Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Do-it-yourself (DIY) >

Rost entfernen und Metall neu lackieren: Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Feind aller Metallteile  

Rost entfernen und vorbeugen

10.03.2017, 09:05 Uhr | rw, dpa-tmn, t-online.de

Rost entfernen und Metall neu lackieren: Tipps. Rost auf Metall muss möglichst schnell behandelt werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Rost auf Metall muss möglichst schnell behandelt werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für Metall gibt es im Außenbereich des Hauses zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Der Feind aller Metallteile ist der Rost. Gerade nach den Wintermonaten sollte man deshalb alle Metallteile im Außenbereich kontrollieren und gegebenenfalls den Rost entfernen. Mit diesen Tipps zum Bekämpfen von Rost verhelfen Sie korrodiertem Metall wieder zu neuem Glanz und verhindern die Neubildung von Rost.

"Handelt es sich nur um einzelne Rostnester, so genügt es meist, sie mit grobem Schmirgelpapier bis auf das blanke Metall abzuschleifen", erklärt Peter Birkholz, Ratgeberautor der Stiftung Warentest in Berlin.

Dann wird mit einem feineren Schmirgelpapier ein Übergang zum noch fest haftenden umgebenden Anstrich hergestellt. "Nach mehrfacher Behandlung der abgeschliffenen Stellen mit einer Metallgrundierung und dem Aufrauen des Altanstrichs könnte man jetzt mit dem Neuaufbau beginnen."

Falls der alte Anstrich schon soweit geschädigt ist, dass er großflächige Rostschäden hat, rät Birkholz, das gesamte Stück maschinell abzuschleifen und den Anstrich grundlegend zu erneuern. Transportable Teile wie ein Gartentor, könne man zu einem Experten für Sandstrahlen bringen, falls man das mühsame Abschleifen scheut.

Experte rät von Rostentferner ab

"Rostumwandler, zumeist auf der Basis von Phosphorsäure, sind selten hilfreich", findet der Heimwerkerexperte. "Bestenfalls auf dünnen, gleichmäßigen Rostschichten, die ohnehin leicht mechanisch zu entfernen sind." Denn Rost und Säure könnten nur in einem bestimmten Verhältnis zueinandergebracht zu einem perfekten Ergebnis führen. "In der Praxis jedoch bleiben entweder Rost oder Säure übrig, und somit wird keine tragfähige Grundlage für den Neuanstrich erreicht."

Hausmittel als Rostentferner: Cola

Cola wirkt tatsächlich als Rostentferner. Die in der Brause enthaltene Phosphorsäure löst oberflächlichen Rost. Das Phosphat in der Säure bildet mit den Eisenionen zudem eine Schicht Eisenphosphat. Diese sieht zwar nicht so schön aus, schützt das Metall aber vor weiterem Rost. Kleine Metallteile, wie zum Beispiel Schrauben, werden durch ein nächtliches Cola-Bad gänzlich entrostet. Haben sich die Schäden allerdings schon tief ins Material gefressen, stößt man mit Cola als Rostentferner schnell an die Grenzen. Dann bleibt doch nur noch das mühsame Abbürsten und Schleifen.

Rost mit Winkelschleifer entfernen

Für das maschinelle Abschleifen eignen sich Rotationswerkzeuge mit Schleifaufsatz oder Einhandwinkelschleifer, so Michael Pommer, Trainer an der Deutschen Heimwerker Akademie in Köln. Für die Feinarbeit in Ecken, Windungen und Kanten eignen sich Schleifpapier oder ein elektrisches Schleifgerät.

Rost nicht ohne Schutzausrüstung abschleifen

Um sich vor herumfliegenden Schmutzteilchen zu schützen, sollte man unbedingt auf geeignete Schutzkleidung achten. "Feiner Schleifstaub, der beim Abschleifen der alten Schutzschicht entsteht, kann gesundheitliche Probleme bereiten", warnt Dirk Petersen von der Verbraucherzentrale Hamburg. Dies sei immer dann der Fall, wenn der alte Lack Schadstoffe enthält. Zum Beispiel entstehe beim Entfernen alter Bleimennige-Anstriche bleihaltiger Staub.

Um das Risiko zu verringern, müsse man beim Schleifen unbedingt eine Atemschutzmaske tragen, so der Rat des Verbraucherschützers. Die Experten der Deutschen Heimwerker Akademie raten darüber hinaus zum Tragen fester Arbeitshandschuhe.

Macken im Metall ausbessern

Nach dem Schleifen muss die komplette Fläche mit Wasser oder einem Metallreiniger gesäubert werden und hinterher gründlich trocknen. Kleine Löcher oder Vertiefungen werden am besten mit einer Spachtelmasse aufgefüllt und erneut angeschliffen. Denn später aufgetragener Rostschutz hilft zwar, eine weitere Korrosion zu verhindern, kann aber eine bestehende Schwachstelle im Material nicht ausgleichen.

Die richtige Farbe für den neuen Anstrich wählen

Der Neuanstrich beginnt mit einer Metallgrundierung. "Sie stellt den primären Rostschutz dar, weshalb es sich lohnt, zwei oder gar drei Schichten aufzubringen", rät Birkholz. "Als Haftgrundierung erfolgt erst dann ein Anstrich mit Vorstreichfarbe, bevor eine erste Lackschicht aufgetragen wird." Ist sie komplett durchgetrocknet, empfiehlt der Buchautor, die Schicht leicht anzuschleifen und dann ein zweites Mal zu lackieren, damit wirklich alle Poren geschlossen sind und keine Feuchtigkeit mehr bis zum Metall vordringen kann.

"Als Alternative zum mühsamen Aufbau einer Lackschicht gibt es Metallschutzprodukte, die Rostschutz, Grundierung und Decklack in einem bieten", weiß Ludger Küper vom Paint Quality Institute. Das Verarbeiten der Kombinationsprodukte spare zwar viel Zeit, mit einem einzigen Anstrich sei es aber auch hier nicht getan. Um das Metall ausreichend zu schützen, müssten Heimwerker die Farbe mindestens zweimal großzügig auftragen.

Metall lackieren ohne Pinsel

Nicht immer muss man dafür den Pinsel schwingen. "Metallzäune, Tore und Gitter können auch mit einer elektrostatischen Farbpistole lackiert werden", sagt Heimwerker-Trainer Pommer. Dabei wird Lackpulver aus einer batteriebetriebenen Farbpistole auf die Metallobjekte geschossen – und zwar von allen Seiten gleichmäßig in der optimalen Schichtstärke.

Das Pulver ist elektrostatisch aufgeladen. Der Vorteil: Die geladenen Farbpartikel werden von metallenen Gegenständen stärker angezogen als von nicht metallenen Objekten in der Umgebung. Farbpartikel, die nicht die Vorderseite des Metallteils treffen, werden im Vorbeiflug angezogen und lackieren so die Rückseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Do-it-yourself (DIY)

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017