Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Echter Mehltau: Krankheit an Gemüse und Obstbäumen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gefährlicher Schädling  

Echter Mehltau: Krankheit an Gemüse und Obstbäumen

02.12.2013, 14:46 Uhr | sk (CF)

Echter Mehltau: Krankheit an Gemüse und Obstbäumen. Mehltau befällt verschiedenste Pflanzen. Hier ist ein Spitzahorn vom Schädling befallen (Quelle: imago/Blickwinkel)

Mehltau befällt verschiedenste Pflanzen. Hier ist ein Spitzahorn vom Schädling befallen (Quelle: Blickwinkel/imago)

Echter Mehltau ist ein Schönwetterpilz, der sowohl Obstbäume, als auch Gemüse und Zierpflanzen befällt. Woran Sie die Krankheit erkennen und welche Gegenmaßnahmen Sie ergreifen sollten, erfahren Sie hier.

Wie erkenne ich echten Mehltau?

Echter Mehltau ist eine Pilzkrankheit, die vor allem Gräser und Getreide, Obstbäume wie den Apfelbaum, Gemüse wie Möhren, Gurken, Tomaten, verschiedene Salatsorten, Rhododendren und Rosen befällt. Der Pilz ist an einem weißgrauen, spinnenwebartigen Pilzgeflecht zu erkennen, das sich später grau verfärbt und abwischbar ist.

Schadbild des Pilzes

Der Schönwetterpilz tritt ab Mai auf der Blattoberseite der Wirtspflanze auf und kann sich auf weitere Organe der Pflanze ausdehnen. Die befallenen Blätter verwelken nach und nach und fallen verfrüht von den Bäumen. Die Pilzsporen überdauern den Winter auf der Wirtspflanze und werden durch Verwehung weiterverbreitet.

Bekämpfung der Pilzkrankheit

Auf niedrig wachsenden Pflanzen, wie zum Beispiel Salat oder Möhren, kann Echter Mehltau laut dem Fachmagazin "Mein schöner Garten" mit einer Milch-Wasser-Lösung eingedämmt werden. Dazu verdünnen Sie ein achtel Liter Milch mit einem Liter Wasser und bespritzen die befallenen Stellen alle zwei Tage mit der Lösung. Um eine Verwässerung der Lösung zu verhindern, sollten Sie die Prozedur bei schönem Wetter durchführen. Erzielt die Behandlung keine Erfolge, können Sie entweder die befallenen Pflanzenorgane entfernen und kompostieren, oder chemische Fungizide einsetzen.

Kompostierung als Alternative zur Chemie-Keule

Die Kompostierung ist deshalb möglich, weil die Pilze sich nur auf lebenden Pflanzen halten können und daher zwischen den Kompostmaterialien absterben. Um Ihren Garten langfristig vor der Krankheit zu schützen, können Sie mehltauresistentes Saatgut für bestimmte Gemüsesorten einsetzen, die im Fachhandel erhältlich sind. Auch bei der Auswahl von Obstbäumen sollten Sie auf resistente Sorten achten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017