Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Reifen >

GTÜ-Reifentest: Billigreifen sind lebensgefährlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GTÜ-Test  

Billigreifen sind lebensgefährlich

26.06.2014, 14:41 Uhr | mid

GTÜ-Reifentest: Billigreifen sind lebensgefährlich. GTÜ-Test: Billigreifen lebensgefährlich (Quelle: GTÜ)

GTÜ-Test: Billigreifen lebensgefährlich (Quelle: GTÜ)

Die Aufstandsfläche eines Reifens entspricht ungefähr der Größe einer Postkarte. Insgesamt ist es also eine etwa eine DIN A4 große Fläche, auf die alle Kräfte - sei es beim Beschleunigen, Seitenführung in Kurven oder bei einer Vollbremsung - einwirken. Autofahrer sollten deshalb nicht an der falschen Stelle sparen und Billigreifen aufziehen. Denn das kann im Ernstfall lebensbedrohliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Aktuelle Tests der Prüforganisation GTÜ haben erschreckende Ergebnisse gebracht. So genannte "Billigreifen" aus China oder Osteuropa sind schlicht lebensgefährlich, wenn's wirklich drauf ankommt.

GTÜ-Test Billigreifen

Die GTÜ testete sechs Reifen der gängigen Größe 225/45 R17 in Sachen Bremsweg, Nässe- und Handling-Eigenschaften. Und zwar den Westlake SV 308, Goodride SA05, Kenda KR20, Federal SS 595 und Riken Maystorm. Ihnen gegenüber stand ein Referenzreifen aus Europa.

GTÜ-Reifentest 
Billigreifen können lebensgefährlich sein

Prüfingenieure stellen gravierende Mängel fest. Video

Deutlich verlängerter Bremsweg

Die Aufgabe: Vollbremsung aus Tempo 100 auf nasser Fahrbahn. Während der Golf GTI mit den vier je rund 100 Euro teuren Markenreifen nach 49,9 Metern steht, rauschen die Autos mit Billigreifen mit viel Schwung über diese Marke hinaus.

Selbst beim besten Vertreter der Billigheimer sind es noch mehr als sechs Meter. Der schlechteste Billige kommt erst nach 61,9 Metern zum Stillstand. "Dies kann im schlimmsten Fall für den Autofahrer tödlich sein", so die GTÜ-Experten. Denn wenn der Referenz-Golf steht, haben die anderen Fahrzeuge noch bis zu 44 Stundenkilometer drauf.

Testergebnisse der Billigreifen 225/45 R17

MarkeBremsweg nass aus 100 km/hRestgeschwindigkeit
Westlake SV 30856,2 m33,5 km/h
Kormoran Gamma B257,2 m35,8 km/h
Goodride SA0557,3 m36,0 km/h
Kenda KR2060,4 m41,6 km/h
Federal SS 59560,5 m41,8 km/h
Riken Maystorm61,9 m44,0 km/h
Referenzreifen49,9 m  0,0 km/h

Auch sonst nur schlechte Noten

Schlechte Noten hagelt es auch bei der Disziplin Aquaplaning - da schaffen es die Billigen gerade mal gut bis zur Hälfte des Tempos, ab dem beim Referenzauto das Aufschwimmen beginnt. Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Handling: Schlechteres Grip-Niveau, keine Seitenführung, heftige Lastwechselreaktionen. Note: ungenügend.

"Billigreifen können lebensgefährlich sein", bilanziert die GTÜ. Und noch nicht einmal finanziell lohnen sie sich wirklich: "Die Preise der Billigfabrikate sind mittlerweile so hoch, dass man schon für 25 bis 30 Euro mehr einen Markenreifen bekommt", so die Experten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal