Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Geheime Handy-Ortung ist strafbar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geheime Handy-Ortung ist strafbar

Eine heimliche Ortung ist verboten und verstößt gegen Datenschutzrichtlienen. Wenn der Geortete nicht weiß, dass er von einer anderen Person überwacht wird, macht sich der Schnüffler strafbar. Es ist damit nicht zulässig auf dieses Weise seinem Freund oder seiner Freundin nachzuspionieren.

Die Handy-Ortung erfreut sich auch bei Unternehmen zunehmender Beliebtheit. Firmen mit eigenen Fahrzeugflotten, wie etwa eine Spedition, können über eine Handy-Ortung kontrollieren, wo sich die Mitarbeiter beziehungsweise ihre Handys ungefähr aufhalten. Die Mitarbeiter müssen jedoch damit einverstanden sein.

Um einem Missbrauch vorzubeugen, setzen auch alle legalen Ortungs-Dienste auf eine Absicherung. Der zu Ortende muss zuvor dem Dienst zustimmen. In den meisten Fällen geschieht dies über das Senden einer SMS an den Netzbetreiber. Wer das Handy eines Ahnungslosen entwendet und ohne dessen Wissen die entsprechende Zustimmung sendet, macht sich strafbar. Auch die heimliche Installation und Nutzung von Überwachungs-Software ist strafbar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal