Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen >

Ganzjahresreifen-Test 2013: Kein Reifen kann voll überzeugen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ganzjahresreifen-Test 2013  

Durchwachsene Ergebnisse

11.12.2013, 12:38 Uhr | mid

Ganzjahresreifen-Test 2013: Kein Reifen kann voll überzeugen. Was Ganzjahresreifen 2013 können und was nicht (Quelle: imago)

Was Ganzjahresreifen 2013 können und was nicht (Quelle: imago)

Ganzjahresreifen sollen die Alleskönner unter den Autoreifen sein: Ohne einen Winterreifen ersetzen zu wollen, erlauben sie Sommer- und Winterbetrieb - vor allem in gemäßigten Zonen. Ein Test von neun Ganzjahresreifen in der Größe 195/65 R15 der Zeitschrift "Auto Test" fiel durchwachsen aus. Für Wenigfahrer auf dem flachen Land und in der Stadt genügen sie allerdings durchaus.

Ganzjahresreifen: Keine Bestwerte möglich

Ganzjahresreifen sind so sehr auf Wintertauglichkeit getrimmt, dass sie in den beiden anderen Disziplinen Fahren auf trockener und nasser Piste nicht das Niveau von Sommerreifen erreichen. So hat kein Reifenmodell die Bestnote "vorbildlich" erhalten.

Zwei empfehlenswerte Reifen im Test

Als "empfehlenswert" sind der Testsieger Goodyear Vector 4Seasons für 95 Euro und der Falken Euro All Season AS200 für 70 Euro eingestuft. Beide Pneus erreichen in allen Testbereichen gute Ergebnisse und bieten den "besten Leistungsmix".


Fünfmal "befriedigend"

Fünf Testkandidaten haben ein "befriedigend" erhalten: der Bridgestone A001 Wheater Control für 75 Euro, der Vredestein Quatrac 3 für 80 Euro und der Uniroyal All Season Expert für 75 Euro. Ebenso mit "befriedigend" haben die Tester den Matador Adhessa Evo MP61 für 70 Euro und den Hankook Optimo 4S H730 für 75 Euro bewertet.

Uniroyal auf Schnee super - aber nicht im Sommer

Der Uniroyal-Pneu überrascht im Schnee mit Ergebnissen, die sogar besser sind als die von Winterreifen, zeigt dann aber deutliche Schwächen bei sommerlichen Temperaturen. Matador und Hankook funktionieren gut im Schnee, weisen aber deutlich längere Bremswege bei Nässe und trockener Fahrbahn im Vergleich zu Sommerspezialisten auf.

Reifen mit geringer Haftung auf trockener Piste

Weniger überzeugt hat der Kleber Quadraxer für 75 Euro, der die Wertung "bedingt empfehlenswert" erhalten hat. Trotz ausgewogener und sicherer Fahreigenschaften im Winter verhindern deutlich verlängerte Bremswege auf nasser und trockener Piste sowie geringe Aquaplaning-Reserven ein besseres Abschneiden.

Reifen von Nexen fällt durch

Durchgefallen mit der Wertung "nicht empfehlenswert" ist der Nexen NPriz 4S für 60 Euro. Auf schneeglatter Piste bremst das Modell gut und punktet auch mit einem niedrigen Vorbeifahrgeräusch. Doch zeigt es bei Nässe eine "unzureichende Haftung" mit deutlich verlängerten Bremswegen und geringen Auquaplaning-Reserven. Und beim Nass- und Trockenhandling bemängeln die Tester ein unharmonisches Übersteuern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Vertrauen Sie auf Ganzjahresreifen?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal