Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Prostataprobleme >

Eine häufige Ejakulation schützt offenbar vor Prostatakrebs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Regelmäßiger Samenerguss  

Eine häufige Ejakulation schützt offenbar vor Prostatakrebs

12.07.2017, 12:29 Uhr | Larissa Koch, t-online.de

Eine häufige Ejakulation schützt offenbar vor Prostatakrebs. Häufiges Ejakulieren kann vor Prostatakrebs schützen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/ChrisChrisW)

Häufiges Ejakulieren kann vor Prostatakrebs schützen. (Quelle: ChrisChrisW/Thinkstock by Getty-Images)

Knapp 32.000 US-amerikanische Männer sollten berichten, wie häufig sie im Erwachsenenalter einen Samenerguss im Monat hatten. Das Ergebnis: Je öfter es zur Ejakulation kam, desto geringer war ihr Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken. In Deutschland ist das die häufigste Krebsart bei Männern und sie nimmt weltweit  zu.

Die Erkenntnisse von Wissenschaftlern der School of Public Health an der Harvard Universität in Boston wurden im European Urology Journal veröffentlicht. Bei der Bevölkerungsstudie zeigte sich ein signifikanter Zusammenhang zwischen häufigen Ejakulationen und der Wahrscheinlichkeit, später die Diagnose Prostatakrebs zu erhalten: Die Krebswahrscheinlichkeit war nämlich deutlich verringert. Die Männer wurden im Jahr 1992 zu ihren Ejakulationen befragt. Kürzlich wurden die Auswirkungen auf ihr Protatakrebsrisiko ausgewertet.

Muss man Sex haben, um das Prostatakrebsrisiko zu senken?

Laut den Forschern ist es ganz gleich, wie der Weg zur Ejakulation aussieht. Männer müssen also nicht ständig Sex haben. Es reicht aus, wenn sie sich selbst befriedigen, Hauptsache, am Ende kommt es zum Samenerguss.

Am deutlichsten war der Zusammenhang zwischen vielen Ejakulationen und wenigen Prostatakrebsfällen bei Männern mittleren Alters, die monatlich 21 oder mehr Samenergüsse hatten. Diese Studienteilnehmer hatten im Vergleich zu denen, die nur vier bis sieben Ejakulationen im Monat hatten, ein um 50 Prozent verringertes Risiko, später eine Prostatakrebsdiagnose zu erhalten.

Bei den Befragungen stellte sich auch heraus, dass nur wenige Männer lediglich bis zu drei Samenergüsse im Monat hatten, ebenfalls hatten aber auch nur wenige Teilnehmer mehr als 20 Ejakulationen. Die Mehrheit lag irgendwo dazwischen.

Die Ursachen für Prostatakrebs sind noch weitgehend ungeklärt

Man geht davon aus, dass diese Krebsart zunmindest eine erbliche Komponente hat: Es hat sich immer wieder gezeigt, dass Prostatakrebs familiär gehäuft auftritt. Darüber hinaus erhöht das zunehmende Alter selbst das Risiko für jede Krebsart, mithin auch für Prostatakarzinome. Ansonsten hat die Wissenschaft noch keine aussagekräftigen Erkenntnisse gewonnen, warum Prostatakrebs entsteht. Insofern ist auch unklar, wie man das Erkrankungsrisiko ansonsten senken kann. Bislang gelten hierfür nur die Evergreens: viel Bewegung und vollwertige, abwechslungsreiche Ernährung.

Prostatakrebs kommt häufig unbemerkt

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen für Männer ab dem 45. Lebensjahr eine jährliche Vorsorgeuntersuchung. Denn Prostatakrebs entsteht schleichend und zunächst meist ohne Symptome. Erst im fortgeschrittenen Stadium, wenn es zum Beispiel Probleme beim Wasserlassen gibt oder Schmerzen auftreten, fällt den Betroffenen auf, das etwas nicht stimmt. Häufig ist die Ursache nur eine vergrößerte Prostata – eine gängige Alterserscheinung bei Männern. Manchmal aber ist es ein Karzinom – also Prostatakrebs.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017