Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Krankheiten & Symptome

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Alkoholiker-Typen: Gamma-, Delta- und Epsilon-Trinker
Alkoholiker-Typen: Gamma-, Delta- und Epsilon-Trinker

Vom Alpha-Trinker über den Gamma-Trinker bis zum Epsilon-Trinker: Die Wissenschaft unterteilt die Gewohnheiten und den Antrieb von alkoholkranken Menschen zumeist in vier Alkoholiker-Typen. Der... mehr

Vom Alpha-Trinker über den Gamma-Trinker bis zum Epsilon-Trinker: Die Wissenschaft unterteilt die Gewohnheiten und den Antrieb von alkoholkranken Menschen zumeist in vier Alkoholiker-Typen.

Österreich: Deutscher Skifahrer randaliert betrunken an Skilift
Österreich: Deutscher Skifahrer randaliert betrunken an Skilift

Stockbetrunken ausgerastet: Ein deutscher Skifahrer, der nachweislich ordnetlich Alkohol konsumiert hatte, hat in Österreich an einem Skilift randaliert. Der Vorfall ereignete sich am Samstag an einem... mehr

Der Mann hatte sich nicht des Lifts verweisen lassen wollen.

Alkoholkrankheit: Ab wann ist man Alkoholiker?
Alkoholkrankheit: Ab wann ist man Alkoholiker?

Das Feierabendbier hat mit Alkoholmissbrauch nichts zu tun. Oder? Es gibt einige allgemeine Regeln zur Frage, ab wann jemand Alkoholiker ist. Alkoholmissbrauch fängt schon im Kleinen an Laut der... mehr

Wann das Feierabendbier gefährlich werden kann, erfahren Sie hier.

Rückfall zum Alkohol vermeiden: Tipps gegen Alkoholrückfall
Rückfall zum Alkohol vermeiden: Tipps gegen Alkoholrückfall

"Nur ein Schlückchen ..." kann bei der Alkoholentwöhnung schnell zum Verhängnis werden. Mit welchen Verhaltensstrategien Sie Risikosituationen meistern einen Rückfall zum Alkoholismus vermeiden,... mehr

Erfahren Sie, wie Sie einen Rückfall zum Alkohol unbedingt verhindern.

Alkoholismus und Übergewicht: Leber-Hormon bremst die Sucht
Alkoholismus und Übergewicht: Leber-Hormon bremst die Sucht

Ob jemand eine spezielle Vorliebe für Alkohol oder auch Süßes hat, wird scheinbar von einem Hormon in der Leber reguliert. Das haben Forscher an der University of Texas (Southwestern Medical Center)... mehr

Auch die Vorliebe für Süßes wird scheinbar von dem Hormon reguliert.

So geht es Nadja abd el Farrag mit ihrer Alkoholsucht
So geht es Nadja abd el Farrag mit ihrer Alkoholsucht

Im letzten Monat machte sie ihre Alkoholsucht öffentlich und versicherte, endlich die Reißleine ziehen zu wollen und "trocken" zu werden. In einem aktuellen RTL-Interview erzählt Nadja abd el Farrag,... Artikel mit Video

Nach vier Wochen ohne Alkohol erzählt Naddel, wie sie damit klar kommt.

Katrin Sass über ihre Alkoholsucht: "Einen Schritt weiter und ich wäre tot gewesen"
Katrin Sass über ihre Alkoholsucht: "Einen Schritt weiter und ich wäre tot gewesen"

Für viele ist Alkoholsucht ein Tabuthema - nicht jedoch für Schauspielerin Katrin Sass. Die 57-Jährige bekennt sich offen zu ihrer Krankheit und sprach in einem Radio-Interview nun ausführlich über... mehr

Für viele ist Alkoholsucht ein Tabuthema - nicht jedoch für Schauspielerin Katrin Sass.

Alkoholsucht: Eine Pille soll helfen
Alkoholsucht: Eine Pille soll helfen

Eine Pille gegen Alkoholsucht? Diesem Ziel ist das Pharmaunternehmen Lundbeck ein Stück näher gekommen. Das Präparat Selincro, das seit kurzem in Deutschland zugelassen ist, setzt auf den Wirkstoff... mehr

Eine Pille gegen Alkoholsucht? Diesem Ziel ist das Pharmaunternehmen Lundbeck ein Stück näher gekommen.

Kann Alkoholismus vererbbar sein?

Es gibt zahlreiche Studien zur Frage, ob Alkoholismus vererbbar, also genetisch veranlagt ist. Denn tatsächlich häufen sich Suchtfälle oft innerhalb einer Familie. Dies kann, muss aber nicht zwangsläufig mit genetischer Vererbung zusammenhängen. Auch soziale Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Ist Alkoholismus vererbbar? Genetische Aspekte Dass Alkoholismus vererbbar ist, konnten Forscher des Nationalen Genomforschungsnetzes mit dieser Studie nicht belegen, doch fanden die Wissenschaftler ein Gen, welches das Alkoholpensum beeinflussen können soll. ... mehr

Es gibt zahlreiche Studien zur Frage, ob Alkoholismus vererbbar, also genetisch veranlagt ist.

Alkoholsucht: Schadet das tägliche Glas Alkohol?
Alkoholsucht: Schadet das tägliche Glas Alkohol?

Ein Glas Wein oder Bier zum Feierabend ist für viele ganz normal. An Alkoholmissbrauch denkt da kaum jemand. Vor kurzem haben wir unsere Leser zu ihrem Alkoholkonsum befragt. Fast ein Viertel (23... mehr

Ein Glas Wein oder Bier zum Feierabend ist für viele ganz normal.

Anonyme Alkoholiker: Abstinent in 12 Schritten
Anonyme Alkoholiker: Abstinent in 12 Schritten

Mit dem 12-Schritte-Programm hilft die US-amerikanische Selbsthilfeorganisation Alcoholics Anonymous (Anonyme Alkoholiker) seit Jahrzehnten dabei, alkoholkranke Menschen zurück in einen geregelten... mehr

Mit dem 12-Schritte-Programm hilft die US-amerikanische Selbsthilfeorganisation Alcoholics Anonymous (Anonyme Alkoholiker) seit Jahrzehnten dabei, alkoholkranke Menschen zurück in einen geregelten Alltag zu bringen.

Co-Abhängigkeit: Hilfe für Angehörige von Alkoholikern
Co-Abhängigkeit: Hilfe für Angehörige von Alkoholikern

Nicht nur die Betroffenen selbst leiden unter ihrem Alkoholismus. Von Co-Abhängigkeit spricht man, wenn Personen aus dem nahen Umfeld des Süchtigen Symptome einer Sucht beziehungsweise Abhängigkeit... mehr

Nicht nur die Betroffenen selbst leiden unter ihrem Alkoholismus.

Alkoholismus: Mögliche Ursachen der Abhängigkeit

Die Ursachen für Alkoholismus können vielfältig sein. Faktoren wie das soziale Umfeld, die psychische Gesundheit oder auch die Genetik wirken allesamt auf den Betroffenen ein. Gesellschaften, deren soziale Rituale oftmals Alkohol mit einbeziehen, begünstigen zudem die Abhängigkeit. Ursachen für Alkoholismus: Verfügbarkeit und Akzeptanz Vorglühen, Feierabendbier, Sektempfang: Dass viele sozialen Rituale Alkohol als zentrales Element beinhalten, macht es für viele Menschen schwer, sich dem zu entziehen. Unkommentiert bleibt der Verzicht in diesen Situationen selten. ... mehr

Die Ursachen für Alkoholismus können vielfältig sein.

Therapie bei Alkoholismus: So wird Alkoholsucht behandelt

Eine Therapie bei Alkoholismus ist für Betroffene oft der einzige Weg, um die Krankheit zu besiegen. Im Folgenden lesen Sie, wie die einzelnen Schritte des Weges aus der Alkoholsucht aussehen. Alkoholsucht: Selbsterkenntnis und Unberechenbarkeit Es gehört zu den Symptomen der Alkoholsucht, dass Erkrankte ihren Konsum nicht mehr unter Kontrolle haben, ihn weder einschränken noch ganz abstellen können. Sind sie jedoch zur Erkenntnis über ihre Sucht gelangt, sollten die Betroffenen für eine Therapie bei Alkoholismus zuerst den Hausarzt aufsuchen. ... mehr

Eine Therapie bei Alkoholismus ist für Betroffene oft der einzige Weg, um die Krankheit zu besiegen.

1 2 3 4 5
Drei-Tages-Wettervorhersage

Fotoshows
Unsere Gesundheits-Themen von A bis Z
Gesundheit - weitere Themen


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017