Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Nissan Micra 1,2 DIG-S Test: Kleinwagen mit Kompressor-Motor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nissan Micra 1,2 DIG-S  

Bonsai mit Druck

16.04.2014, 14:43 Uhr | , t-online.de

Nissan Micra 1,2 DIG-S Test: Kleinwagen mit Kompressor-Motor. Nissan Micra 1,2 DIG-S (Quelle: t-online.de/jps)

Nissan Micra 1,2 DIG-S (Quelle: jps/t-online.de)

Bei Kompressor-Motoren denke ich als Autofan an Mercedes oder auch an Jaguar R-Modelle. Den Nissan Micra hatte ich nicht auf der Rechnung. Doch kann ein Kompressor auch in einem Dreizylinder-Kleinwagen für Fahrspaß sorgen? Wir haben es mit dem facegelifteten Nissan Micra 1,2 DIG-S getestet.

Unter der kurzen Haube erwartet niemand einen Kompressor-Motor. Aber der DIG-S ist auch nur ein Dreizylinder. Die Abkürzung steht für "Direct Injection Gasoline - Supercharged". Gegenüber der Einstiegsmotorisierung mit 80 PS holt er aus 1,2 Litern Hubraum beachtliche 98 PS Leistung. Und das merkt man: Ab 4400 Umdrehungen sorgen maximal 147 Newtonmeter für Druck auf den Vorderrädern. In 11,3 Sekunden ist der Spurt von null auf Tempo 100 erledigt, dank des Kompressorschubs kommt mir der Micra aber schneller vor.

Fahrspaß auch in den Bergen

Der freudig ansprechende Dreizylinder sorgt für Fahrspaß, auch in den Bergen: Der Motor klingt zwar etwas blechern, aber die Lenkung ist ausreichend direkt. Das Fahrwerk ist ebenso wie die Schaltung straff. Und in der Stadt fühlt sich der Fahrer des Micra sowieso gut aufgehoben: Mit seinem kleinen Wendekreis von 9,30 Metern wühlt er sich wieselflink durch den Verkehr und ist auch schnell eingeparkt.

Im Test 
Nissan Note: Das Rundum-Sorglos-Paket für die Stadt

Gegen Aufpreis gibt es Technik aus höheren Fahrzeugklassen. Video

Nissan Micra Facelift: Innenraum immer noch trist

Der Innenraum sorgt indes nicht für Freude: Viel tristes Hartplastik, verstreute Schalter, und zu kurze und weiche Sitze trüben den flotten Eindruck, den der Micra von außen macht. Und das trotz der nun eingezogenen Klavierlack-Optik und eines auf 5,8 Zoll vergrößerten Touchscreens.

Dank des kuppelförmigen Dachs hat man aber trotz Panoramascheibe viel Platz nach oben. Das Platzangebot ist hinten für einen Kleinwagen in Ordnung, nur der Kofferraum ist mit 265 Litern fast schon mickrig - die Konkurrenz bietet im Schnitt mindestens 20 Liter mehr.

Technische Daten und Preise Nissan Micra

Version1,21,2 DIG-S
Hubraum1198 ccm1198 ccm
Leistung80 PS98 PS
Drehmoment110 Nm147 Nm
0 - 100 km/h13,7 s11,3 s
V-Max170 km/h180 km/h
Verbrauch / Test5,0 Liter4,3 / 6,7 Liter
Preis ab11.400 €15.650 €


Nissan Micra DIG-S: Quirliger Stadtflitzer

Fahrvergnügen ist mit dem Mini-Kompressor also vorhanden. Sparsam ist er bei flotter Fahrweise allerdings nicht - der aufgeladene Dreizylinder pustet fast sieben Liter durch die Leitungen. Und das, obwohl der fünfte Gang als reiner Schongang ausgelegt ist. Auch kleinere Mängel bei der Bedienung und einen tristen Innenraum muss man in Kauf nehmen. Dafür bekommt man einen quirligen Stadtflitzer mit druckvollem Motor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal