Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Erwachsene: Trotz ADHS zum erfolgreichen Unternehmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Interessante Studie  

Erwachsene mit ADHS: Diese Symptome können positiv für den Job sein

16.03.2017, 16:31 Uhr | MHa

Erwachsene: Trotz ADHS zum erfolgreichen Unternehmer. Einige ADHS-Symptome können sehr hilfreich sein im Berufsleben. (Quelle: Image Source White)

Einige ADHS-Symptome können sehr hilfreich sein im Berufsleben (Quelle: Image Source White)

Mit ADHS verbinden viele Menschen hyperaktives Verhalten und Konzentrationsprobleme. Symptome, die es den Betroffenen oft schwer machen, ihren Alltag zu strukturieren. Eine Studie zeigt nun, dass Menschen mit ADHS das Zeug zum erfolgreichen Unternehmer haben. Dazu befragte t-online.de den Herausgeber der Studie.

Die Erkrankung war lange Zeit als typische Kinderkrankheit bekannt. Doch ADHS, also das Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom, kann auch Betroffenen im Erwachsenenalter noch belasten. Die Ausprägung der Symptome ändert sich dabei im Verlauf der Jahre. So wird beispielsweise aus kindlicher Hyperaktivität im fortschreitenden Alter eine innere Unruhe.

Erfolgreicher Unternehmer - gerade wegen ADHS

Ein Forscherteam um Professor Holger Patzelt vom Lehrstuhl für Entrepreneurship der Technischen Universität München (TUM) hat untersucht, welchen positiven Einfluss die Symptome der ADHS-Erkrankung auf das unternehmerische Handeln haben.

"Motiviert durch prominente Unternehmer mit ADHS, wie Ikea-Gründer Ingvar Kamprad oder Virgin-Gründer Richard Branson, haben wir 14 schwedische Gründer in Interviews nach Arbeitssituationen gefragt, in denen einem Beobachter ihr ADHS aufgefallen wäre", erklärt Prof. Patzelt die Herangehensweise der Studie gegenüber t-online.de. 

Impulsivität, Leidenschaft und Risikobereitschaft

"Ein typisches Verhalten war, dass Unternehmer impulsiv und ohne Nachzudenken gehandelt haben, obwohl die Situation eine detaillierte Analyse erfordert hätte", berichtet Patzelt. Ein Teilnehmer habe beispielsweise spontan beim Mittagessen eine Firma gekauft. Ein solches Agieren war allerdings nur von Erfolg gekrönt, wenn es dabei um wichtige Entscheidungen ging, die die Unternehmensentwicklung betrafen.

Routineaufgaben wie die Buchhaltung hingegen fallen den ADHS-Betroffenen schwer. Stattdessen fokussierten sie sich lieber auf die schnelle Entwicklung von neuen Produkten, in einem Fall mehrere Hundert in wenigen Jahren. Einige Berufstätige mit ADHS langweilen sich zudem schnell und finden deswegen in der Selbstständigkeit eine passende Alternative.

Außergewöhnlich hohe Konzentration

"Ein Merkmal der Studienteilnehmer war ein Hyperfokus, also dass sie sich extrem auf Themen und Tätigkeiten konzentrieren konnten, die ihnen Spaß machten", sagt Patzelt. Das führe einerseits zu hohen Fachwissen, andererseits habe es den Nachteil, dass manche Teilnehmer über Tage nicht essen und schlafen.

Arbeiten von früh bis spät und ohne Pause

Patzelt nennt als weitere Eigenschaft ein überaus hohes Aktivitätsleveln, einhergehend mit einem niedrigen Bedürfnis nach Schlaf. Von früh bis spät zu arbeiten, falle Berufstätigen mit ADHS leichter, wenn sie sich wie berauscht "im Tunnel" befinden und durch den Hyperfokus komplett in der Aufgabe aufgehen.

ADHS: Symptome, Behandlung und Selbsttest

ADHS ist eine neurobiologische Erkrankung, bei der es zu einer veränderten Informationsübertragung zwischen den Nervenzellen im Gehirn kommt. Diese Erkrankung kann von einer Generation zur nächsten vererbt werden. Bei ADHS unterscheidet man in Kern- und Nebensymptome.

Zu den Kernsymptomen zählen:

  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Hyperaktivität
  • Impulsivität

Diese können einhergehen mit folgenden Nebensymptomen: Stimmungsstörungen, verminderte Gefühlskontrolle sowie Stresstoleranz, Desorganisation, Vergesslichkeit, Ungeduld, Kaufsucht, Suchttendenz und Reitoffenheit.

Je nach Schwere der Symptome wird die Krankheit mit Medikamenten behandelt oder mithilfe nicht-medikamentöser Therapien. Das entscheidet der Arzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017