Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Cholesterin: Besonders gefährlicher Cholesterintyp entdeckt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Cholesterintyp  

Besonders gefährlicher Cholesterintyp entdeckt

21.08.2009, 13:06 Uhr | AP, cme, dpa

Oxycholesterin steckt vor allem in gebratenem und verarbeitetem Fleisch. (Foto: imago)Oxycholesterin steckt vor allem in gebratenem und verarbeitetem Fleisch. (Foto: imago)Ein hoher Cholesterinspiegel steigert das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall. In schlechtem Ruf steht vor allem das "böse" LDL-Cholesterin. Chinesische Forscher haben nun eine Variante des Blutfetts ausgemacht, die offenbar noch weit gefährlicher ist. Dieses Oxycholesterin tritt vor allem in gebratenen und industriell gefertigten Lebensmitteln wie etwa Fast-Food-Produkten auf. Oxycholesterin entsteht durch die Oxidierung von Fetten etwa beim Braten, aber es steckt auch in den berüchtigten Transfettsäuren, die seit Jahren zunehmend im Visier von Ernährungsforschern stehen.

Schädlich oder nicht? Die wichtigsten Antworten zu Cholesterin


Oxidiertes Cholesterin schadet den Gefäßen

In manchen Produkten stellen oxidierte Cholesterinprodukte bis zu zehn Prozent des gesamten Cholesterins. Wie Oxycholesterin den Organismus beeinflusst, untersuchten Forscher der Chinesischen Universität Hongkong an Hamstern. Demnach treibt diese Substanz die Blutfettwerte um bis zu 22 Prozent stärker in die Höhe als nicht oxidiertes Cholesterin. Zudem lagert sich die oxidierte Variante in den Blutgefäßen stärker ab und beeinträchtigt auch die Elastizität von Venen und Arterien in besonderem Maße. Beides erhöht das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Viel Obst und Gemüse für gesunde Gefäße

Diese schädlichen Auswirkungen könne eine Ernährung mit vielen Antioxidantien, die etwa in Obst und Gemüse stecken, bremsen, sagte Studienleiter Zhen-Yu Chen auf einer Chemikertagung in Washington. Unklar sei dagegen, ob Statine, die die Blutfettwerte senken, auch gegen Oxycholesterin helfen. Als gesichert gilt hingegen, dass eine mediterrane Ernährung, die arm an tierischen Fetten ist, den Cholesterinspiegel senkt. Auch regelmäßige Bewegung beeinflusst die Cholesterinwerte positiv.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Gut oder schlecht? Fett: von Cholesterin bis Transfettsäuren
Wie gut kennen Sie sich aus? Cholesterin-Quiz
Krebsrisiko Wie wichtig ist der Lebensstil?
Online-Test Wie gesund leben Sie wirklich?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017