Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

So finden Sie den richtigen Kopfhörer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

In-Ear, On-Ear oder Over-the-Ear  

So finden Sie den richtigen Kopfhörer

18.04.2017, 09:55 Uhr | Helge Denker, t-online.de

So finden Sie den richtigen Kopfhörer. Junge Frau mit Kopfhörer und MP3 Player (Quelle: imago/Symbolbild)

Die beigelegten Kopfhörer von Smartphones klingen meistens nicht optimal. (Quelle: Symbolbild/imago)

Immer mehr Musik wird heute per Kopfhörer gehört. Ständig drängen neue Modelle von immer mehr Herstellern auf den Markt. Das Angebot ist ziemlich unübersichtlich geworden. Wir bringen Licht in den Kopfhörer-Dschungel.

Um den richtigen Kopfhörer zu finden, sollten Sie vor dem Kauf überlegen, wo und wofür Sie ihn genau brauchen. Mit diesen Fragen kommen Sie schneller zum Wunsch-Modell:

Ein guter Kopfhörer sorgt für perfekten Musikgenuss. Zuhause und unterwegs. (Quelle: imago/Symbolbild)Ein guter Kopfhörer sorgt für perfekten Musikgenuss. Zuhause und unterwegs. (Quelle: Symbolbild/imago)

  • Telefonieren oder nicht?
    Einige Kopfhörer besitzen ein kleines, eingebautes Mikro, über das Sie telefonieren können, wenn es mit einem Smartphone verbunden ist. Der Ton wird dann über den Kopfhörer wiedergegeben, was besonders in lauter Umgebung von Vorteil ist. Oft lässt sich ein Anruf auch über eingebaute Mini-Tasten annehmen. Auch Auflegen und die Lautstärke ändern klappt damit, ohne das Gerät aus der Tasche holen zu müssen.
  • Kabel oder Funk?
    Immer mehr Modelle verzichten heute auf Kabel und kleine Klinkenstecker und verbinden sich per Bluetooth-Funk mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop. Das ist besonders dann praktisch, wenn Sie unterwegs Musik hören wollen und sich nicht im Kabel verheddern möchten. Klanglich sind kaum Unterschiede festzustellen. Allerdings hat die Funktechnik auch Nachteile: Sie ist begrenzt auf einige Meter Reichweite. Und sie verbraucht mehr Akkustrom am Smartphone, als eine Kabelverbindung. Und die eingebauten Akkus des Kopfhörers müssen regelmäßig aufgeladen werden, sonst funktionieren sie nicht mehr. Die Funk-Kopfhörer sind etwas teurer, als kabelgebundene Modelle. Apples iPhone 7 und 7 Plus hat einen speziellen Lightning-Anschluss - und sie können per Bluetooth-Funk Kontakt aufnehmen. Ein Adapter auf Mini-Klinke wird mitgeliefert,
  • In-Ear-Kopfhörer?
    Bei den Bauweisen gibt es sehr deutlich Unterschiede: Kleine Modelle, die in die Ohrmuschel gesteckt werden, nennt man In-Ear-Kopfhörer. Einige Modelle haben zusätzliche Halterungen, damit sie beim Sport nicht verrutschen. Die Bauweise bietet einige Vorteile: Die Kopfhörer sind kompakt und unauffällig. Um optimal zu sitzen, sind meist mehrere verschiedene Polster beigelegt. Sie lassen nur wenige Umgebungsgeräusch durch und es dringt kaum Töne nach draußen. Manche empfinden das Tragen "im Ohr" allerdings als etwas unangenehm.
  • On-Ear-Kopfhörer? 
    Diese Modelle sitzen auf den Ohren, umschließen sie aber nicht vollständig. Sie sind etwas kompakter als die Over-Ear-Modelle, besitzen aber auch einen in der Größe verstellbaren Bügel und Polster. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Kopfhörer groß genug ist und richtig sitzt. Auch längeres Tragen sollten nicht unangenehm sein. Bei einer offenen Bauweise dringen auch Umgebungsgeräusche an das Ohr, bei geschlossener Bauweise sind diese sehr viel weniger zu hören.
  • Over-Ear-Kopfhörer?
    Diese Kopfhörer sind etwas größer, als die On-Ear-Modelle. Ihre Polster schließen die Ohren komplett ein, was für einen guten Halt sorgt. Achten Sie darauf, dass die Kopfhörer nicht zu schwer sind. Für den mobilen Einsatz sollten sie sich zusammenklappen lassen. Einige Hersteller liefern auch gleich eine Tasche für den Transport mit. Auch hier gibt es offene und geschlossen Modelle.
  • Brauchen Sie einen geräusch-reduzierenden Kopfhörer?
    Neben offenen und geschlossenen Modellen gibt es auch Kopfhörer mit so genannten aktiven Noise-Cancelling-Systemen. Sie unterdrücken aktiv störende Umgebungsgeräusche. Dabei nehmen kleine, eingebaute Mikrofone die Außengeräusche auf. Diese werden von der Elektronik im Kopfhörer "umgekehrt" und wiedergegeben, so dass sich Störgeräusche und invertierte Schallwellen aufheben. Das klappt bei gleichmäßigen Geräuschen deutlich besser, als bei unregelmäßigen. Die Technik benötigt Strom und setzt einen eingebauten Akku voraus, der nachgeladen werden muss.
  • Muss der Klang verbessert werden?
    Auf jeden Fall sollten Sie den Kopfhörer Probe hören, am besten mit ihrer Lieblings-Musik. Wer mit dem Klang seines Kopfhörers unzufrieden ist, kann zu einem speziellen Kopfhörerverstärker greifen. Diese gibt es auch als tragbare Modelle, etwas größer als eine Zigarettenschachtel und mit eingebauten Akkus. Sie können den Klang verbessern, besonders bei billigen Quellen, die nur einen einfachen Kopfhörerausgang besitzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal