi an.
Der Opel Astra Sports Tourer tritt gegen den Skoda Octavia Combi an.

Neues vom Opel Astra: Als Sports Tourer trägt er nun ein Kombi-Heck, auch unter der Motorhaube tat sich was. Da macht sich der Skoda Octavia Combi gern warm für einen Vergleichstest. Und dann stehen... mehr

Neues Skoda-SUV wird Kodiaq heißen
Neues Skoda-SUV wird Kodiaq heißen

Skoda Kodiaq heißt das neue Mittelklasse- SUV der Tschechen. Namensgeber ist der in Alaska lebende Kodiakbär; die spezielle Schreibweise mit dem "q" am Wortende orientiert sich an der Sprache der... mehr

Skoda Superb Gebrauchtwagen: Wie gut der Tscheche ist
Skoda Superb Gebrauchtwagen: Wie gut der Tscheche ist

Seit 14 Jahren setzt der Skoda Superb vor allem im Fond Maßstäbe beim Raumangebot. Und auch die Qualität stimmt bei der von 2008 bis 2015 (Typ 3T) gebauten Mittelklasse. Skoda Superb: Karosserie und... mehr

Bei VW eskaliert Streit zwischen Management und Betriebsrat
Bei VW eskaliert Streit zwischen Management und Betriebsrat

Der einflussreiche Volkswagen-Betriebsrat hat mitten im Diesel-Skandal dem VW-Markenchef Herbert Diess den Fehdehandschuh hingeworfen. Nach schweren Vorwürfen seitens der Betriebsräte hat Diess nun... mehr

Skoda Octavia RS 4x4: Allrad-Tscheche auf Eis unterwegs
Skoda Octavia RS 4x4: Allrad-Tscheche auf Eis unterwegs

Zuweilen beweisen Maschinen mehr  Halt(ung)  als Menschen: Wenn es beispielsweise darum geht, auf rutschigem Untergrund standfest zu bleiben. Wo die Natur dem Menschen auf glattem Geläuf die Beine... mehr

Skoda Octavia Combi RS 230: Fahrbericht zum Tschechen-GTI
Skoda Octavia Combi RS 230: Fahrbericht zum Tschechen-GTI

Mehr geht immer: Skoda verpasst dem ohnehin nicht schwächlichen Octavia Combi RS noch zehn PS mehr und das Kürzel 230. Bitte einsteigen. Skoda Octavia RS 230: Der Drehmoment-Riese Und wie es losgeht -... mehr

KBA-Zahlen: Das sind die Gewinner und Verlierer 2015
KBA-Zahlen: Das sind die Gewinner und Verlierer 2015

Der Neuwagen-Boom des vergangenen Jahres hat viele Gewinner - zu Ihnen zählen vor allem die deutschen Autohersteller. Das zeigen die Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes. Insgesamt 3,2 Millionen Pkw... mehr

Autojahr 2015: Diese Autos sind wir für Sie gefahren
Autojahr 2015: Diese Autos sind wir für Sie gefahren

Das gesamte Autojahr über haben wir für Sie viele der  Auto-Neuheiten getestet - vom Kleinstwagen bis zum Supersportwagen. Hier ist der Überblick über alle Fahrberichte. ... mehr

Familienautos im Beladungstest: Gepäck als Fahrdynamikbremse
Familienautos im Beladungstest: Gepäck als Fahrdynamikbremse

Der Anblick des Wohnwagens sorgt sofort für Urlaubsstimmung. Doch wir kümmern uns erst mal um den sicheren Trip in die Ferien. Acht Autos - vom Kleinwagen über das  SUV bis hin zum Großraum-Van -... mehr

Abgas-Skandal: VW nennt Details zu den Rückruf-Aktionen
Abgas-Skandal: VW nennt Details zu den Rückruf-Aktionen

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat die Vorschläge von Volkswagen zur Überarbeitung der manipulierten Dieselmotoren genehmigt.  VW wird im Januar 2016 mit dem Rückruf der betroffenen... mehr

Kräftiges Plus für Europas Automarkt - VW verliert Marktanteile

Trotz des Abgas-Skandals bei Volkswagen ist Europas Automarkt stark wie lange nicht. In der Europäischen Union wurden im November mit knapp 1,1 Millionen Autos 13,7 Prozent mehr neu zugelassen worden als ein Jahr zuvor, wie der Branchenverband Acea am Dienstag mitteilte. Das war der 27. Anstieg in Folge - und der stärkste Novemberwert seit 2009, wie der deutsche Branchenverband VDA unterstrich. Volkswagen büßte kräftig Marktanteile ein. Im Oktober hatte sich das Verkaufsplus noch deutlich auf 2,9 Prozent abgeschwächt. ... mehr

VW-Skandal: Volkswagen gibt Entwarnung bei CO2-Manipulation
VW-Skandal: Volkswagen gibt Entwarnung bei CO2-Manipulation

In der zweiten Runde des  Abgas-Skandals, in der es um falsche Angaben zu den  CO2-Emissionen geht, gibt VW nun Entwarnung. Anscheinend sind nun doch deutlich weniger Autos betroffen als bislang... mehr

VW-Skandal: Auch neue Volkswagen liefern falsche CO2-Werte

WOLFSBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Vor allem die neuesten Autos aus dem VW -Konzern stoßen mehr CO2 aus als in den Papieren angegeben. Mit rund 430 000 Wagen erstreckt sich über die Hälfte der etwa 800 000 Fälle falscher Daten zur Emission des klimaschädlichen Gases auf das Modelljahr 2016. Das teilte Europas größter Autobauer in Wolfsburg mit. Die betreffenden Fahrzeuge sind teils schon im Handel. Jobs der Stammbelegschaft sollen von der Affäre vorerst nicht bedroht sein. Geprüft werde, welche weiteren Modelljahrgänge mit zu niedrig angegebenen CO2-Werten unterwegs sind. ... mehr

VW-Rückruf im Abgas-Skandal: 540.000 Autos müssen länger in Werkstatt
VW-Rückruf im Abgas-Skandal: 540.000 Autos müssen länger in Werkstatt

Erste Klarheiten im Abgas-Skandal: In Deutschland sind wohl bei 540.000 Diesel-Fahrzeugen größere technische Änderungen als ein Austausch der manipulierten Software nötig. Davon sei nach Angaben des... mehr

VW-Skandal: Volkswagen dementiert weitere Diesel-Manipulation
VW-Skandal: Volkswagen dementiert weitere Diesel-Manipulation

Der milliardenschwere Abgas-Skandal könnte für  Volkswagen noch teurer werden. Nach Angaben der US-Umweltbehörde EPA hat der Konzern auch Drei-Liter-Motoren manipuliert. Volkswagen hat die neuen... mehr


Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal