Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Android: Fehler in Android 4.2 nerven viele Nutzer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fehler in Android 4.2 nerven Nutzer

25.11.2012, 13:23 Uhr | Andreas Lerg

Android: Fehler in Android 4.2 nerven viele Nutzer. Google Android 4.2 fiebert gewaltig (Quelle: t-online.de)

Google Android 4.2 fiebert gewaltig (Quelle: t-online.de)

Ein verschwundener Monat, kurze Akkulaufzeiten, häufige Systemabstürze: Nutzer von Googles neuestem Betriebssystem Android 4.2 kämpfen mit einer Vielzahl an Fehlern. In Foren, Blogs und sozialen Netzen berichten sie über die unterschiedlichsten Probleme. Betroffen sind verschiedene Geräte vom Smartphone Nexus 4 bis zum Tablet-PC Nexus 10.

Die Liste der Fehlermeldungen im offiziellen Android-Forum von Google ist lang. Nicht nur dort berichten viele Nutzer von diversen Problemen, zum Beispiel mit der Datenfunkschnittstelle Bluetooth. Beim Streaming von Audiodaten via Bluetooth an einen drahtlosen Lautsprecher bricht die Wiedergabe immer wieder ab. Das US-Blog Androidpolice meldet zudem, dass zahlreiche Apps, die Bluetooth nutzen, nicht mehr richtig funktionieren. Auch die Anbindung externer Hardware wie Spiele-Controllern soll mit Android 4.2 häufig scheitern.

Häufige Neustarts mit Android 4.2

Unter dem Eintrag „Reboot-Problem“ berichten Nutzer davon, dass das Nexus 4, das Nexus 7 und das Nexus 10 immer wieder von alleine einen Neustart durchführen. Bisher ist nicht bekannt, wodurch diese spontanen Neustarts ausgelöst werden. Mal geschieht es, wenn sich das Gerät ungenutzt im Standby-Modus befindet, mal während der Nutzer damit arbeitet. Einige Nutzer melden, dass der Neustart häufiger auftritt, wenn der Browser gestartet und eine Internetseite aufgerufen wird. Besonders häufig scheinen Besitzer des Nexus 10 von diesem Neustart-Problem betroffen zu sein. Andere Nutzer melden, dass ihr Nexus 7 mit Android 4.2 häufiger "einfriert", wenn sie es aus dem Standby-Modus wecken wollen.

Nexus-Geräte zeigen Display-Flackern

Andere Nutzer melden, dass sich das Display der Nexus-Geräte ab und zu ohne erkennbaren Auslöser einschaltet oder zu flackern beginnt. Das Flackern scheint vor allem dann aufzutreten, wenn ein Nutzer die Helligkeit des Displays sehr weit herunter regelt. Hier wird vermutet, dass es sich eher um ein Hardwareproblem handelt, das nicht vom Betriebssystem ausgelöst wird.

Einige Apps stürzen regelmäßig ab

Ob ein weiteres Problem eher von Android 4.2 oder den Programmierern der jeweiligen App verursacht wird, ist unklar. Fest steht, das Nutzer von Apps berichten, die häufiger abstürzen. Der Versuch, die instabilen Apps zu deinstallieren, führte vereinzelt zu Abstürzen des Betriebssystems.

Akku entlädt sich schneller

Auch der Akku ist Gegenstand für viele Beschwerden. Androidpolice meldet, dass er seit dem Update auf Android 4.2 deutlich schneller an Kapazität verliert. Dabei scheinen einige Anwendungen unter Android 4.2 den Akkuverbrauch besonders zu beschleunigen, darunter die Google Play Services und die Anbindung an ein Exchange-E-Mail-Konto. Beim Nexus 7 kommt dazu noch ein weiteres Problem dazu. Nicht immer, aber oft lädt sich der Akku des Gerätes laut Androidpolice extrem langsam auf. Als Ursache wird vermutet, dass das Betriebssystem Schwierigkeiten haben könne, die Leistungsstärke des Ladegerätes zu erkennen und deshalb sicherheitshalber in einen langsamen Lademodus schaltet.

Musik-Widget verschwindet ab und zu

Mit Android 4.2 hat Google die sogenannten Lockscreen-Widgets eingeführt. Das sind Anwendungen, die auch bei gesperrtem Bildschirm zur Verfügung stehen. Ähnlich wie beim iPhone können bei gesperrtem Bildschirm Fotos gemacht oder Musik abgespielt werden. Auch das funktioniert laut Nutzerberichten nicht richtig. Das Musik-Widget beispielsweise verschwindet ab und an und kommt erst nach einem Neustart des Gerätes wieder zum Vorschein. Die Kameraanwendung soll sehr verzögert reagieren, wenn der Nutzer das Gerät von horizontal auf vertikal dreht. Oft dauert es dann mehrere Sekunden, bis die Bildschirmdarstellung der Lageänderung folgt.

. Das iPhone 5 bei der Telekom: jetzt vorbestellen (Quelle: t-online.de)

(Quelle: t-online.de)

Google kommentiert Fehler bisher kaum

Google hat in seinem eigenen Forum bisher wenig zu den Fehlern gesagt. Lediglich zu dem verschwundenen Dezember hat sich der Konzern gemeldet und erklärt, dass man den Fehler erkannt habe und das Problem so schnell wie möglich beheben werde. Einen konkreten Termin für ein Update hat Google aber nicht genannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal