Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

So können Sie ihr Smartphone bei Wasserschaden retten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wenn das Handy baden geht  

So können Sie ihr Smartphone retten

26.08.2014, 12:43 Uhr | dpa

So können Sie ihr Smartphone bei Wasserschaden retten. Was tun, wenn das Smartphone baden geht? (Quelle: dpa)

Was tun, wenn das Smartphone baden geht? (Quelle: dpa)

Aus der Hemdtasche in den Pool, aus der Hosentasche in die Toilette – es passiert schnell, dass Handy oder Smartphone unfreiwillig baden gehen. Jetzt muss der Besitzer rasch und besonnen handeln, wenn ein Totalschaden vermieden werden soll.

Taucht das Mobiltelefon unfreiwillig ab, bedeutet das höchste Lebensgefahr für das Gerät, solange es nicht wasserdicht ist. Jetzt muss der Besitzer sofort und richtig handeln, um das Smartphone noch zu retten. Zuerst gilt: Ausschalten und – falls möglich – den Akku entfernen.

Auch die SIM-Karte muss entnommen und getrocknet werden. Steck das Gerät in einer Schutzhülle, muss diese runter, denn zwischen Hülle und Gerät könnte sich Wasser befinden.

Finger weg vom Fön!

Keinesfalls darf das Netzteil angeschlossen werden. Das Fachmagazin c't rät, das Handy mit Papiertaschentüchern trocken zu tupfen. Bloß nicht das Handy mit dem Fön trocknen, auch nicht mit Kaltluft. Der starke Luftstrom bläst die Feuchtigkeit oder Wasser in den Ritzen noch weiter in das Gerät hinein.

Es gilt es zu vermeiden, dass anhaftendes Wasser weiter in den Gerät eindringt. Deshalb keine Knöpfe drücken, über die das Wasser ins Gehäuseinnere eindringen könnte.

Nötigenfalls abspülen

Handelt es sich nicht um normales Wasser, sondern um Salz- oder Chlorwasser beziehungsweise Alkohol oder auch klebrige Flüssigkeiten, reicht es nicht, das Handy zu trocknen. Salzwasser kann Korrosionsschäden an Metallen der Elektronik verursachen. Deshalb das abgeschaltete und vom Akku befreite Mobiltelefon mit destilliertem Wasser spülen, um Korrosionsschäden vorzubeugen. Das Abspülen ist auch dann sinnvoll, wenn das Handy durch dreckiges Wasser stark verschmutzt ist.

Reis hilft beim Trocknen – Hitze schadet

Im nächsten Schritt kommt das Handy zum Trocknen mehrere Tage in eine Packung mit Reis oder an einen sehr trockenen Ort. Idealerweise liegt es dort geöffnet und ohne Akku – oder es wird zumindest ausgeschaltet. Während der Trockenphase sollte das Gerät nicht mehr bewegt werden. Reis eignet sich gut, weil er sehr "hydrophil" ist, also viel Wasser aufnehmen kann. Er bindet die vom Mobiltelefon verdunstende Feuchtigkeit und saugt austretendes Wasser auf.

Kurz vorgestellt 
Diese Smartphone-Apps sollte jeder kennen

Billiger tanken, Parkplatz finden oder Smartphones entrümpeln: Für fast alles gibt es eine App. Video

Der Besitzer muss sich in Geduld üben und darf nicht immer mal wieder versuchen, das Smartphone einzuschalten. Im Zweifelsfall verschlimmert das den Schaden. Auch hier gilt: Finger weg vom Fön, der Heizung oder dem Backofen! Temperaturen über 40 Grad können das Gerät beschädigen.

Herstellergarantie hilft meist nicht

Mit etwas Glück funktioniert das Smartphone nach einigen Tagen wieder. Ist das nicht der Fall, kann man sich leider nicht auf Herstellergarantien berufen, weil diese Wasserschäden grundsätzlich ausschließen, erklären die Experten. Eine Reparatur auf eigene Kosten lohne kaum, weil man nicht sicher sein kann, ob als Spätfolge des Wasserschadens nicht noch mehr kaputtgeht. Ob ein Gerät einen Tauchgang überlebt, ist grundsätzlich Glückssache. Die Chancen auf Rettung sinken natürlich, je länger das Handy im Wasser lag.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal