Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Firmen und Haushalte warten auf schnelle Internet-Anschlüsse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schnelles Internet per Glasfaser  

Firmen und Haushalte warten auf schnelle Anschlüsse

19.05.2017, 14:32 Uhr | hd, t-online.de

Firmen und Haushalte warten auf schnelle Internet-Anschlüsse. Glasfaser-Kabel können Daten vielf schneller transportieren, als herkömmliche Kabel (Quelle: imago)

Glasfaser-Kabel können Daten vielf schneller transportieren, als herkömmliche Kabel (Quelle: imago)

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, verspricht "schnelles Internet für alle und überall". Laut Recherchen der Wirtschaftswoche sieht es in der Realität noch anders aus: Ganze Gewerbegebiete haben auch 2017 noch keinen schnellen Zugang zum Internet.

„Bis zum Jahr 2018 soll es in Deutschland eine flächendeckende Grundversorgung mit mindestens 50 Megabit pro Sekunde geben“, so steht es im Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD. "In einem ersten Schritt sollen bis Ende 2018 allen Haushalten in Deutschland mindestens 50 Mbit/s im Download zur Verfügung stehen", heißt es nahezu identisch auf der Webseite des Dobrindt-Ministeriums.

Laut Recherchen der "Wirtschaftswoche" haben viele Unternehmen in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen immer noch keine Zugangsmöglichkeit zu schnellem Internet. "Der Weg ins Netz ist allzuoft bestenfalls ein Trampelpfad", kritisiert das Magazin.

25 Prozent haben keine Chance auf schnellen Anschluss

Für private Haushalte sieht es ähnlich aus: Auch vier Jahre nach dem Start der „Digitalen Agenda“ der Bundesregierung haben erst 75 Prozent in Deutschland Zugang zu einem schnellen 50-Megabit-Anschluss. Der Rest muss mit maximal 16 Megabit pro Sekunde klar kommen - oder langsamer. Dass diese 25 Prozent bis Ende 2018 noch versorgt werden können, erscheint fraglich. Vor allem auf dem Land ist der Nachholbedarf erheblich. 

Laut einer Auskunft der Bundesregierung gab es Ende 2016 in mehr als 23.000 Gewerbegebieten Deutschlands keine schnellen Glasfaser-Anschlüsse. Laut der "Wirtschaftwoche" gibt es bundesweit nur etwas mehr als 11.000 Städte und Gemeinden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017