Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Hauptuntersuchung: Fahrzeug-Check vor der HU nicht immer sinnvoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hauptuntersuchung  

Fahrzeug-Check vor der HU ist nicht immer sinnvoll

12.02.2015, 16:47 Uhr | SP-X

Hauptuntersuchung: Fahrzeug-Check vor der HU nicht immer sinnvoll. Vor der HU nochmal in die Werkstatt? (Quelle: imago/Wilhelm Mierendorf)

Vor der HU nochmal in die Werkstatt? (Quelle: Wilhelm Mierendorf/imago)

Fast jeder Autofahrer kennt das Szenario: Bald steht wieder eine Hauptuntersuchung an. Ist es nun sinnvoll, vorher noch einmal in die Werkstatt zu fahren? Während die Autowerkstatt den Wagen vor der Hauptuntersuchung noch einmal checken will, rät der Experte zum Abwägen.

"In der Werkstatt Ihres Vertrauens kann ein Vorab-Check einem tatsächlich Zeit und ein bisschen Geld sparen", meint Hans-Georg Marmit, Kraftfahrzeugexperte der Sachverständigen-Organisation KÜS. Allerdings kann er auch teuer werden, wenn man an eines der schwarzen Schafe gerät, die es leider auch in dieser Branche gibt.

Fahrzeug-Check vor der HU nicht immer sinnvoll

Generell sei ein zusätzlicher Fahrzeugcheck vor der HU überhaupt nur interessant, wenn die letzten Wartung oder Inspektion länger zurück liegt. Solange neuere Autos regelmäßig zu Inspektion und Wartung vorgeführt werden, kann man zumindest davon ausgehen, dass ein Großteil der prüfungsrelevanten Mängel beseitigt werden wird. Bei zusätzlich angebotenen Checks sollte man eher zurückhaltend sein und sich die Inhalte genau erklären lassen. Danach kann man immer noch eine Entscheidung treffen.

Bei älteren Autos kann man Zeit und Geld sparen

Ältere Fahrzeuge werden häufig nicht mehr regelmäßig einem Kfz-Mechaniker vorgeführt. Ob Sie das vor der HU trotzdem tun, hängt vor allem mit dem Vertrauen in die jeweilige Werkstatt zusammen. Ein korrekter Meisterbetrieb der Kfz-Innung beseitigt nur die tatsächlich relevanten Mängel. "Wir hören aber auch immer wieder von Fällen, in denen die Werkstatt deutlich mehr repariert hat als notwendig gewesen wäre. Leider gibt es, sehr zum Leidwesen der ordentlichen Betriebe, auch solche Werkstätten" so Marmit.

UMFRAGE
Fahren Sie vor der HU in die Werkstatt?

Alternativ Mängelliste abarbeiten

Bei fehlendem Vertrauen fährt man einfach zuerst zur Hauptuntersuchung. Mit dem Mängelbericht kann man dann zur Werkstatt und dort anhand der Liste reparieren lassen, rät der Experte.  Die Kosten für die Nachprüfung der bemängelten Punkte sind dabei zu vernachlässigen. Wer sein Auto innerhalb eines Monats erneut vorführt, zahlt lediglich einen geringen Eurobetrag. Wer länger wartet, muss allerdings noch einmal die volle Prüfungsgebühr entrichten - und auch noch einmal die komplette Prüfung absolvieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal