Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus überzeugen mit genialen Displays

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Galaxy S8 und S8 Plus ausprobiert  

Samsungs neue Smartphones sind fast nur noch Displays

09.04.2017, 22:15 Uhr | Robert Kern, t-online.de

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus überzeugen mit genialen Displays. Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)

Das Samsung S 8 (links) und das S 8 Plus bei der Vorstellung in Berlin (Quelle: Robert Kern)

t-online.de hatte die Gelegenheit, Samsungs Galaxy S8 und S8 Plus erstmals auszuprobieren. Die Front der neuen Smartphones besteht fast komplett aus den knackigen Displays. Dass diese mit 5,8 und 6,2 Zoll Diagonale zu den größten Bildschirmen zählen, fällt kaum auf.

Vor der Vorstellung durch Samsung kursierten bereits offizielle Pressebilder der neuen Smartphone-Flaggschiffe, dass Galaxy S8 und S8 Plus nahezu rahmenlos ausfallen, war schon bekannt und hat der Veranstaltung etwas Spannung genommen. Es gab also einen Vorgeschmack auf die „neue Ära des Smartphone-Designs“, die Samsung einläuten möchte. Tatsächlich lassen die beiden neuen Smartphones die Konkurrenz ziemlich alt aussehen. Es handelt sich um die schönsten Telefone, die wir bisher in Händen hielten.

Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)Das Samsung Galaxy S8 und S8 Plus haben beide Übergröße (Quelle: Robert Kern)

Welches der beiden ist das jetzt?

Viele Journalisten hatten Mühe, die beiden Samsung-Galaxy-S8-Modelle auf den ersten Blick zu unterscheiden, denn selbst das „kleine“ S8 bietet mit 5,8 Zoll eine größere Display-Diagonale als die meisten Smartphones der Konkurrenz. Der direkte Vorgänger Galaxy S7 liegt bei 5,1 Zoll, bei fast identischen Gehäusemaßen. Das S8 Plus ist etwa so lang wie das iPhone 7 Plus, allerdings deutlich schmaler und leichter und hat mit 6,2 Zoll gegenüber 5,5 Zoll beim Apple-Gerät ebenso deutlich mehr Display-Fläche. Wofür? Zum Beispiel für Fotos, Videos, Webseiten und Chats. Dass Jugendliche auch beim Telefonieren ständig auf das Display schauen  zeigt wohin die Reise geht.

Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)Mit den Galaxy-S8-Modellen gibt es nur noch runde Displays (Quelle: Robert Kern)

So viel Display braucht ein neues Bedienkonzept

Beide Formfaktoren lassen sich prima nutzen: Gewicht, Griffigkeit, Funktionalität passen. Während das Galaxy S8 noch weitestgehend mit einer Hand bedient werden kann, braucht es für das S8 Plus schon etwas Anpassungsfähigkeit. Samsung will dafür die Sprachsteuerung in Form des Assistenten „Bixby“ für Deutschland nachliefern, wie wichtig diese Komponente wird, verdeutlicht allerdings jetzt schon die separate Taste dafür.

Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)Samsung Galaxy S8 ist ein riesiges Display mit etwas Telefon drumherum (Quelle: Robert Kern)

Bis es soweit ist, sollten Nutzer sich häufig genutzte Apps für Messenger, Telefonfunktion, Email oder Browser mittig oder leicht auf die am häufigsten genutzte Seite positionieren. Für das Entsperren bietet Samsung mehrere Möglichkeiten, die bequemste ist nach wie vor der Fingerabdruckscanner. Die höchste Sicherheit verspricht Samsung für den Iris-Scanner, bei Brillenträgern zeigte dieser allerdings deutliche Schwächen.

Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)Samsung hat die Kamera vom S7 übernommen (Quelle: Robert Kern)

Leider sitzt der Fingerabdruckscanner nicht mittig auf der Rückseite, so dass die ersten Entsperr-Versuche auf der Kameralinse landen. Die Position ist der an der Unterseite der Front auf jeden Fall vorzuziehen.

Klasse Hardware, gleichbleibend gute Kamera

Sofort springt einem ein sattes und knackscharfes Display entgegen. Wir schießen gleich ein paar Fotos und erleben einen flotten Autofokus, hohe Schärfe und starken Kontrast. Kein Wunder, an der sehr guten Kamera des Galaxy S7 hat Samsung für das neue Modell nichts verändert. Nur die Frontkamera wurde für die Generation "Selfie" auf acht Megapixel aufgerüstet.

Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)Geladen wird kabellos oder über USB-C, es gibt weiterhin einen Kopfhöreranschluss (Quelle: Robert Kern)

Samsungs neuer Prozessor sorgt für ein flüssiges Erlebnis und die Apps, die wir testweise aufrufen, er starten flott. Mit 64 Gigabyte schnellem Speicherplatz bieten die Galaxies ausreichend Platz für Fotos und Videos, die sich mit der Zeit ansammeln. Mit MicroSD-Karten lässt sich der Speicher zudem aufstocken.

Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)Pures Display - Nichtmal der Samsung-Schriftzug hat Platz auf der Front des Galaxy S8 (Quelle: Robert Kern)

Beides, Speicher und Prozessor, verhelfen dem Galaxy S8 zur Leistung eines kleinen PCs. Mit der „Dex“ getauften Docking-Station für 150 Euro extra bedient Samsung genau dieses Nutzungsszenario. Das Smartphone lässt sich in der kleinen Schale einstecken und bekommt einen HDMI-Anschluss und zweimal USB für einen großen Bildschirm, Maus und Tastatur.

Mit Dex braucht man keinen PC mehr

Wie vom Windows-Desktop bekannt, organisieren sich die Programm-Symbole auf dem angeschlossenen Display. E-Mail, Internet-Browser, Word und Excel – alles ist da und macht einen separaten Rechner für viele Anwender überflüssig. In mehreren Fenstern öffnen wir probeweise ein paar Anwendungen und sind vom Feature überzeugt. Damit der Exynos 8895-Prozessor im Galaxy S8 nicht heiß läuft, integriert die Dex-Station einen kleinen Lüfter zur Kühlung. Durch die miniaturisierte Herstellung arbeitet der Chip sehr sparsam und akkuschonend.

Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)Mit der Samsung Dex Station wird das Galaxy S8 zum Desktop-PC (Quelle: Robert Kern)

Traditionsgemäß lassen sich die Galaxy-S8-Varianten auch drahtlos laden, die üppigen Akkus versprechen zudem eine hohe Ausdauer. „Sowas wie mit dem Note 7 wird uns nicht nochmal passieren“, verspricht Samsung. In diesem Gerät hatten Akkus  Feuer gefangen, was zu einer weltweiten Rückrufaktion führte.

Fazit – wir sind auf den Test gespannt

Der erste Eindruck vom Samsung Galaxy S8 und S8+ entbehrt nicht einem gewissen "Wow-Faktor". Mit der Neudefinition von Smartphone verspricht Samsung nicht zu viel, das Design ist umwerfend. Die großen Display tragen einer veränderten Nutzung Rechnung, Inhalte wie Fotos, Videos und mobiles Internet sind einfach bedeutsamer geworden als Telefonie.

Wie sich die Formfaktoren im Alltag nutzen lassen, werden wir im ausführlicheren Test herausfinden.

Samsung S8, Samsung S8 Plus (Quelle: Robert Kern)Zwei der drei Farbvarianten: Orchid Grey und Midnight Black (Quelle: Robert Kern)

Wer es nicht erwarten kann, kann die Galaxy-S8-Smartphones ab heute vorbestellen, mit 799 Euro für das S8 und 899 Euro für das S8 Plus ist der Einstieg jedoch nicht günstig. Technisch bekommen Käufer dafür ab dem 28. April das fortschrittlichste Smartphone, das kaum Wünsche offen lässt. Marktbeobachter gehen jedoch auch davon aus, dass sich das Preisniveau in den nächsten Wochen noch senken wird und es sich vielleicht lohnt, mit dem Kauf ein bis zwei Monate zu warten.

 Anzeige: Jetzt Samsung Galaxy S8 vorbestellen und exklusiv über T Online 50,- € Gutschein sichern!

Alle Infos zum Samsung Galaxy S8 und S8 Plus gibt es gesammelt an dieser Stelle.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017