Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Dacia Sandero Stepway dCi 90 im Test: Ist das noch ein Billigauto?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dacia Sandero Stepway dCi 90 im Test  

Ist das noch ein Billigauto?

12.12.2014, 13:34 Uhr | t-online.de,

Dacia Sandero Stepway dCi 90 im Test: Ist das noch ein Billigauto?. Dacia Sandero Stepway: SUV-Feeling für wenig Geld (Quelle: Patrick Schäfer/t-online.de)

Dacia Sandero Stepway: SUV-Feeling für wenig Geld (Quelle: t-online.de/Patrick Schäfer)

Dacia schmückt sich immer wieder mit dem Prädikat, das günstigste Auto auf dem Markt zu stellen - so auch beim Kleinwagen Sandero, der schon bei 6890 Euro startet. Dabei verkauft sich gerade der schicke Sandero Stepway sehr gut - immerhin entscheiden sich laut Hersteller über 60 Prozent der Kunden für die teurere Crossover-Version. Ob diese Mischung aus Lifestyle und günstigem Preis im Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige aufgeht?

Für 14.419 Euro steht die bullige Topversion mit dem Dieselmotor vor der Tür. Damit hat sich der Stepway zwar weit vom Einstiegspreis von 9890 Euro entfernt - die höchste Ausstattungslinie "Prestige" bringt dafür auch einiges an Extras mit.

Dacia Sandero Stepway Prestige mit vielen Extras

So steht der Rumäne auf 16 Zoll großen Alu-Rädern und bietet unter anderem serienmäßige Komfort-Extras wie elektrische Fensterheber vorne und hinten, Lederlenkrad, Klimaanlage, ein Multimediasystem mit Navigation und sieben Zoll großem Touchscreen, Einparkhilfe, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrisch verstellbare Außenspiegel und einen Bordcomputer. Ist das noch ein Billigauto? Die Antwort darauf lautet: Teils, teils.

Dacia Sandero 
Deutschlands günstigster Neuwagen im Test

Dacia Sandero ist mit 7000 Euro fast ein Schnäppchen. zum Video

Gute Übersicht, einfache Materialgüte

Beginnen wir im Innenraum: Zunächst sind die weichen Sitze mit dem Stepway-Logo auch bequem, auch wenn sie so gut wie keinen Seitenhalt bieten. Auf längeren Strecken wünscht man sich dann aber doch ein strafferes, dickeres Polster als das dünne Gestühl.

Display nicht blendfrei

Das anspruchslos gehaltene Interieur ist übersichtlich. Erstens bietet die Karosserie mit der niedrige Fensterlinie einen guten Rundumblick. Zweitens sind die Instrumente schlicht gehalten und leicht ablesbar. Das gilt aber nicht für die Mittelkonsole. Die Einstellung der Klimaregler ist ohne eingeschaltete Beleuchtung schlecht ablesbar. Auch das Multimediasystem bietet Licht und Schatten: Die Bedienbarkeit ist gut, aber leider ist das Display nicht blendfrei.

Weich gefedert, aber laut

In Fahrt gibt sich "der Abenteurer" (O-Ton Dacia) mit seinem um 40 Millimeter erhöhten Fahrwerk komfortabel. Zwar ist die Lenkung etwas zäh und indirekt, aber das wird den SUV-Sparfuchs nicht weiter stören. Ohnehin ist der laut nagelnde Fronttriebler mit seinen 90 PS kein sportliches Fahrzeug. Dabei sind die Fahrleistungen durchaus ok, nur die unpräzise Fünfgang-Schaltung nervt, vor allem der sperrige Rückwärtsgang. Und auf der Autobahn wird es aufgrund des fehlenden sechsten Ganges schnell laut.

Sparsamer Diesel

Trotzdem ist der kleine Vierzylinder-Diesel sparsam: Die Werksangabe von vier Litern wurde um nicht mal einen Liter verfehlt. Dabei war die Eco-Taste hilfreich, die das Ansprechverhalten des Gaspedals und Leistung von Klimaanlage und Heizung reduziert. Auf eine teure Start-Stopp-Automatik hat Dacia verzichtet.

An diesen Stellen wird gespart

Auch hinten sitzt man im etwas über vier Meter langen Sandero übrigens ganz gut; der Kofferraum fasst 320 bis 1200 Liter Volumen. Dabei stört aber die etwas hohe Ladekante. Und beim Zuschlagen der Kofferraumklappe fällt die fehlende Verkleidung auf. Da wird ebenso gespart wie am Tankdeckel, der noch herkömmlich mit dem Zündschlüssel entriegelt werden muss.

Diese Kleinigkeiten summieren sich. Ein schlechtes Bild geben aber vor allem die Scheibenwischer ab. Statt sauber zu wischen, schliert und quietscht es.

Dacia Sandero Stepway dci 90

MotorVierzylinder-Diesel
Hubraum1461 ccm
Leistung 90 PS
Drehmoment220 Nm
0 - 100 km/h11,8 s
VMax173 km/h
Verbrauch / Test4,0 / 4,9 Liter
Preis ab11.790 Euro

Fazit Sandero Stepway

Der Stepway ist trotzdem ein schlaues Angebot: Die SUV-Optik bringt dem Fahrer einen Image-Bonus, der Motor ist sparsam und aufgrund der guten Ausstattung muss der Fahrer nicht allzu großen Verzicht üben - schließlich rollt der Stepway erst ab Ausstattung Ambiance vor. Somit bietet er SUV-Feeling für vergleichsweise wenig Geld. Und weil's so gut ankommt, bietet Dacia jetzt zwei weitere Modelle im Offroad-Stil an: Zu Preisen ab 13.290 Euro sind der Dokker Stepway sowie ab 14.490 Euro der Lodgy Stepway erhältlich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal