Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Aldi-PC >

Aldi-Performance PC: Schnäppchen-Alarm im Prospekt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ab jetzt bei Aldi-Nord  

Der neue Aldi-PC ist ein Schnäppchen

24.05.2017, 18:45 Uhr | jub, t-online.de

Aldi-Performance PC: Schnäppchen-Alarm im Prospekt. Der Medion Performance-PC wird ab 24.05.2017 bei Aldi Nord angeboten (Quelle: Aldi Nord)

Der Medion Performance-PC wird ab 24.05.2017 bei Aldi Nord angeboten (Quelle: Aldi Nord)

Neben Gurken und Ravioli steht beim Lebensmitteldiscounter Aldi Nord ab Mittwoch, 24.05.2017 auch wieder jede Menge Technik in den Läden. Wir liefern eine erste Einschätzung zu Windows-PC, Internet-Radio und Android-Handy aus dem Prospekt.

Günstige PCs gibt es heute schon ab 200 bis 300 Euro. Mit einem Preis vom 599,- Euro wirkt der Medion-PC im neuen Aldi-Prospekt also nicht gerade wie ein Schnäppchen. Ob der Preis gerechtfertigt ist klärt sich mit einem Blick auf das technische Innenleben:

Medion Performance-PC für 599 Euro

  • Intel Core i5-6402P Prozessor
  • 8 GByte Arbeitsspeicher (DDR4)
  • 128 GByte SSD und 1 TByte Festplatte
  • Radeon RX 460 Grafikkarte mit 2 GByte Speicher
  • CD/DVD-Brenner, Festplattenwechselrahmen
  • 1 Gigabit LAN, WLAN, Bluetooth, Tastatur und Maus (Kabel)
  • Windows 10 Home, Software, Apps

Als Herzstück dient dem Performance-PC von Medion ein Intel Core i5-6402P. Dieser Prozessor stammt aus der sechsten Core-Generation und ist etwas mehr als ein Jahr alt. Die Taktfrequenz liegt im Basismodus bei 2,8 GHz. und im Turbomodus bei 3,4 GHz. Im Zusammenspiel mit den 8 GByte Arbeitsspeicher und der eingebauten SSD sollten sowohl Windows 10 als auch alle gängigen Standard-Programme flott laufen.

Einsteigerkarte für 120 Euro

Das P in der Prozessor-Bezeichnung deutet auf eine reduzierte interne Grafikeinheit hin. Diese spielt im Performance-PC aber eh keine Rolle, da die Bildschirmanzeige von einer eigenen Grafikkarte übernommen wird. Der Hersteller wird nicht angegeben, doch laut Prospekt soll es sich um eine Karte auf Basis der AMD Radeon RX460 handeln, die auf 2 GByte eigenen Grafikspeicher (DDR5) zugreifen kann. Das entspricht einer nicht mehr ganz aktuellen Einsteigerkarte im Wert von etwa 120 Euro. In Verbindung mit einem Full-HD-Bildschirm, wie dem ebenfalls im Prospekt angebotenen 24-Zoll-Bildschirm von HP sollten sich die meisten Anwendungen damit flüssig darstellen lassen. Mit Ausnahme sehr anspruchsvoller Action-Kracher dürften auch viele Spiele zumindest bei mittlerer Qualitätsstufe ordentlich laufen.

Zur weiteren Ausstattung des Performance-PCs gehören die beiden Funk-Standards WLAN und Bluetooth sowie CD-/DVD-Brenner, Tastatur und Maus. Als Software werden neben Windows 10 Home auch einige Programme für Bild- und Videobearbeitung vorinstalliert.

Unsere Einschätzung: Schnäppchen

Vergleicht man den Discounter-Computer mit Angeboten von Online-Händlern, wie zum Beispiel Cyperport, Alternate oder Notebooksbilliger finden sich in der gleichen Preisregion kaum ähnliche Modelle. Manche haben für rund 600 Euro einen besseren Prozessor, andere eine bessere Grafik – so gut wie nie bieten sie für diesen Preis aber insgesamt ein nur annähernd so umfangreiches Gesamtpaket. Damit ist der Performance-PC von Medion durchaus ein Schnäppchen! Gerade wer ungern selber Einzelteile aussucht und zusammenbaut, erhält hier eine solide Arbeitsmaschine, die sicher einige Jahre gute Dienste leistet.

Weitere Aldi-Angebote in der Kurzübersicht

  • WLAN Internet-Radio Medion Life P85105 (80 Euro): Mit der kleinen Box und zugehöriger Smartphone-App lässt sich bequem Musik über das Internet hören. Der Preis ist in Ordnung, aber nicht außergewöhnlich. Alternativen finden sich bei zum Beispiel bei Conrad.
  • Smartphone Lenovo B (70 Euro): Wer sehr wenig Geld für ein Smartphone mit Unterstützung für den schnellen Mobilfunkstandard LTE ausgeben will kann zum Lenovo B greifen. Das Gerät verfügt über einen mittelstarken Akku (2.000 mAh), aber über keine beeindruckende Kamera. Der Preis bei Aldi liegt etwas unter dem Durchschnittspreis anderer Händler.
  • Monitor HP Design LED TF 24EA (148 Euro): Der Bildschirm stellt die derzeit gebräuchliste Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten (Full-HD) dar und verfügt positiver Weise über IPS-Technik. Ganz nebenbei sieht er noch toll aus. Wer sich für den Performance-PC entscheidet oder einfach einen modernen Monitor sucht darf hier sorgenfrei zugreifen.
  • WLAN-Dual-Band-Verstärker (18 Euro): Dieser kleiner Stecker kann die Reichweite eines WLAN-Netzes erweitern und verfügt über die aktuellen Standards. Zum Preis von knapp 18 Euro ein echtes Schnäppchen.
  • Audio-Kassettenkonverter (19 Euro): Für alle, die noch eigene Musik-Schätze auf alten Kassetten aufbewahren bietet dieser kleine Apparat die Möglichkeit, die Daten auf den PC zu übertragen und als MP3-Dateien zu speichern. Klasse!

Die aktuellen Technik-Angebote von Aldi Nord finden Sie im entsprechenden Prospekt oder auf der Webseite von Aldi Nord. Die Angebote gelten ab dem 24.Mai 2017. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Aldi-PC

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017