Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

DVB-T-Abschaltung erfolgt im März 2017 - Zukunft gehört DVB-T2 HD

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zuerst in Ballungsräumen  

DVB-T wird ab März 2017 abgeschaltet

07.06.2016, 16:52 Uhr | t-online.de

DVB-T-Abschaltung erfolgt im März 2017 - Zukunft gehört DVB-T2 HD. Bald gibt es HD-TV auch über die Antenne.  (Quelle: dpa/Archivbild)

Bald gibt es HD-TV auch über die Antenne. (Quelle: Archivbild/dpa)

Das terrestrische, digitale Antennenfernsehen DVB-T wird in einigen Regionen nur noch wenige Monate empfangbar sein. Am 29. März 2017 soll der Nachfolger DVB-T2 HD seine Testphase abgeschlossen haben und DVB-T ablösen. Danach soll nur noch ein stark eingeschränktes DVB-T-Programm gesendet werden.

"Der Umstieg erfolgt ab Frühjahr 2017 zunächst in Ballungsräumen und bis Mitte 2019 bundesweit. Gleichzeitig endet dort ein Großteil des DVB-T-Angebots", teilt die Initiative DVB-T2 HD auf ihrer Internetseite mit. Die Bewohner der betroffenen Metropolregionen, in denen bereits DVB-T2 ausgestrahlt wird, sollten sich also bis dahin mit einem passenden Receiver ausgestattet haben. Das kann ein separates Gerät sein oder ein integrierter Empfänger in einem Fernseher. Receiver sind bereits für etwa 50 Euro zu haben.

Offizielles Logo für "DVB-T2 HD" (Quelle: DVB-T2 HD)
Viele neue Fernseher haben bereits einen passenden Tuner. Wer beabsichtigt, DVB-T2 zu schauen, sollte auf das "DVB-T2 HD"-Logo achten. Im Internet gibt es unter www.tv-plattform.de eine Liste mit geeigneten Geräten.

Mehr Sender in besserer Qualität

Im Vergleich zu DVB-T können mit DVB-T2 HD mehr Sender in besserer Qualität empfangen werden. Die Ausstrahlung erfolgt sogar in Full HD (1080p) – das entspricht Blu-ray-Qualität und ist in der Theorie sogar besser als die derzeitige HD-Ausstrahlung über Satellit oder Kabel. Allerdings senden die Rundfunkanstalten zurzeit noch nicht in 1080p, die Auflösung wird hochskaliert.

Zu Beginn können die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF empfangen werden, später werden mehr dazukommen. Insgesamt sollen bis zu 40 Sender verfügbar sein. Ebenfalls dabei sind die Privatsender, die jedoch nur verschlüsselt ausstrahlen. Die RTL-Gruppe hatte sich beim DVB-T-Betrieb aus dem Raum München zurückgezogen, allerdings später diese Entscheidung widerrufen. Der Empfang aller Privatsender setzt einen Decodierchip im Receiver voraus, kann jedoch bis zum Ablauf der Testphase kostenfrei in HD empfangen werden. Nach Einführung des Regelbetriebs ist der Empfang nur noch über eine gebührenpflichtige Smartcard möglich. Die öffentlich-rechtlichen Sender strahlen unverschlüsselt aus, ihr Empfang ist ohne Zusatzkosten oder -karten möglich.  

DVB-T löste 2002 zunächst im Raum Berlin die analoge Ausstrahlung ab, im Laufe der Zeit kamen weitere Regionen dazu. Heute ist Deutschland weitgehend abgedeckt. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017