Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Nächtliche Wadenkrämpfe: Dehnübungen und Magnesium helfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesundheit  

Nächtliche Wadenkrämpfe: Dehnübungen und Magnesium helfen

14.07.2011, 12:31 Uhr | lvb

Nächtliche Wadenkrämpfe: Dehnübungen und Magnesium helfen. Bei Wadenkrämpfen kann eine leichte Massage helfen (Bild: Imago).

Bei Wadenkrämpfen kann eine leichte Massage helfen (Bild: Imago).

Viele Menschen leiden regelmäßig unter Wadenkrämpfen. Frauen sind davon häufiger betroffen als Männer, ältere Menschen eher als jüngere. Oft treten die stechenden Schmerzen nachts auf. Wo kommen Wadenkrämpfe her und was kann man dagegen tun? Dr. Christian Maihöfner von der Neurologischen Klinik am Universitätsklinikum Erlangen gibt Antworten.

Warum treten Wadenkrämpfe häufig im Schlaf auf?

Dass Wadenkrämpfe oft nachts auftreten, kann damit zusammenhängen, dass man die Wadenmuskeln tagsüber häufiger beweget und dadurch automatisch dehnt. Zudem reagiert man im Wachzustand auf Anzeichen eines Krampfes mit spontanen Dehnbewegungen, was einen größeren Krampf verhindert. Dagegen bemerkt man nachts den Krampf häufig erst dann, wenn der Muskel völlig verhärtet ist. Das seien allerdings nur Erklärungsversuche, sagt Christian Maihöfner. Denn den genauen Zusammenhang zwischen Wadenkrampf und Schlafen kennt man noch nicht.

Was steckt hinter Wadenkrämpfen?

Ältere Menschen leiden häufiger unter Wadenkrämpfen als junge - oft, weil sie zu wenig trinken und ihnen daher Flüssigkeit, Elektrolyte und Mineralstoffe bei der Versorgung der Muskeln fehlen. Auch viele Frauen in der Schwangerschaft sind betroffen, weil sie wegen der hormonellen Veränderungen mehr Flüssigkeit brauchen. Zudem kann es nach ungewohnter körperlicher Belastung zu Wadenkrämpfen kommen. Sie können aber auch auf Nervenschäden hinweisen, beispielsweise als Folge von Diabetes oder Nierenerkrankungen. Es gibt jedoch viele Betroffene, bei denen die genaue Ursache für die Krämpfe unbekannt bleibt.

Zur Vorbeugung kann Magnesium helfen

Wenn man einen Wadenkrampf hat, empfiehlt Maihöfner folgende Dehnübung: Das Bein durchstrecken und die Zehen Richtung Schienbein ziehen. Auch eine leichte Massage der Wade kann helfen. Zur Verbeugung von Wadenkrämpfen sollte man ausreichend trinken. Oft hilft auch die Einnahme von Magnesium, beispielsweise in Form von Brausetabletten. 300 bis 600 Milligramm sollte die Dosis betragen - mehr Magnesium kann vor allem bei jüngeren Frauen zu Durchfall führen. Auch das apothekenpflichtige Chininsulfat wird zur Behandlung von Wadenkrämpfen eingesetzt. Dieses Medikament kann aber Nebenwirkungen wie Herzrhythmusstörungen auslösen. Sollten weder Magnesium noch Chininsulfat helfen, könne man nach ärztlicher Rücksprache versuchen, die Krämpfe mit Medikamenten gegen Epilepsie oder Nervenschmerzen zu therapieren, sagt Maihöfner.

Wann sollte man zum Arzt?

Grundsätzlich gibt es keine Regel, ab wann Betroffene wegen Wadenkrämpfen zum Arzt gehen sollten, so Maihöfner. Er empfiehlt aber, unbedingt einen Arzt aufzusuchen, wenn Beschwerden wie taube Füße oder Lähmungserscheinungen hinzukommen. Sie können auf eine Erkrankungen der Nerven hinweisen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017