Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Schuluntersuchungen für Jugendliche: Allgemeiner Gesundheitsstand und Geschlechtsreife

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorsorgeuntersuchung  

Schuluntersuchungen für Jugendliche

17.05.2010, 15:59 Uhr | vio, t-online.de

Schuluntersuchungen für Jugendliche: Allgemeiner Gesundheitsstand und Geschlechtsreife. Jugendliches Mädchen wird von einer Ärztin untersucht.

Bei der J2-Untersuchung geht es auch um Themen wie Lebensführung, Mediennutzung und Drogenkonsum. (Bild: Archiv)

Durch Schuluntersuchungen im Jugendalter sollen Aussagen über den allgemeinen Gesundheitszustand und die Geschlechtsreife von Jugendlichen getroffen werden. Deshalb bestehen die schulärztlichen Vorsorgeuntersuchungen aus körperlichen Untersuchungen und einer gesundheitliche Beratung. Zur ihr gehören die Impfberatung und die Suchtberatung. Die Untersuchungen werden einzeln durchgeführt und unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht. In vielen Bundesländern werden die Untersuchungsergebnisse auch für statistische Zwecke genutzt – natürlich anonym.

Schuluntersuchung von Mädchen

Bei schulärztlichen Untersuchungen für Kinder im Alter zwischen elf und 13 Jahren werden die Körperhaltung und die Schilddrüse untersucht. Häufig kommen im Jugendalter leichte Schilddrüsenvergrößerungen vor. Eine derartige Veränderung wird Struma genannt. Des weiteren werden die Größe und das Gewicht kontrolliert und der Blutdruck gemessen. Um Aussagen über die Geschlechtsreife treffen zu können, wird bei Mädchen geschaut, in welchem Stadium sich die Brustentwicklung befindet. Falls noch keine Entwicklung zu sehen ist, wird überprüft, ob bereits Scham- oder Achselhaar vorhanden ist, denn auch das ist ein Merkmal geschlechtlicher Reife. Ein Abtasten der Brüste während der Untersuchung ist nicht notwendig. In 90 Prozent der Fälle werden Mädchen von Ärztinnen untersucht. In den Körper eingreifende Untersuchungen sind untersagt.

Impfempfehlung auch im Jugendalter

Wenn vorhanden, sollten Impfausweise und Vorsorgehefte mitgebracht werden. Da Impfempfehlungen nur auf Landesebene erarbeitet werden, stimmen sie nicht bundesweit überein. Sie sind sich jedoch überall sehr ähnlich, weil sie weitestgehend auf Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation beruhen und den neuesten medizinischen Erkenntnissen entsprechen. Schutzimpfungen werden gegen Diphtherie, Keuchhusten, Wundstarrkrampf, Hirnhautentzündung, Kinderlähmung, Ziegenpeter, Röteln sowie Hepatitis A und B empfohlen. Wenn eine dieser Impfungen noch nicht vorhanden ist, sollte sie so schnell wie möglich nachgeholt werden. Das findet jedoch nicht während der Schuluntersuchung statt, sondern sollte beim Hausarzt geschehen.

Letzte Schuluntersuchung

An manchen Schulen wird eine letzte Vorsorgeuntersuchung bei Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren durchgeführt. Hier wird ebenfalls überprüft, ob die körperliche und geschlechtliche Entwicklung altersgemäß ist. Weitere Schwerpunkte sind die Strumauntersuchung und die Untersuchung der Körperhaltung.

Was passiert bei der Einschuluntersuchung?
Die Jugenduntersuchung J2: Was wird überprüft?
Die Jugenduntersuchung J1
Kinder-Schuluntersuchung: Was wird getestet?
Kinder- und Jugenduntersuchungen geben Aufschluss über die altersgemäße Entwicklung

>> U-Untersuchungen: zurück zur Übersicht <<

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gesundheits-Themen
Wann sind Ihre fruchtbaren Tage?

Berechnen Sie die Baby- Chance.

Kinderkrankheits-Themen

Shopping
Shopping
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
jetzt Glücks-Los bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017