Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Telekom Speedport Hybrid: Schnelles Internet für Zuhause

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mehr Bandbreite  

Telekom startet den Internet-Turbo für alle

02.03.2015, 13:56 Uhr | t-online.de

Telekom Speedport Hybrid: Schnelles Internet für Zuhause. WLAN-Router Speedport Hybrid der Deutschen Telekom (Quelle: Telekom)

Speedport Hybrid-Router der Telekom: Bündelt Festnetz-DSL mit LTE-Mobilfunk. (Quelle: Telekom)

Das Hybrid-Angebot der Deutschen Telekom ist ab sofort bundesweit verfügbar. Der neue WLAN-Router mit dem Namen "Speedport Hybrid" bündelt beim Surfen zu Hause automatisch die Bandbreiten aus Festnetz und Mobilfunk. Somit haben auch Gebiete mit kleinen Bandbreiten auf der Festnetzseite einen schnellen Zugang zum Internet.

Seit Herbst 2014 wird das Hybrid-Angebot in den norddeutschen Bundesländern einschließlich Berlin, Bremen und Hamburg genutzt. Dabei wird nicht nur per DSL gesurft, der Router kann gleichzeitig auch den Zugang per LTE-Mobilfunk bereit stellen und damit die Surf-Geschwindigkeit erhöhen. Standardmäßig surft man dabei per DSL, bei Bedarf wird der schnelle Mobilfunk LTE zugeschaltet.

Der neue MagentaZuhause Hybrid-Tarif soll zur Schließung der Bandbreitenlücke in Gebieten mit geringer Breitbandversorgung im Festnetz beitragen, so die Telekom. Der Hybrid-Router enthält eine SIM-Karte, die sich allerdings nicht mobil fürs Smartphone nutzen lässt. Die Verfügbarkeit von DSL/VDSL am jeweiligen Standort wird natürlich vorausgesetzt.

Machen Sie es wie die Telekom Familie Heins: Oma hat den Turbo, Anton hebt ab

Internet ohne Datendrossel

Besonders attraktiv ist das Hybrid-Angebot für Festnetzkunden, weil der Internet-Turbo ohne zusätzliche monatliche Grundgebühr und ohne Datenlimit auskommt: Es gibt keine Datendrossel – auch nicht auf dem LTE-Kanal. Je nach Netz-Auslastung schaltet der Hybrid-Router um und sorgt so für maximale Datengeschwindigkeit.

Netzausbaukarte der Deutschen Telekom (Quelle: T-Mobile)Netzausbaukarte zeigt, wo LTE vorhanden ist. (Quelle: T-Mobile) Der MagentaZuhause Hybrid unterstützt LTE-Frequenzen mit 800, 1800 und 2600 MHz, deckt damit also vom iPhone bis hin zum Android-Tablet alle möglichen mobilen Geräte ab. Um zu Hause in den Genuss des schnellen Internets zu kommen, ist allerdings eine ausreichende LTE-Verfügbarkeit zwingende Voraussetzung. Ob der Mobilfunkstandard bereits am eigenen Wohnort verfügbar ist, können Interessierte auf der Funkversorgungskarte der Telekom einsehen.
 

Was kostet mich der Hybrid-Anschluss?

Der benötigte Telekom-Router "Speedport Hybrid" kostet im Servicepaket monatlich 9,95 Euro. Tariflich orientiert sich die Telekom an ihren MagentaZuhause-Tarifen. Somit ist ein Zugang, der bis zu 16 MBit/s per DSL und weitere bis zu 16 MBit/s per LTE liefert schon ab 34,95 Euro erhältlich – in den ersten zwölf Monaten sogar nur für 29,95 Euro. Alternativ ist der Speedport Hybrid als separates Kaufgerät für 399,99 Euro erhältlich.

Interessierte Kunden können sich ab sofort unverbindlich unter www.telekom.de/hybrid oder unter der Rufnummer 0800 33 01000 mit der Nennung des Schlagwortes "Hybrid" informieren. Die Nutzung von MagentaZuhause Hybrid in Kombination mit dem TV-Angebot Entertain ist für Ende 2015 geplant.

Machen Sie es wie die Telekom Familie Heins: Oma hat den Turbo, Anton hebt ab

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017