Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Fettleber: Langes Sitzen schadet der Leber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nicht alkoholische Fettleber  

Langes Sitzen schlägt auf die Leber

24.10.2015, 11:33 Uhr | cme

Fettleber: Langes Sitzen schadet der Leber. Bewegungsmangel fördert die Entstehung einer Fettleber.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bewegungsmangel fördert die Entstehung einer Fettleber. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer viel sitzt, schadet seiner Gesundheit. Vor allem ein erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes ist bislang bekannt. Nun zeigt eine Studie aus Korea: Auch für die Leber ist das lange Sitzen schlecht - selbst dann, wenn Büromenschen abends Sport treiben.

Die nicht alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) entsteht vor allem durch ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel. Ändern Betroffene nicht ihren Lebensstil, kann es zu einer Hepatitis oder sogar zur gefährlichen Leberzirrhose kommen. Dabei sterben die Zellen der Leber ab, das Organ vernarbt und schrumpft, bis es schließlich seine Funktion nicht mehr erfüllen kann.

Bewegung verringert Risiko für eine Fettleber

In der Studie wurden die Gesundheitsdaten von mehr als 139.000 Koreanern ausgewertet. Die Teilnehmer waren im Schnitt knapp 40 Jahre alt und saßen 7,6 Stunden täglich.

Bei 39.257 Probanden wurde eine Fettleber festgestellt. Dabei hatten die inaktiven Teilnehmer ein 20 Prozent höheres Risiko zu erkranken als diejenigen, die Sport trieben.

Mehr als zehn Stunden Sitzen täglich schadet

Unabhängig von der körperlichen Aktivität erwies sich langes Sitzen als eigener Risikofaktor für die NAFLD. Teilnehmer, die fünf bis neun Stunden täglich saßen, hatten ein um vier Prozent höheres Fettleber-Risiko gegenüber Menschen, die weniger Zeit im Sitzen verbrachten.

Dauersitzer, die es auf mehr als zehn Stunden brachten, hatten ein um neun Prozent erhöhtes Risiko, eine Fettleber zu entwickeln.

Mehr Fett, weniger Muskelmasse

Die Forscher vermuten, dass das Verhältnis zwischen Muskelmasse und Körperfett bei der Entstehung der Fettleber eine entscheidende Rolle spielt. Wer lange sitzt, erhöht seine Körperfettmasse, die Muskelmasse hingegen nimmt ab.

Die Wissenschaftler folgern daraus, dass nicht nur regelmäßiger Sport, sondern auch häufiges Aufstehen vom Schreibtisch vor einer Fettleber schützt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017