Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Aus für iTV - Apple wird keine Fernseher bauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aus für iTV  

Apple wird keine Fernseher bauen

19.05.2015, 15:49 Uhr | t-online.de

Aus für iTV - Apple wird keine Fernseher bauen. So sah Apples erste TV-Settop-Box aus. (Quelle: imago/Lars Berg)

So sah Apples erste TV-Settop-Box aus. (Quelle: Lars Berg/imago)

Apple soll nach zehn Jahren Forschung still und heimlich seine Pläne für einen eigenen Fernseh-Apparat begraben haben. Das meldet die US-Tageszeitung "Wall Street Journal". Apple sähe demnach keine Chancen, auf dem stark umkämpften TV-Gerätemarkt Fuß zu fassen. Trotzdem arbeite Apple intensiv daran, am Fernseh-Markt ordentlich mitzuverdienen.

Apple habe das Projekt eines eigenen Fernsehers nicht offiziell begraben, sondern eher einschlafen lassen, schreibt das "Wall Street Journal". So seien die Mitarbeiter des Entwicklerteams anderen Projekten und Produkten zugewiesen worden. Apple hatte angeblich Pläne, mit einem TV-Gerät mit Ultra-HD-Auflösung und diversen Sonderfunktionen an den Start zu gehen. Diese haben die etablierten Hersteller aber längst im Sortiment.

Das Geschäft mit Flachbildfernsehern ist heiß umkämpft, ständige Preisschlachten der Hersteller haben die Margen schon lange schrumpfen lassen. Apple habe entschieden, dass man nicht genug innovative Funktionen anbieten könne, um in den Markt einzusteigen, schreibt die Zeitung. Zudem sei der Markt fest in den Händen der Hersteller aus Südkorea und China, wie beispielsweise Samsung oder LG.

Apple setzt nun auf TV-Service

Laut dem "Wall Street Journal" konzentriere sich Apple jetzt darauf, einen Online-TV-Service zu entwickeln. Schon Apples Aktivitäten im Musikstreaming deuten in diese Richtung: Durch die Übernahme von Kopfhörerhersteller Beats für gigantische 2,2 Milliarden Euro hat Apple auch den dazugehörigen Musikstreaming-Dienst eingekauft. Dieser wird als eigener Service auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2015 im Juni vorgestellt werden.

Es liegt auf der Hand, dass der Fernseher das nächste Ziel ist. Apple hat bereits diverse Partner an Bord geholt, deren Inhalte über Apple TV genutzt werden können. Der Streamingdienst HBO Now wurde im April in den USA exklusiv auf Apple TV gestartet, weitere Partner sind auch in Deutschland Netflix und Watchever. Zudem können Nutzer über Apples iTunes Filme und TV-Serien in HD-Qualität ausleihen oder kaufen. Bislang steht Apple aber noch hinter Netflix oder Watchever zurück.

Steve Jobs hatte iTV angekündigt

Mitte des letzten Jahrzehnts begann Apple mit Überlegungen, einen Flachbildfernseher zu entwickeln. Am 12. September 2006 kündigte Steve Jobs ein Gerät namens iTV noch vor dessen Fertigstellung an. Im Jahr 2007 stellte der Konzern dann seine erste Settop-Box namens Apple TV vor, die seitdem nur alle paar Jahre eine technische Frischzellenkur bekam. Sie stand nie wirklich im Mittelpunkt von Apples Bemühungen, Steve Jobs bezeichnete das Gerät einmal als "Hobby". Immerhin erschloss dieses Hobby für Apple das heimische Wohnzimmer, seit April 2009 können auch deutsche Nutzer via iTunes darüber Kinofilme kaufen und auf dem Fernseher anschauen.

Doch alle Jahre wieder schwappten Gerüchte über den bevorstehenden Marktstart eines "echten" Fernsehers von Apple durch die Medien. Ab und an wurden diese von Apple sogar beflügelt. Beispielsweise, als Tim Cook im Mai 2013 sagte, dass Apple "große Visionen" für das Fernsehen habe. Seit dem hat er mehrfach betont, dass Fernsehen ein interessantes Feld für Apple sei. Doch dabei sprach Cook nie konkret von einem TV-Gerät.

UMFRAGE
Nutzen Sie bereits eine Settop-Box wie Apple TV oder einen TV-Stick wie Chromecast?

Weitere Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017