Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

VW Touran Gebrauchtwagen: Kinderwagen mit Kinderkrankheiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gebrauchtwagencheck  

VW Touran - der Kinderwagen mit Kinderkrankheiten

19.08.2015, 14:45 Uhr | Adele Moser, SP-X

VW Touran Gebrauchtwagen: Kinderwagen mit Kinderkrankheiten . Der VW Touran hat durchaus ein paar Macken. (Quelle: Hersteller)

Der VW Touran hat durchaus ein paar Macken. (Quelle: Hersteller)

Vans sind oft, auch wenn Kunden zurzeit eher SUV nachfragen, für Familien die erste Wahl. Der VW Touran ist Marktführer in seinem Segment. Wer sich für einen Gebrauchtwagen interessiert, sollte aber nicht zu den ältesten Modellen greifen.

Anzeige 
Sie wollen einen neuen VW Touran haben?

Autosuche leicht gemacht. Finden Sie Ihren neuen Gebrauchten. Jetzt suchen

VW Touran: Karosserie und Innenraum

Der seit 2003 erhältliche Kompakt-Van war von 2004 bis 2011 das meistverkaufte Auto seiner Klasse. Über 1,1 Millionen Exemplare wurden bisher verkauft. Serienmäßig ist der Wolfsburger mit fünf Sitzen ausgestattet, wie beim Zafira sind gegen Aufpreis zwei weitere Sitze erhältlich, die im Ladeboden versenkbar und bei Bedarf ausklappbar sind. Die optional verfügbare dritte Sitzreihe ist nur bei etwa der Hälfte aller Touran an Bord.

Die kastige Form des Vans ermöglicht ein großzügiges Raumangebot für Insassen und Gepäck. Das Ladeabteil schluckt fast 2000 Liter - genug für große Ausflüge mit der ganzen Familie.

Der Alleskönner 
Fahrbericht: Der VW Touran 2.0 TDI macht alles besser

Der Neue besitzt alle Tugenden seines Vorgängers und bietet noch viel mehr. Video

VW hat den Touran zweimal überarbeitet. Geändert wurden 2006 unter anderem Frontpartie, Heckleuchten, die hinteren Stoßfängerleiste sowie die Farbe der Armaturenkonsole. Außerdem gibt es seit 2007 den in Offroad-Optik gehaltenen CrossTouran. Bei der zweiten großen Überarbeitung 2010 wurden alle Karosserieteile mit Ausnahme der Türen geändert und der Touran näherte sich optisch dem damals vorgestellten Sharan II an.

Motoren und Antriebe

Bei den Ottomotoren sind Aggregate von 102 bis 170 PS im Angebot. Bei den Dieseln reicht das Leistungsband von 90 PS bis 177 PS. Sämtliche Selbstzünder wurden werksmäßig ab 2007 gegen Aufpreis und ab 2011 serienmäßig mit einem Rußpartikelfilter geliefert. Die meisten Motoren sind mit einem Direktschaltgetriebe kombinierbar. Empfehlenswert sind die ab 2006 angebotenen 1,2- und 1,4-Liter-Benziner, die mittels Kompressor (nur 1,4) und Turboaufladung bis zu 170 PS leisten.

Hände weg aber vom 1,6-Liter großen FSI. Der bis 2006 angebotene Ottomotor mit 115 PS dürstet regelrecht nach Super plus.

Wer dagegen sparsam unterwegs sein will, kann zum Touran EcoFuel mit Erdgasantrieb greifen. Der 150 PS starke 1,4-Liter-Motor wird mit Erdgas betrieben, zusätzlich hat er auch einen 13 Liter fassenden Benzintank.

Ausstattung und Sicherheit

Der Touran wurde in den Ausstattungsvarianten Conceptline, Trendline und Highline angeboten. Stets an Bord waren neun Airbags, ESP sowie ein CD-Radio. Wer mit Kindern unterwegs ist, der sollte auf eine Klimaanlage Wert legen. Diese gehörte erst ab der zweiten Ausstattungslinie Trendline zur Serie. Den Crashtest von Euro-NCAP absolvierte der VW Touran 2003 mit der höchsten Punktzahl von fünf Sternen.

VW Touran: Qualität

Bei den TÜV-Prüfern gilt der Touran unterm Strich als solides Auto, ist allerdings nicht durch die Bank empfehlenswert. Als Wendejahr gilt bei dem kompakten Van das Jahr 2006. Ab diesem Baujahr taucht der Wolfsburger in der Pannenstatistik deutlich seltener auf als zuvor. Auffällig sind die frühen Diesel, die zu Motorschäden und Defekten an den Einspritzanlagen neigen. Die Probleme hat der Hersteller größtenteils behoben.

Ganz mängelfrei war der Touran auch danach allerdings nicht. Für Ärger sorgten etwa bei Exemplaren bis 2007 poröse Gummilager der Querlenker und die Antriebwellen. Die neueren Touran haben Probleme mit Bremsscheiben.

Fazit VW Touran

Der VW Touran ist im Prinzip ein vernünftiges Familienauto mit gutem Platzangebot, jedoch auch mit Macken. Angesichts des großen Angebots auf dem Gebrauchtwagenmarkt können Käufer es sich leisten, einen Bogen um schlecht gepflegte Exemplare zu machen. Mindestens 4000 Euro sollte man investieren. Wer allerdings ein gut erhaltenes Modell mit wenigen Kilometern ab 2006 sucht, muss tiefer in die Tasche greifen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal