Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Teilkasko und Vollkasko: Wo liegt der Unterschied?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gegen Schäden versichern  

Teilkasko und Vollkasko: Wo liegt der Unterschied?

26.04.2011, 11:25 Uhr | dd (CF)

Teilkasko und Vollkasko: Wo liegt der Unterschied?. Bei Hagelschäden greift die Teilkasko-Versicherung (Quelle: imago/Jens Koehler)

Bei Hagelschäden greift die Teilkasko-Versicherung (Quelle: Jens Koehler/imago)

Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung besteht stets die Möglichkeit, auch das eigene Auto gegen Unfall- oder andere Schäden zu versichern. Die Rede ist von der Teilkasko beziehungsweise Vollkasko, die beide mit unterschiedlichem Umfang und unterschiedlichen Modellen für Absicherung sorgen. Die Frage, für welche der beiden Versicherungsformen Sie sich entscheiden, hängt stark vom Wert Ihres Pkw ab.

Das zeichnet eine Teilkasko aus

Eine Teilkasko-Versicherung zeichnet sich dadurch aus, dass bei Übernahme der Schäden meist auch eine Selbstbeteiligung fällig wird. Übernommen werden eine Fülle von Beschädigungen, die nicht in der Verantwortung des Halters liegen. Hierzu gehören beispielsweise Glasbruch, Diebstahl, Brand oder Explosion sowie Schäden durch Sturm, Hagel, Überschwemmung oder Blitzschlag. Insbesondere wenn ein Fahrzeug zwischen acht und 15 Jahre alt ist, sollten Sie sich für diese Form der Versicherung entscheiden und nicht zu einer deutlich teureren Vollkasko greifen.

So funktioniert die Vollkasko-Versicherung

Der meist höhere Preis ist einer der Unterschiede der Vollkasko-Versicherung gegenüber der Teilkasko. Hierfür erhalten Sie im Umkehrschluss natürlich auch ein erweitertes Leistungsspektrum. Die Vollkasko-Versicherung springt auch dann ein, wenn ein Unfall selbst verschuldet war und greift Ihnen auch unter die Arme, wenn Ihr Fahrzeug Opfer von Vandalismus wurde. Ebenfalls zeigt sich ein Unterschied der Vollkasko gegenüber der Teilkasko darin, dass auch Beschädigungen durch nicht haftende Unfallgegner, wie beispielsweise bei Fahrerflucht, in vollem Umfang übernommen werden. Eine Vollkasko empfiehlt sich vor allem für Neuwagen und Autos, die nicht älter als fünf Jahre sind. Der Preis der Vollkasko kann übrigens durch unfallfreies Fahren gesenkt werden. Da dies bei der Teilkasko nicht möglich ist, können sich die Preise einander angleichen beziehungsweise kann die Vollkasko in manchen Fällen sogar günstiger ausfallen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017