Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Hausstauballergie >

Milben: Fünf Symptome einer Hausstauballergie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schnupfen oder nicht?  

Hausstauballergie: 5 Symptome der Allergie

23.01.2016, 17:47 Uhr | tl (CF)

Milben: Fünf Symptome einer Hausstauballergie. So erkennen Sie eine Hausstauballergie. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

So erkennen Sie eine Hausstauballergie. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Typische Hausstauballergie-Symptome betreffen häufig die oberen und unteren Atemwege. Ob sich die Beschwerden verbessern oder verschlechtern, hängt meist davon ab, wann und wo Betroffene den Milben ausgesetzt sind. Lesen Sie hier, woran Sie eine Hausstauballergie erkennen.

1. Schnupfenähnliche Symptome

Typische Hausstauballergie-Symptome ähneln einer gängigen Erkältung: Die Nase ist entweder verstopft oder läuft, auch Niesanfälle sind möglich. Die Beschwerden treten vor allem morgens und nachts sowie vermehrt in Herbst und Winter auf. Das hat damit zu tun, dass die meisten Menschen vor allem nachts den Milben in ihrer Matratze ausgesetzt sind. In der kalten Jahreszeit verteilt die trockene Heizungsluft die Allergene besonders gründlich.

2. Beschwerden im Bereich der Augen

Auch tränende und juckende Augen treten gelegentlich als Beschwerden auf. In diesem Zusammenhang röten sich die Augen häufig. Diese allergische Bindehautentzündung ist allerdings seltener.

Foto-Serie mit 5 Bildern

3. Asthmaähnliche Symptome

Bei einigen Betroffenen ist die Allergie besonders stark ausgeprägt. In diesem Fall treten Symptome wie Atemnot auf. Diese macht sich meist bei oder nach körperlicher Anstrengung bemerkbar. Insbesondere bei Kindern sind diese Symptome laut Angaben der “Apotheken Umschau" besonders oft zu beobachten.

4. Weitere Symptome in den unteren Atemwegen

Bei schweren Fällen sind häufig die gesamten unteren Atemwege betroffen. Das äußert sich neben Atemnot in Husten oder Atemgeräuschen, wie Pfeifen. Wie auch die Atemnot sind diese Symptome nicht ständig vorhanden, sondern treten im Zusammenhang mit körperlicher Betätigung auf.

5. Dauerhafte Beschwerden

Viele Patienten, die über längere Zeit unter einer Hausstauballergie leiden, entwickeln dauerhafte Symptome. Diese können nicht mehr den typischen Tageszeiten oder Orten zugeordnet werden, sondern sind stets vorhanden. Beispiele sind hier eine chronisch verstopfte Nase, Reizhusten oder auch Asthma. Gerade chronisches Asthma gehört zu den besonders problematischen Dauerbeschwerden der Allergie.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017