Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Google Nexus 7 2: Vorstellung wohl am 24. Juli

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neues Nexus 7 soll zum Frühstück erhältlich sein

20.07.2013, 07:50 Uhr | t-online.de

Google Nexus 7 2: Vorstellung wohl am 24. Juli. Google Nexus 7 Tablet (Quelle: Google)

Google Nexus 7 Tablet (Quelle: Google)

Das neue Nexus 7 steht in den Startlöchern: Google hat zu einem gemeinsamen Frühstück am 24. Juli mit Android-Chef Sundar Pichai geladen. Es gilt als sicher, dass Google dort sein neues 7-Zoll-Tablet vorstellen wird. Inzwischen sind auch einige weitere Details zum neuen Nexus 7 bekannt geworden.

Eine Bestätigung darüber, was Google beim Frühstück präsentieren wird, gibt es nicht. Spekuliert wird etwa auf das Moto X, ein neues Smartphone vom Konzern-eigenen Hersteller Motorola. Allerdings halten viele Experten die Vorstellung einer Motorola-Neuheit in diesem Rahmen für wenig wahrscheinlich.

Größer sind die Chancen auf die nächste Android-Version 4.3 – und auf die zweite Ausgabe des Nexus 7, das auch als Nexus 7 2.0 bezeichnet wird und wie schon der Vorgänger von Asus produziert werden soll.

Computer-Video 
Ein "iPad" für nur 150 Euro - geht das?

iPad und Co.: Worauf es beim Kauf eines Tablet-PC ankommt. Video

Nexus 7 2.0: dünnerer Rahmen und schnellerer

Sind die im Vorfeld aufgetauchten Bilder vom Nexus 7 2.0 echt, wird das neue Google-Tablet durch einen dünneren Rahmen schmaler als bisher. Als sicher gilt ein höher getakteter Prozessor – alles andere wäre auch eine große Enttäuschung. Entgegen ersten Spekulationen sollen zwei und nicht vier Gigabyte Arbeitsspeicher vorhanden sein. Das erste Nexus 7 bietet einen GB Arbeitsspeicher.

Android 4.3 oder nur 4.2.3?

Eine rückwärtige Kamera gilt ebenfalls als sicher, sie soll mit fünf Megapixeln auflösen. Im derzeitigen Nexus 7 gibt es lediglich eine Vorderseiten-Kamera für Videotelefonie. Als Betriebssystem soll Android 4.3 vorinstalliert sein – wenn es denn fertig ist und ebenfalls vorgestellt wird. Die Alternative wäre Android 4.2.3. Android 4.3 wird ebenfalls Jelly Bean heißen, weil die Änderungen wohl zu gering ausfallen, um einen neuen Namen zu rechtfertigen.

Ebenfalls soll Bluetooth 4.0 integriert sein. Gegenüber den Vorgängern geht die neueste Bluetooth-Version sparsamer mit der Akkuleistung um als ältere Versionen.

Über die Bildschirmauflösung gibt es keine gesicherten Informationen. Äußerst wage Gerüchte verkünden, Asus könnte ein Full-HD-Display (1920 × 1080 Pixel) verbauen. Die Auflösung des zurzeit im Handel befindlichen Nexus 7 beträgt 1280 × 800 Pixel. Das kann mit High-End-Tablets oder -Smartphones zwar nicht mithalten, ist aber immer noch höher als beispielsweise beim Apple iPad mini.

Nexus 7 2.0 zum Frühstück verfügbar

Das Nexus 7 2.0 soll 30 US-Dollar teurer sein als das erste Nexus-Tablet, also 229 Dollar in der Version mit 16 Gigabyte und mit 32 Gigabyte Flash-Speicher 269 Dollar kosten. In Deutschland kostet das derzeitige Nexus 7 199 beziehungsweise 249 Euro, eine Variante mit SIM-Kartenslot 299 Euro. Angeblich soll das Nexus 7 2.0 bereits an Händler ausgeliefert werden und wäre zum Frühstück am 24. Juli bereits lieferbar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal