Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iOS-Bug: iPhone- und iPad-Nutzer erhalten Geister-E-Mails

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesendet am 1.1.1970  

Rätselhafte Geister-Mails auf iPhone und iPad

09.03.2016, 07:55 Uhr | t-online.de,

iOS-Bug: iPhone- und iPad-Nutzer erhalten Geister-E-Mails. iPhone-Nutzer bekommen leere E-Mails datiert auf den 1.1.1970. (Quelle: dpa)

iPhone-Nutzer bekommen leere E-Mails datiert auf den 1.1.1970. (Quelle: dpa)

Einige iPhone-Besitzer wundern sich derzeit über merkwürdige Grüße aus der Vergangenheit: Sie empfangen E-Mails vom 1. Januar 1970 ohne Inhalt. Die mysteriösen "Geister-E-Mails" machten bereits vor einigen Jahren die Runde. Möglicherweise haben sie auch etwas mit dem jüngsten Datums-GAU von iOS zu tun.

Die E-Mails haben keinen erkennbaren Absender. Sie haben keine Betreffzeile und auch keinen Inhalt. Als Sendedatum dieser mysteriösen E-Mails wird immer der 1.1.1970 ausgewiesen. Dieses Datum verursachte erst vor Kurzem massive Probleme auf iOS 9.2.

Wer – warum auch immer – das Datum auf einem iPhone oder iPad mit iOS 9.2 auf dieses Datum stellte, machte sein Gerät damit unbrauchbar. Das Betriebssystem blieb nach dem Einschalten einfach im Bootprozess hängen. Auch eine System-Wiederherstellung über iTunes funktionierte nicht.

Apples neues Smartphone 
So funktioniert 3D Touch beim iPhone 6s

Bei der S-Reihe hat Apple vieles verbessert. Ein Überblick. Video

Geister-E-Mails sind älter als der Datums-Bug

Doch die Geister-Mails sind deutlich älter als der Datums-Fehler in iOS 9.2. Auf einem in der Redaktion von t-online.de benutzten iPhone 6 Plus tauchen diese E-Mails schon seit vielen Monaten sporadisch auf. Das auch unter älteren iOS-Versionen und auf älteren iPhones.

Unix und seine Nullzeit

Die Ursachen sind unklar, aber gibt es ein paar Erklärungsansätze. Einer liegt im technischen Fundament von iOS – denn Apples mobiles Betriebssystem basiert, wie auch Mac OS X, auf Unix. In Unix gilt das Datum 1.1.1970 als "Nullzeit", also als der Startpunkt der Zeitrechnung von Unix. Das System zählt ab diesem Nullpunkt in Sekundenschritten hoch, um das aktuelle Datum und die Uhrzeit zu ermitteln.Unsere aktuelle Zeit liegt für Unix irgendwo im Bereich von 1.45 Milliarden Sekunden. 

Es könnte also sein, dass iOS bei einer eingehenden E-Mail, die beispielsweise durch einen Kommunikationsfehler zwischen Server und Empfänger ohne Zeitstempel und Information zur Zeitzone eintrifft, standardmäßig diese Unix-Nullzeit ausweist. Allerdings würde das nicht erklären, warum, die E-Mails weder Absender noch Betreff oder Inhalt haben. Allerdings soll diese Nullzeit auch die Ursache hinter dem Datums-Bug von iOS 9.2 sein, wie die britische Zeitung "The Telegraph" berichtet. 

Probleme mit Gmail unter iOS 7

Bereits unter iOS 7 und auch iOS 4 gab es die Geister-Mails. Damals bekamen Nutzer, die ein Gmail-Konto benutzten, diese komplett leeren E-Mails mit dem Sendedatum 1.1.1970. Die Mails ließen sich weder öffnen noch löschen. 

Tipps und Tricks 
Smartphone-Apps für Einsteiger

So finden, installieren und nutzen Sie Apps. Video

Nutzer konnten sich den Empfang von Google-Mails nicht über die von iOS angebotene Mail-Einstellung "Google" vornahmen, sondern auf das IMAP-Protokoll umstellten. Sobald Gmail-Nachrichten per IMAP abgerufen wurden, verschwanden die Geister-Mails.

Wechsel der Zeitzone

Einige Nutzer, die über das Phänomen in diversen Foren wie beispielsweise auf "Reddit" berichten, glauben, dass der Fehler eventuell mit dem Wechsel zwischen Zeitzonen zu tun haben könne. Sie berichten, dass sie stets nach einem Zeitzonenwechsel solche Geister-Mails bekommen hätten.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal