Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Anatomie: Frauen mit Ende 20 haben besonders breites Becken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anatomie der Frau  

Mit Ende 20 ist das Becken besonders breit

28.04.2016, 08:00 Uhr | jme, Spiegel Online

Anatomie: Frauen mit Ende 20 haben besonders breites Becken. Die weibliche Hüfte ändert mehrfach ihre Form. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die weibliche Hüfte ändert mehrfach ihre Form. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Es ist den Hormonen zu verdanken: Das Becken erreicht bei Frauen zur fruchtbarsten Zeit seine maximale Breite, danach schrumpft es wieder. Wahrscheinlich will der Körper so die Geburt erleichtern.

Erreicht eine Frau das Alter, in dem sie Kinder bekommen kann, weitet sich ihr Becken - offenbar um Komplikationen bei Geburten zu vermeiden. Wie eine Schweizer Studie zeigt, verbreitert sich der weibliche Beckengürtel ab Beginn der Pubertät deutlich. Erst ab einem Alter von etwa 40 Jahren gleicht es sich wieder der Beckenform von Männern an.

Um die Entwicklung des Beckens im Laufe des Lebens zu rekonstruieren, untersuchten Forscher um die Anthropologin Marcia Ponce de León von der Universität Zürich die Becken von insgesamt 275 gesunden Menschen bis zum Alter von 95 Jahren per Computertomographie (CT). Zwar fanden sie leichte Unterschiede zwischen den Geschlechtern schon ab der frühen Kindheit, ausgeprägt aber wurden diese erst mit der Pubertät.

Verändert Schwangerschaft die Beckenform?

"Ab dem Alter von etwa zehn Jahren ändert sich die Entwicklung bei Frauen substanziell, während die männliche Entwicklung ihren früheren Verlauf fortsetzt", schreibt das Team in den "Proceedings of the National Academy of Sciences". "Um das Alter von 40 bis 45 Jahren ändert sich die weibliche Entwicklung erneut, in eine Richtung, die der männlichen Entwicklung weitgehend entspricht."

Entwicklung des Beckens einer Frauen (oben) und eines Mannes zwischen 15 und 25 (Quelle: Alik Huseynov/ MorphoLab/ UZH)Entwicklung des Beckens einer Frauen (oben) und eines Mannes zwischen 15 und 25. (Quelle: Alik Huseynov/ MorphoLab/ UZH)

Demnach verlagern sich bei Frauen im Alter von 15 bis 25 Jahren etwa das Kreuzbein und die Sitzbein-Schambein-Region. Dabei werden der Beckenausgang und die Abstände zwischen den Hüftpfannen breiter. "Insgesamt münden diese Entwicklungsveränderungen in einen breiten, für die Geburt günstigen Geburtskanal", resümiert das Team. Die dafür geeignetste Morphologie erreiche das Becken im Alter von 25 bis 30 Jahren. Ob eine Frau ein Kind bekommen hat oder nicht, hat der Studie zufolge keinen Einfluss auf die Form des Beckens.

Es liegt an den Hormonen

Die Forscher vermuten, dass die besondere Becken-Morphologie in einem Zusammenspiel von Hormonen und bestimmten Genen bestimmt und bis zur Menopause aufrechterhalten wird, insbesondere von Sexualhormonen wie Östrogen. "Wir postulieren, dass das weibliche Becken sehr empfindlich für eine Umformung durch Veränderungen der Hormon-Werte ist", schreiben sie.

Allerdings stelle sich die Frage, warum das Becken nicht grundsätzlich breiter angelegt sei. Frühere Erklärungsansätze hatten dies damit begründet, dass ein schmaleres Becken günstiger für den aufrechten Gang sei. Das glauben die Schweizer Forscher jedoch nicht.

Stattdessen vermuten sie, dass ein schmaleres Becken zwar einerseits Geburten erschwert, aber andererseits eher die Stabilität des Beckenbodens gewährleistet. "Während des Lebens einer Frau wird das Dilemma zuerst in eine Richtung entschärft, indem der Geburtskanal während der fruchtbarsten Phase breiter wird, und dann in die andere, indem die Maße nach der Menopause enger werden."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017