Sie sind hier: Home > Auto >

Technik & Service

...
Volkswagen will Tierversuche für die Zukunft ausschließen

Berlin (dpa) - Nach Bekanntwerden des umstrittenen Diesel-Abgastests mit Affen hat Volkswagen angekündigt, auf Tierversuche zu verzichten. «Wir wollen Tierversuche für die Zukunft absolut ausschließen. Damit so etwas nicht noch einmal passiert», sagte der VW-Generalbevollmächtigte Thomas Steg der «Bild»-Zeitung. VW lasse prüfen, was nach den Versuchen mit den Affen geschehen sei, in welchem Zustand sie übergeben wurden und wie es ihnen heute gehe. Zuvor hatte auch VW-Konzernchef Matthias Müller die Versuche als inakzeptabel bezeichnet. mehr

Berlin (dpa) - Nach Bekanntwerden des umstrittenen Diesel-Abgastests mit Affen hat Volkswagen angekündigt, auf Tierversuche zu verzichten.

Hendricks zu Krisengespräch bei der EU-Kommission

Brüssel (dpa) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks soll bei einem Krisengespräch in Brüssel der EU-Kommission erläutern, wie Deutschland die EU-Standards für saubere Luft einhalten will. Umweltkommissar Karmenu Vella hat insgesamt neun Länder vorgeladen, in denen EU-Grenzwerte für Stickoxide oder Feinstaub verletzt werden. Das sei die letzte Chance, erklärte Vella vorab. Präsentieren die Länder keine Lösung, droht ihnen eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof. Als Ursache der viel zu schlechten Luft in etlichen deutschen Städten gelten vor allem Dieselfahrzeuge. mehr

Brüssel (dpa) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks soll bei einem Krisengespräch in Brüssel der EU-Kommission erläutern, wie Deutschland die EU-Standards für saubere Luft einhalten will.

Haustarifverhandlungen bei VW gehen in die nächste Runde

Nach dem Abbruch der Tarifgespräche in der Metall- und Elektroindustrie steigt der Druck in den Verhandlungen für die rund 120 000 VW-Beschäftigten. Am heutigen Dienstag (10.30 Uhr) beginnt die dritte Verhandlungsrunde zum VW-Haustarif. Thorsten Gröger, IG-Metall- Verhandlungsführer für das VW-Haustarifgebiet, erklärte: "So geht das nicht weiter. ... mehr

Begleitet von Kundgebungen hat beim Autobauer Volkswagen die dritte Verhandlungsrunde zum Haustarif begonnen. Vor dem Verhandlungsort in Hannover hatten sich nach ...

VW-Chef Müller: Abgastests waren «unethisch und abstoßend»

Brüssel (dpa) - VW-Konzernchef Matthias Müller hat umstrittene Versuche beim Test von Dieselabgasen als inakzeptabel bezeichnet. «Die damals von der EUGT in den USA praktizierten Methoden waren falsch, sie waren unethisch und abstoßend. Mit Interessensvertretung oder wissenschaftlicher Aufklärung hatte das nichts, gar nichts zu tun», sagte Müller in Brüssel. «Mir tut es leid, dass Volkswagen als einer der Träger der EUGT an diesen Vorgängen beteiligt war. [...] Es gibt Dinge, die tut man schlicht nicht.» Es müssten nun «alle nötigen Konsequenzen» gezogen werden. mehr

Brüssel (dpa) - VW-Konzernchef Matthias Müller hat umstrittene Versuche beim Test von Dieselabgasen als inakzeptabel bezeichnet.

Verkehrsminister: Weiterer Vertrauensverlust für Autobranche

Berlin (dpa) - Der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Christian Schmidt hat die deutsche Autobranche zu Konsequenzen aus inakzeptablen Abgastests mit Affen und Menschen aufgefordert. «Es zeigt sich, dass damit weiter das Vertrauen in die Unternehmen und in die Automobilindustrie gestört worden ist», sagte Schmidt in Berlin. Er gehe davon aus, dass sich alle Beteiligten dessen bewusst seien und entsprechende Schritte einleiteten. Sie müssten dafür sorgen, dass solche Tests sofort ein Ende hätten und erklären, ob es weitere Projekte gegeben habe. mehr

Berlin (dpa) - Der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Christian Schmidt hat die deutsche Autobranche zu Konsequenzen aus inakzeptablen Abgastests mit Affen und Menschen aufgefordert.

Grüner Pfeil: Fahrerlaubnis trotz roter Ampel
Grüner Pfeil: Fahrerlaubnis trotz roter Ampel

Ein grüner Pfeil an einer Ampel verunsichert viele Autofahrer zunächst: Müssen Sie nun anhalten oder dürfen Sie einfach fahren? Die Verkehrsregeln sind in diesem Fall eindeutig. Wer sich nicht daran... mehr

Ein grüner Pfeil an einer Ampel verunsichert viele Autofahrer zunächst: Müssen Sie nun anhalten oder dürfen Sie einfach fahren? Die Verkehrsregeln sind in diesem Fall eindeutig.

Angela Merkel: Diesel-Versuche sind nicht zu rechtfertigen
Angela Merkel: Diesel-Versuche sind nicht zu rechtfertigen

Hat die Autoindustrie Dieselabgase an Menschen testen lassen? Alleine der Verdacht bringt die Konzerne erneut in Bedrängnis – auch die Kanzlerin meldet sich zu Wort. Nächstes Desaster für die... mehr

Hat die Autoindustrie Dieselabgase an Menschen testen lassen? Alleine der Verdacht bringt die Konzerne erneut in Bedrängnis – auch die Kanzlerin meldet sich zu Wort.

In diesen zehn Großstädten drohen Diesel-Fahrverbote
In diesen zehn Großstädten drohen Diesel-Fahrverbote

In mindestens zehn deutschen Großstädten droht nach einer Untersuchung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer künftig ein Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge – falls es keine Hardware-Umrüstung der... mehr

In mindestens zehn deutschen Großstädten droht laut Autoexperte Dudenhöffer künftig ein Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge, falls es keine Umrüstung der Motoren gibt.

Autobauer wegen Abgastests am Pranger - Ruf nach Aufklärung

Wolfsburg(dpa) - Affen mussten Dieselabgase einatmen, dazu der Verdacht auf Versuche an Menschen: Mit umstrittenen Schadstofftests haben sich Deutschlands Autobauer schlagartig wieder mitten in den Abgasskandal katapultiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel verurteilte die Diesel-Schadstoffversuche an Affen scharf - und forderte Aufklärung. Bundesverkehrsminister Christian Schmidt sprach von einem gestörten Vertrauen in die Autoindustrie. VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch teilte mit: «Im Namen des gesamten Aufsichtsrates distanziere ich mich mit allem Nachdruck von derlei Praktiken.» mehr

Wolfsburg(dpa) - Affen mussten Dieselabgase einatmen, dazu der Verdacht auf Versuche an Menschen: Mit umstrittenen Schadstofftests haben sich Deutschlands Autobauer schlagartig wieder mitten in den Abgasskandal katapultiert.

VW: keine Verbindung zwischen Studie und Dieselkrise
VW: keine Verbindung zwischen Studie und Dieselkrise

Volkswagen widerspricht dem Verdacht, zwischen Schadstoffversuchen mit Menschen gebe es einen Zusammenhang mit der Dieselaffäre. Anlass einer Studie der Universität Aachen sei eine Diskussion um... mehr

Volkswagen widerspricht dem Verdacht, zwischen Schadstoffversuchen mit Menschen gebe es einen Zusammenhang mit der Dieselaffäre. Anlass einer Studie der Universität Aachen sei eine ...

Ärzte-Organisation: Schadstofftests an Affen kein Einzelfall

Köln (dpa) - Für die Tierschutzorganisation «Ärzte gegen Tierversuche» sind die Schadstoffversuche mit Affen in den USA kein Einzelfall. «Toxikologische Versuche an Affen sind leider gängig, auch in Deutschland», sagte Vizechefin Corina Gericke der Deutschen Presse-Agentur. Im vergangenen Jahr seien 1328 Affen oral oder über Inhalation 28 Tage lang schädliche Substanzen verabreicht worden. «Danach werden sie meistens getötet, um die Organe zu untersuchen», so Gericke. Die Organisation fordert eine Gesetzesänderung, um solche «unethischen Versuche an allen Tieren» zu verbieten. mehr

Köln (dpa) - Für die Tierschutzorganisation «Ärzte gegen Tierversuche» sind die Schadstoffversuche mit Affen in den USA kein Einzelfall.

Verkehrsminister sieht Vertrauensverlust für Autobranche
Verkehrsminister sieht Vertrauensverlust für Autobranche

Der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Christian Schmidt (CSU) hat die deutsche Autobranche zu Konsequenzen aus inakzeptablen Abgastests mit Affen und Menschen aufgefordert. "Es zeigt sich, dass... mehr

Der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Christian Schmidt (CSU) hat die deutsche Autobranche zu Konsequenzen aus inakzeptablen Abgastests mit Affen und Menschen aufgefordert. ...

Schadstofftests mit Affen kein Einzelfall

Für die Tierschutzorganisation "Ärzte gegen Tierversuche" sind die Schadstoffversuche mit Affen in den USA kein Einzelfall. "Toxikologische Versuche an Affen sind leider gängig, auch in Deutschland", sagte Vizevorsitzende Corina Gericke der Deutschen Presse-Agentur in Köln. Allein für 2016 weise eine Statistik des Landwirtschaftsministeriums aus, dass in Deutschland 1789 Affen für Versuche mit giftigen Substanzen genutzt wurden. "Typisch sind dabei wiederholte Gaben über 28 Tage hinweg", sagte die Tiermedizinerin. ... mehr

Für die Tierschutzorganisation "Ärzte gegen Tierversuche" sind die Schadstoffversuche mit Affen in den USA kein Einzelfall. "Toxikologische Versuche an Affen sind leider gängig, ...

Schadstoff-Studie kein Bezug zu Dieselskandal
Schadstoff-Studie kein Bezug zu Dieselskandal

Eine Schadstoffstudie mit Menschen hat nach Angaben des Aachener Universitätsklinikums nichts mit dem Abgasskandal zu tun. Die Studie von 2013 - lange vor dem VW-Dieselskandal - habe sich mit dem... mehr

Eine Schadstoffstudie mit Menschen hat nach Angaben des Aachener Universitätsklinikums nichts mit dem Abgasskandal zu tun. Die Studie von 2013 - lange vor dem VW-Dieselskandal - ...

VW: Wissmann betont Wichtigkeit eines ethischen Fundaments
VW: Wissmann betont Wichtigkeit eines ethischen Fundaments

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat die Schadstofftests mit Affen in den USA verurteilt. Der Verband distanzierte sich wie die betroffenen Unternehmen VW, Daimler und BMW von den Vorgängen.... mehr

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat die Schadstofftests mit Affen in den USA verurteilt. Der Verband distanzierte sich wie die betroffenen Unternehmen VW, Daimler und BMW ...


Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018