Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple iOS 8.2: Das beinhaltet das neue Update

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pflichtupdate fürs iPhone  

iOS 8.2 schließt kritische Sicherheitslücken

11.03.2015, 15:50 Uhr | t-online.de

Apple iOS 8.2: Das beinhaltet das neue Update. Das Update auf iOS 8.2 bügelt zahlreiche Schwächen aus. (Quelle: imago/Russian Look)

Das Update auf iOS 8.2 bügelt zahlreiche Schwächen aus. (Quelle: Russian Look/imago)

Apple hat iOS 8.2 für iPhone, iPad und den iPod touch zum Download veröffentlicht. Die neue Version bringt zahlreiche Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. Unter anderem wurden sechs Sicherheitslücken geschlossen, darunter die als Freak-Attacke bezeichnete Lücke, die das Abhören verschlüsselter Verbindungen erlaubt.

iOS 8.2 ist nicht mehr anfällig für das auf den Namen Freak (kurz für: Attack on RSA-Export Keys) getaufte Angriffsszenario. Apple hat nach eigenen Angaben die Unterstützung für die schwachen RSA-Schlüssel entfernt. Zudem wurde mit 8.2 eine Schwachstelle in der Telefon-Komponente gestopft, über die Angreifer mit einer manipulierten Flash-SMS das Gerät ausknipsen konnten. Ferner beseitigte Apple Lecks in seinem Internet-Dienst iCloud und der Laufzeitumgebung iOSurface.

An Neuerungen hat Apple seinem mobilen Betriebssystem die AppApple Watch” beigelegt. Die App, die nicht gelöscht werden kann, erlaubt die Kopplung und Synchronisation der gleichnamigen intelligenten Armbanduhr mit dem iPhone. Die Armbanduhr, die Mode-Accessoire und Fitnessarmband sein will, soll ab Ende April zu haben sein.

iOS 8.2: mehr Fitness-Funktionen

Die zweite Neuerung, die App “Aktivität”, ist ausschließlich ab iPhone 5 oder neuer verfügbar. Sie zeigt Fitnessdaten an, die mit der Apple Watch gesammelt wurden. Sie erscheint allerdings erst auf dem Display, nachdem die Apple Watch mit dem iPhone verbunden wurde.

Nutzer der Health-App haben nach dem Update auf iOS 8.2 generell mehr Auswahlmöglichkeiten bei Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Größe, Gewicht und Blutzucker. Zudem können nun Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps importiert und optisch dargestellt werden.

"Schritte zählen" verbieten

Ebenfalls neu ist eine Privatsphäre-Einstellung, über die man seinem iPhone das Tracking von Schritten, Distanzen und erklommenen Stockwerken verbieten kann. Ohne das Update auf 8.2 wird jeder Schritt beobachtet, selbst dann, wenn das Smartphone im Standby-Modus in der Hosentasche schlummert.

Weitere Korrekturen betreffen Bluetooth, Siri und die iCloud-Wiederherstellung, die bei der Vorgängerversion unter Umständen Fehler verursachte. Unter iOS 8.2 soll es auch nicht mehr vorkommen, dass Musiktitel oder Wiedergabelisten manchmal nicht von iTunes mit der Musik-App synchronisiert werden. Des Weiteren hat Apple einige Probleme behoben, die bei Exchange-Servern etwa beim Mail- oder Kalender-Abgleich auftraten.

UMFRAGE
Nutzen sie Apples Gesundheits-App "Health"?

Update herunterladen und installieren

Das Update auf Version 8.2 lässt sich über Einstellungen, Allgemein und Softwareaktualisierung anstoßen. Es steht für iPhone 4s und neuer, iPad 2 und neuer sowie iPod touch der fünften Generation zur Verfügung. Zur Größe des Updates macht Apple keine generellen Angaben. Nutzer eines iPhone 6 müssen mit etwa 486 Megabyte rechnen. Ein Update via LAN-Verbindung und iTunes mit einem vorherigen Datenbackup ist empfehlenswert.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal