Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

    Handy: Legal und gefahrlos im Auto telefonieren

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Legal mit dem Handy telefonieren im Auto

    | t-online.de

    Handy: Legal und gefahrlos im Auto telefonieren. Manchmal teuer, immer gefährlich: Telefonieren am Steuer (Foto: Archiv)

    Autofahren und gleichzeitig mit dem Handy in der Hand telefonieren – das ist nicht nur gefährlich, sondern auch fahrlässig. Schließlich droht ertappten Handy-Sündern im besten Fall ein Bußgeld, im schlimmsten Fall ein übler Verkehrsunfall. Technische Lösungen, legal im Auto zu telefonieren, gibt es viele, doch welche ist die Richtige? Eine ersten schnellen Überblick erhalten Sie in unserer Foto-Show.

    Wer mit seinem Handy während der Autofahrt telefoniert, geht ein hohes Risiko ein. Neben einem Bußgeld von 40 Euro und einem Punkt in Flensburg droht bei einem Unfall auch der Verlust des Versicherungsschutzes. Mit dem Handy im Auto telefonieren ist nur erlaubt, wenn das Fahrzeug steht und der Motor ausgeschaltet ist (Telefonieren am Steuer: Mehr als ein Kavaliersdelikt). Doch gibt es viele Möglichkeiten, um im Auto legal und gefahrlos zu telefonieren: Kabel-Headset, Handy-Halterung, Freisprecheinrichtung, Autoradios und fest verbaute Telefonanlagen. Sie unterscheiden sich nicht nur technisch, sondern auch preislich voneinander. Und alle haben ihre Vor- und Nachteile, die wir in unseren drei Ratgebern ausführlich beschreiben.

    Headsets und Handy-Halterungen

    Für die meisten Handy-Besitzer ist ein Kabel-Headset die kostengünstigste Lösung, da es bei vielen Modellen bereits zum Lieferumfang gehört. Schließlich verbietet die Straßenverkehrsordnung dem Fahrer nur, das Mobiltelefon in die Hand zu nehmen. Was die Headset-Varianten unterscheidet und wo ihre Vor- und Nachteile liegen erfahren Sie in unserem Ratgeber "Headsets und Handyhalterungen im Auto".

    Freisprechanlagen zum Selbsteinbau

    Wer häufig im Auto telefoniert und auf etwas mehr Komfort setzt, für den lohnt sich eine nachrüstbare Freisprecheinrichtung. Diese wird beispielsweise am Lenkrad oder an der Sonnenblende befestigt und bietet damit bei der Bedienung große Vorteile. Noch komfortabler, wenn auch deutlich teurer, sind spezielle Autoradios. Eine günstige Alternative dazu sind Navigationsgeräte mit integrierter Freisprecheinrichtung. Welche Variante für Sie die richtige ist, können Sie in unserem Ratgeber "Freisprechanlagen zum Selbsteinbau" nachlesen.

    Luxus-Lösungen für Profis

    Am oberen Ende der Preisskala finden sich fest verbaute Telefonanlagen. Diese stammen in der Regel vom Autohersteller selbst und glänzen mit zahlreichen intelligenten Funktionen und Extras. Durch die nahtlose Integration in das Soundsystem des Autos bieten diese Anlagen zudem mit Abstand den besten Klang. Welche Möglichkeiten die Freisprech-Oberklasse bietet, zeigt unser Ratgeber "Freisprechanlagen für Profis".

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Spektakuläre Aufnahmen 
    Junger Elefant wehrt Angriff von 14 Löwen ab

    Abenteuerlust des kleinen Dickhäuters wird ihm beinahe zum Verhängnis. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal