Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Warum wir im Alter Alkohol schlechter vertragen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirkung von Alkohol  

Warum wir im Alter Bier und Co schlechter vertragen

09.05.2017, 12:38 Uhr | cch, t-online.de

Warum wir im Alter Alkohol schlechter vertragen. Alkohol wird im Alter langsamer abgebaut (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Thinkstock)

Alkohol wird im Alter langsamer abgebaut (Quelle: Thinkstock/Thinkstock by Getty-Images)

Im Alter kann der Körper Alkohol nicht mehr so gut abbauen wie in jungen Jahren. Woran das liegt und wo die Gefahren von zu viel Alkohol im Alter liegen.

Knapp jeder Sechste der über 60-Jährigen trinkt so viel Alkohol, dass er damit seiner Gesundheit schadet. Das teilt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihrer Webseite „Kenn Dein Limit“ mit. Demnach mussten 2015 rund 14.000 Menschen über 60 Jahre mit einer akuten Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Zum Vergleich: Zehn Jahre zuvor waren es 9900.

Alkohol wird im Alter langsamer abgebaut

Im Alter wird Alkohol nicht mehr so gut vertragen. Das hat eine Vielzahl an Gründen. Wie die BZgA erklärt, sinkt der Flüssigkeitshaushalt im Körper mit den Jahren. Dadurch führt dieselbe Menge an Alkohol bei einem älteren Menschen zu einer höheren Alkoholkonzentration im Blut als bei einem jüngeren. Der Alkohol wirkt somit stärker.

Zudem kann der Körper den Alkohol nicht mehr so schnell abbauen wie in jüngeren Jahren. Das ist zum Beispiel auf die Leber zurückzuführen, die langsamer arbeitet. Aber auch der Stoffwechsel ist mitverantwortlich, da er im Alter träger wird. Zudem spielen die Einnahme von Medikamenten eine Rolle und der generelle Gesundheitszustand.

Vielen älteren Menschen sei nicht bewusst, dass Alkohol bei ihnen stärker wirkt als im jüngeren Erwachsenenalter, sagt Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA. „Darüber hinaus ist es mir wichtig, darauf hinzuweisen, dass bei einer Medikamenteneinnahme besondere Vorsicht im Umgang mit Alkohol geboten ist.“ Im Zweifelsfall solle man unbedingt mit dem behandelnden Arzt sprechen.

Das sind die Folgen von zu viel Alkohol

Zu den Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum zählen unter anderem ein erhöhtes Krebsrisiko, Leber- und Herzmuskel-Erkrankungen, eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Übergewicht und die Abnahme der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit. Es besteht auch das Risiko einer Sucht.

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen geht davon aus, dass in Deutschland etwa zwei bis drei Prozent der Männer über 60 und 0,5 Prozent der Frauen diesen Alters alkoholabhängig sind.

Alkohol im Alter: Das sind die Richtwerte

Trotzdem müsse man laut BZgA im Alter nicht unbedingt komplett auf Alkohol verzichten. Für einen Konsum, der der Gesundheit nicht schadet, gelten dann aber andere Richtwerte: Frauen wie Männer sollten nicht mehr als zehn Gramm reinen Alkohols pro Tag trinken. Das entspricht etwa einem kleinen Glas Bier (0,25 Liter) oder Wein (0,1 Liter). Zudem sollte an zwei Tagen pro Woche gar kein Alkohol getrunken werden. Das empfiehlt das amerikanische National Institute on Alcohol Abuse and Alcoholism (NIAAA).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017